Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
Öl- und Kühlwasserverbrauch
#1

Guten Morgen  Cheesy

Ich habe einen Amarok V6 BJ 17 mit jetzt 35.000km.

Vor 4 Wochen ist die Kühlmittelanzeige angegangen. Nachgefüllt bei VW, etwa 500ml. Eine Woche später fehlen erneut 300ml.

Nun kommt auch noch dazu, dass der Amarok seit wann auch immer, Öl verbraucht. Ich habe in den letzten 2 Wochen jeweils 2x 1 Liter nachfüllen müssen bei etwa 4000km gefahrener Strecke. 

Genutzt wird der Amarok vorwiegend auf Langstrecke mit gemischter Autobahn und Landstraße. Ich ziehe aber auch etwa einmal die Woche etwa 3t Last am Haken über 100km.

VW sagt mir, ein Ölverbrauch von 1L/1000km wäre in der Toleranz. Wegen dem Kühlwasser wird jetzt der AGR Kühler getauscht. 

Hatte einer von euch schon einmal einen ähnlichen Fall beim V6? Vorallem weil beides nahezu parallel aufetaucht ist. Habe nichts gefunden...  Huh

Grüße von der Saar


Amarok V6 '17
Lada Niva  '10
Honda XL250S '77
John Deere 1120
McCormick D320
Zitieren
#2

Guten Morgen,

also mein V6 ist auch Baujahr 17. Bisher habe ich was Kühlmittel oder Öl angeht keine Probleme. Habe aber auch erst 25.000 km.
Mir ist allerdings gestern aufgefallen, dass beim Kühlmittel die Flüssigkeit unter dem MIN-Strich lag. Muss ich heute noch einmal drauf achten, wenn er gerade steht.
Drücke Dir die Daumen, dass es nichts Schlimmeres ist.

Gruß Melanie
Zitieren
#3

Hallo

Zitat:VW sagt mir, ein Ölverbrauch von 1L/1000km wäre in der Toleranz

frag ihn mal in welchem Jahr er lebt? wir haben 2019, nicht 1960

1l auf 1000 ist heut zu Tage nicht mehr normal


ich mach zwar alle 12 bis 15 000 mein Ölwechsel, aber ich habe noch NIE auch nur einen Tropfen Öl dazwischen nachgefüllt

weder beim Amarok, noch bei einem meiner 5 Patrols davor, Öl Nachfüllen ist für mich ein Fremdwort,

weil meine Motoren NIE Öl brauchten


das letzte Auto das bei mir etwas Öl gebraucht hat war mein Audi 100 Bj 1977, aber auch nur so 1 -2 l auf 10 000 km


ich würde das auf jeden Fall schriftlich Reklamieren, damit im Falle eines Motorschaden was in der Hand hast


Gruß Mani
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Der Glonntalers Beitrag
Zitieren
#4

1l auf 1000km, sonst noch Wünsche?
Disclaimer: Hab den V4.
Öl musste ich auch noch nie nachfüllen, mache ebenfalls zeitig den Ölwechsel (ähnlich Mani).
Einzig ein Kühlwasserproblem hatte ich mal, da war der AGR-Kühler defekt und musste ausgetauscht werden. Bis dahin wars extrem ätzend ständig nachzufüllen – das Ersatzteil inklusive aller Dichtungen kam erst nach 4 (sic!) Wochen.
Seitdem ist wieder Ruhe.
Zitieren
#5

Heute den Roc wieder abgeholt:

Kühlwassersystem über Nacht abgedrückt, soll kein Leck aufzufinden sein. 200ml nachgekippt. 

Öl - > VW ruderte auf 0,5l/1000km zurück beim V6. Sie boten mir eine Ölverbrauchsmessung an. Kosten ~500-600€. Bei Verbrauch kleiner oder gleich dem o.g. Toleranzwert soll ich diese bezahlen.

Erstmal dankend abgelehnt. Verbrauch dokumentieren gelassen. Jetzt werde ich die nächsten 10tkm beobachten und genau dokumentieren. 

Gruß


Amarok V6 '17
Lada Niva  '10
Honda XL250S '77
John Deere 1120
McCormick D320
Zitieren
#6

Hallo
bin heute aus dem Urlaub (ca.1000km) mit WW heim gefahren
Unser Amarok ist ein V6 Bj.2018  22500km
100km vor der Haustüre leuchtet die Ölstandskontrolle auf
Bordcomputer sagt Ölstand kontrollieren
(muss ich noch machen)
ging zwar wieder aus 
hat er aber 3x angezeigt
was meint Ihr dazu?


