Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
Umfrage: Biturbo 2.0
Du hast keine Berechtigung bei dieser Umfrage abzustimmen.
Keine Probleme damit
72.73%
16 72.73%
Kauf dir nen v6
27.27%
6 27.27%
Gesamt 22 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Amarok 2.0 Biturbo
#1
Lightbulb 

Hallo ! 
Bin neu in der Gruppe und hätte ne riesen Frage 
Zerbrich mir den Kopf schon sein mehreren Tagen da ein kumpel von mir Bei Vw arbeitet und ich mir gerne einen Amarok 2.0 Biturbo kaufen will . 
Er meine bei den t5 Fahrzeugen hätten sie große Probleme  und im Amarok ist ja der gleiche drinn
Hat jemand einen 2.0 Motor bzw Erfahrungswerte ? 
Mit freundlichen Grüßen
Zitieren
#2

Hallo

186000km in knapp 6 Jahren, null Probleme mitm Motor, die 180 PS Versionen sind sehr gut

jeder der was anderes behauptet redet Blödsinn, Motorschäden sind hier kaum bekannt, wenn dann mal ein AGR oder der Kühler dazu, aber meist bei den schwächeren Versionen, die 180er sind sehr standfest

Gruß Mani
Zitieren
#3

Und der Motor ist nicht gleich zum Bus.... Es gibt das Problem mit dem Ölverbrauch nicht. Der AGR Kühler ist ebenfalls anders.
Der AGR Kühler kann schon mal undicht werden (intern), lässt sich aber relativ leicht wechseln und verursacht keinen Motorschaden.

Ich hab jetzt 152tsd km drauf, läuft. Natürlich hatte ich ein paar Kleinigkeiten, aber im grossen und ganzen passt alles.

Gruß Heiko


"Die Stärke des Wolfes ist das Rudel, die Stärke des Rudels ist der Wolf!"
Zitieren
#4

Guten Morgen,

180PS
142000km
Keine einzige Reparatur, nur Wartung
Bj 2013

Lg
Alex
Zitieren
#5

Er kann ja schon allein wegen der Bauform nich der gleiche sein. Im Bus ist der Motor Quer und im Amarok längs. Ich hab mit meinem 2.0 in 3,5 Jahren 120000 gefahren und es war nie irgendwas dran.
Zitieren
#6

Zitat:Er kann ja schon allein wegen der Bauform nich der gleiche sein.

das ist nur ne Sache wie das Getriebe aussieht das dran hängt


der Rumpfmotor ist tatsächlich bei allen 2l ziemlich gleich, sogar Bohrung x Hub ist teils genau gleich

nur Ölwannen, Zylinderkopf und das ganze Innenleben, das sind dann alles verschiedene Teile

und beim Amarok viel stabiler ausgelegt, um das hohe Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen zu verkraften
[+] 2 Amaroker(n) gefällt Der Glonntalers Beitrag
Zitieren
#7

Ich kann dem Glonnthaler nur zustimmen. 
Um den Motor an sich mach ich mir keine großen Sorgen. Auch wenn der V6 zum fahren wahrscheinlich angenehmer ist. (Mehr Leistung und schönere Laufkultur) 
Ich hatte zwar (wie schon mal beschrieben) einen Haufen Probleme mit meinem 2013 (180ps / 159000km), allerdings relativ wenige mit dem Motor. Aber trotzdem kann ich ihn ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen. 
Und selbst wenn bei meinem mal der Motor kaputt gehen sollte, ist es günstiger den 2l überarbeiten zu lassen als einen v6.
Zitieren
#8

und der eine der mit seim Anhänger über 700 000 gefahren ist, ist ja auch ein Beispiel das der Motor nicht so schlecht sein kann


außerdem, soweit ich weiß sind das beim Bus immer die 2,5l Motoren gewesen die da hops gegangen sind, die haben nen schlechten Ruf

kann mich aber auch täuschen, mich interessieren andere Autos recht wenig, vor allem wenn sie keine 3,5t Anhängelast haben
Zitieren
#9

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.01.2020, 20:16 von EDK.)

