Dpf-, vorglüh- und motorkontrolleuchte an
#16
Hatte es eigentlich schon jemand, dass der DPF sich mit einer "Regenerationsfahrt" nicht mehr "frei"  bekommen hat und dieser in einer Firma behandelt werden musste bzw. Neu?  Gruß
Zitieren

#17
Ja ich

Bj 2014, 114 000 km drauf

seit etwa 4000 km ist er ständig am regenerieren, die letzten 1000 jetzt Dauerzustand sobald er warm genug ist

morgen bau ich ihn aus, dann kommt er zum DPF Doc
Zitieren

#18
Shit, was kostet sowas wenn ich fragen darf und was würde der DPF original bei VW neu kosten?  So ungefähr?  Was hast du für ein Motor und wie kommt das?  Fährst du viel kurzstrecke?  Gruß Jens
Zitieren

#19
was VW verlangt, keine Ahnung, so ca das fünffache, aber da geh ich eh niemals hin

ich geh zum dpf-doc.de

ne nix Kurzstrecke, warum und weshalb rätsel ich auch noch

morgen weis ich mehr, hoffentlich
Zitieren

#20
Darf ich noch fragen, was du für einen Motor hast?  Nur Interesse halber.
Zitieren

#21
den 180er CSHA
Zitieren

#22
Hallo Wölfe Wink ,

seht ihr und genau das hat mir der Tuner vorraus gesagt Kopfkratz2

Nichts mit der will ja verkaufen Ouw ne Ahnung was da so im Motor vorgeht Powertothepeople

Wir waren uns einig das das beste wäre alles raus und Downpipe rein Jump wenn da nicht alle zwei Jahre Tante Tüv oder Onkel Dekra wären. Toni  Kotzen

Gruß der Bärliner Becks
Zitieren

#23
(06.12.2017, 09:21)Bärliner schrieb: Hallo Wölfe Wink ,

seht ihr und genau das hat mir der Tuner vorraus gesagt Kopfkratz2

Nichts mit der will ja verkaufen Ouw ne Ahnung was da so im Motor vorgeht Powertothepeople
......

Nochmal, der DPF verstopft nicht den Motor - les mal, oder glaub dem Tuner der mehr drauf hat als alle Ingenieure (VW)
Gruß Ralph  :D
Zitieren

#24
Wäre ja auch dafür, DPF raus (leer räumen) und rausprogramieren und AGR auch rausprogramieren oder halt mit VCDS deaktivieren. Aber ja, die nächste AU kommt. Und wenn es stimmt, dass ab 2018 wieder am Pott direkt eine Messung gemacht wird, wir's schwierig. Leider.
Zitieren

#25
Hallo Wölfe , Hallo Ralph  Wink

Nartürlich ist mir klar das der Motor den DPF verstopft Cheesy und nicht umgekehrt Kopfkratz2  aber dann geht die Seuche los. Wo soll es den dann hin Huh Die Ingenieure hatten ja keine wahl als die Reinigungsintervall zu erhöhen was ja wohl ca 2 Liter mehr Verbrauch mit sich brachte. Kotzen
Oder eben andere Schäden zu folge hatte Kotzen
Nichts anderes wollte er mir damit sagen Wink
Stark betroffen sollen halt Kurzstreckenfahrer und Fahrzeuge sein die im Stand arbeiten.

Gruß der Bärliner Becks
Zitieren

#26
Bärliner: Becks

Das Problem ist, dass man das beste aus dem machen muss was man zur Verfügung hat. Da sind wir die Versuchskaninchen/Testfahrer von VW. Auch der Tuner wird bei dem Material (Wolf) irgendwo einen Kompromiss eingehen - oder er macht etwas, dass nicht so ganz gesetzeskonform ist - und da beißt uns künftig die neue Messmethode.

Alternative: Den Wolf verkaufen - aus mehreren Gründen aber unwirtschaftlich.
Gruß Ralph  :D
Zitieren

#27
(05.12.2017, 21:27)Schlappi-papi schrieb: Shit, was kostet sowas wenn ich fragen darf und was würde der DPF original bei VW neu kosten?  So ungefähr?  Was hast du für ein Motor und wie kommt das?  Fährst du viel kurzstrecke?  Gruß Jens

Hallo,
ein neuer Filter beim Touareg mit 5 Zylinder kam vor ca 3 Jahren mit Montage ca 2400€ bei VW. Wird wohl beim Amarok ähnlich sein.
Gruß Torsten
Highline 120 kW permanent von 11/2010-04/2017
Highline 150 kW permanent von 05/2017-??
Zitieren

#28
kurzer Zwischenstand

DPF wurde gereinigt, laut Prüfprotokoll ist der Differenzdruck von 170 auf 32 hpal gefallen

leider ist dieser Wert immer noch viel zu hoch, fürn Amarok


morgen wird ein anderer Wagen zum Vergleich gemessen

bis jetzt deutet alles darauf hin das der Keramikeinsatz geschmolzen ist und dicht ist

chemische Reinigung und eine Nacht im Ofen beim Profi hat jedenfalls nichts gebracht
Zitieren

#29
letzten Samstag hab ich nochmal Vergleichsmessungen am DPF mit Schale seim Wagen gemacht

dabei stellte sich eindeutig raus das der Filter dicht ist

Montag dann neuwertigen gebrauchten Filter bestellt und heute eingebaut

Differenzdruck wieder im grünem Bereich, Auto schnurrt wieder wie neu

Kosten:
20.- Ladedrucksensor (der wars nicht)
30.- Differenzdrucksensor (der wars auch nicht)
240.- Reinigung, leider umsonst hat nichts gebracht
595 .- gebrauchter DPF aus 2015er Modell

Arbeitszeit knapp 3 Std


nochmal recht herzlichen Dank an Schale für seine Hilfbereitschaft, ohne ihn wärs ein Teiletauschen

auf gut Glück geworden, weil Fehler war ja keiner hinterlegt

Gruß Mani
Zitieren

#30
bedingt durch die ganzen Feiertage bin ich nicht viel gefahren

aber er läuft wieder ganz normal, so alle rund 600 km regeneriert er jetzt wieder


das dauert egal ob auf der Landstr oder in der Stadt ca 15-20 Min, dann ist er fertig

man muss also nicht zwingend 2000 UpM halten, er regeneriert auch im Standgas von Ampel zu Ampel
Zitieren





Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016 | customized by amaroker.de