Zwischen den beiden liegen 30 Jahre VW Entwicklung 
Zitieren
#7

(02.04.2019, 15:29)Michel73 schrieb: Hallo
bin heute aus dem Urlaub (ca.1000km) mit WW heim gefahren
Unser Amarok ist ein V6 Bj.2018  22500km
100km vor der Haustüre leuchtet die Ölstandskontrolle auf
Bordcomputer sagt Ölstand kontrollieren
(muss ich noch machen)
ging zwar wieder aus 
hat er aber 3x angezeigt
was meint Ihr dazu?

Was soll man denn dazu sagen solange du noch nicht kontrolliert hast?


"Die Stärke des Wolfes ist das Rudel, die Stärke des Rudels ist der Wolf!"
[+] 1 Amaroker(n) gefällt EDKs Beitrag
Zitieren
#8

OK
hab ich 
war  Unterkante Messbereich
Ist es normal, das ein relativ neuer Motor Öl braucht?


Zwischen den beiden liegen 30 Jahre VW Entwicklung 
Zitieren
#9

Hallo Wölfe Smiley ,

meine VW ´s haben alle Öl gebraucht Wink .

In der Bedienungsanleitung steht auch drinn, das das Normal ist  Toni .

Bei neuen Motoren am Anfang mehr später dann weniger Powertothepeople .

Ich gucke ständig bei meinem 2011er mit 163 PS nach und da geht dann auch mal ein halber Liter rein Becks

Gruß der Bärliner
Zitieren
#10

(03.04.2019, 06:41)Michel73 schrieb: OK
hab ich 
war  Unterkante Messbereich
Ist es normal, das ein relativ neuer Motor Öl braucht?

Nach über 20 000 km unterkannte Maßstab ist absolut nicht bedenklich und auch nicht unnormal. 

Grüße Stephan.
Zitieren
#11

Sehe ich auch so! Ein wenig Öl braucht jeder Motor!
Je nach Toleranzen mehr oder weniger.

Gruß Heiko


"Die Stärke des Wolfes ist das Rudel, die Stärke des Rudels ist der Wolf!"
Zitieren
#12

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.04.2019, 17:47 von Deerhunter.)

(03.04.2019, 08:14)Bärliner schrieb: Hallo Wölfe Smiley ,

meine VW ´s haben alle Öl gebraucht Wink .

In der Bedienungsanleitung steht auch drinn, das das Normal ist  Toni .

Bei neuen Motoren am Anfang mehr später dann weniger Powertothepeople .

Ich gucke ständig bei meinem 2011er mit 163 PS nach und da geht dann auch mal ein halber Liter rein Becks

Gruß der Bärliner

ehrlich??

3x Passat Diesel (2002 / 2007 / 2012) alle über 300tsd km gelaufen, nie einen Tropfen Öl verbraucht bei 15tsd Km Intervall
2x Touareg (V6 / V8 TDI) ebenfalls nix
und der Amarok jetzt seit 15tsd km auch kein Ölverbrauch
Zitieren
#13

meine Autos brauchen auch nie Öl von einem Ölwechsel zum nächsten,

mache aber alle 15000 nen Ölwechsel, würde niemals 40 000 mit dem Altöl fahren
[+] 2 Amaroker(n) gefällt Der Glonntalers Beitrag
Zitieren
#14

Da fällt mir gerade ein, 

vor mehreren Jahren hatten wir nen Touran, bei dem hat auch mal im ersten Jahr die Öl Kontrollleuchte aufgeleuchtet. Hab dann nachgefüllt und mir abgewöhnt die Start Stop Automatik zu benutzen, dannach hat er er nie mehr nen Tropfen Öl gebraucht. 
Keine Ahnung wo das Öl damals hinverschwunden ist.

Grüße Stephan.
Zitieren
#15

Hallo Wölfe  Wink ,

hier nun mal ein Auszug aus der Bedienungsanleitung Smiley :

Motorölverbrauch
Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und Sicherheitshinweise⇒Einleitung zum Thema 

Der Motorölverbrauch kann von Motor zu Motor unterschiedlich ausfallen und sich während der Lebensdauer des Motors verändern.

Abhängig von der Fahrweise und den Einsatzbedingungen kann der Ölverbrauch bis zu 0,5 l/1000 km betragen – bei Neufahrzeugen in den ersten 5000 Kilometern auch darüber. Der Motorölstand muss deshalb in regelmäßigen Abständen geprüft werden – am besten bei jedem Tanken und vor längeren Fahrten.

Bei besonderer Motorbeanspruchung muss sich der Motorölstand im Bereich ⇒ Abb. 103Ⓐ  befinden, wie z. B. bei langen Autobahnfahrten im Sommer, bei Anhängerbetrieb oder Passfahrten im Hochgebirge.


Gruß der Bärliner Becks
Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de