Nee, das ist auch der 2.0 BiTd mit Problemen, Temp Problem, Ölverbrauch... Aber hat auch nicht jeder.


"Die Stärke des Wolfes ist das Rudel, die Stärke des Rudels ist der Wolf!"
Zitieren
#10

(24.01.2020, 19:43)Der Glonntaler schrieb: außerdem, soweit ich weiß sind das beim Bus immer die 2,5l Motoren gewesen die da hops gegangen sind, die haben nen schlechten Ruf

kann mich aber auch täuschen, mich interessieren andere Autos recht wenig, vor allem wenn sie keine 3,5t Anhängelast haben

Hatte den 2,5 Liter 132 PS viele Jahre und über 200tkm. 
Den gab es mir kleinem Turbo 132 PS und großem  Turbo mit 174 PS. 
Hab den nicht geschont und bin damit sehr viel Vollgas gefahren ( ging 190 Sachen ) da ich öfters für Aufträge weite Strecken zurück legen musste. 
Der Kleine hat das vertragen, der große ist nicht vollgasfest und hatte dann reihenweise gerissene Krümmer und verzogene Zylinderköpfe! 
Denke der lief einfach zu heiß. 

Der 2,0 BiTdi hat im Amarok glaub mindestens 7 Liter Öl und im T6 ist der Motor meistens im Multivan welcher unbeladen schon mindestens 2500kg hat. Viele Multivanfahrer treten den regelmäßig und dann geht auch öfters mal ein Motor hops! Denke da ist das gleiche Problem wie beim großen 2,5 Liter. Nicht vollgasfest! 

Grüße Stephan. 



Grüße Stephan.
Zitieren
#11

KMoin,

Ich fahre auch den 2.0l biturbo. An sich bin ich zufrieden. Ich hatte bei 110000 ein paar Probleme. Injektoren neu, DPF hin und AGR .... ansonsten bin ich eigentlich zufrieden ...
Zitieren
#12

Mein 2,0l biturbo hat jetzt 140.000 auf der Uhr und bis jetzt noch keine Defekte ausser der Spannrolle bei ca 90.000.
Mittlerweile hab ich ihm einen neuen Satz Riemen inkl Wasserpumpe spendiert!


Lg Schale
Zitieren
#13

Habe ein 2.0 Biturbo Bj. 2011 der hat jetzt 140.000 auf der Uhr. Bisher hatte ich nur Kleinigkeiten, Massepunkt am Motor war lose, eine Hochdruck Dieselltg. am Motor war undundicht und das Schloss Fahrerseite war kaputt.
Zitieren
#14

Für was willst du das Auto den nutzen ?
 
Wenn es einfach nur ein Pickups zum arbeiten seien soll nimm den 2,0 ! 

Wenn du das Ding ne Weile fahren willst, mehr Straße und lange Strecken fährst - nimm den 3,0 - macht einfach mega Spaß und hat unendlich power ... und wer weiß schon wo und unsere Regierung noch hinbringt ... 

Das war wohl der letzte pickup neben dem x350, den es auf dem europäischen Markt gibt mit einem Motor > 2,5 l . 
Siehe l200 2,2 ... 150 ps usw ....

Aber bei mobile findest du ja 3,0 - 2016er ab 27‘. 
Wenn du noch 1-3 Monate wartest kommen auch immer mehr Leasingrückläufer auf den Markt . 


Falls du doch zum 2,0 TDI greifst nimm auf keinen Fall einen Argentinier .
Bj 2010-2012 .

Mein 2.0 war in den 7 Jahren vor mir nur 45 bei Vw. An dem ist (fast) alles getauscht . 
Höhepunkt war der Motor, deswegen hab ich ihn gekauft.
Zitieren
#15

Melde keine Probleme bei meinen 2,5 l 5 Zyl. im Multivan,
wie auch den 2,0l 163PS Argentina u. jetzt meinen 2,0l 180PS aus Hannover.


                                             Gurte Fahrt, Rudel!!

                                                   Gruß Jörg
                                             
Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de