Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
Amarok PKW/LKW Steuern und Sonntagsfahrverbot

(04.12.2020, 21:33)korama01 schrieb: Hallo zusammen,

habe meinen am 18.8.20 umgeschlüsselt und werde jetzt erneut nach CO2 besteuert?!

Wisst ihr da etwas zu? Bin dann bei 448€ jährlich, nix 172  Aufreg

Hallo zusammen,

habe meinen am 18.8.20 umgeschlüsselt und werde jetzt erneut nach CO2 besteuert?!

Wisst ihr da etwas zu? Bin dann bei 448€ jährlich, nix 172  Aufreg

Hallo Zusammen, 

also ich hatte heute auch einen netten Herren vom Zoll am Telefon. ICh möchte am Montag einen 2013 2.0 TDI zulassen.
Also aktuell wird er nach Gewicht versteuert. Bei Aufbau BA und 2820 Kg würde eine Steuer von 354 € anfallen. Beim umschlüsseln auf BE dann wie hier schon geschrieben 172 €. Somit lohnt das Umschlüsseln auf die Dauer denke ich auf jeden Fall.
Zitieren

Das ist Quatsch... 354 ist die Pkw Steuer, nach Gewicht als Lkw sind es 172...
Es gibt keinen Unterschied mehr von BA zu BE...
Gruß Heiko


"Die Stärke des Wolfes ist das Rudel, die Stärke des Rudels ist der Wolf!"
[+] 1 Amaroker(n) gefällt EDKs Beitrag
Zitieren

(02.06.2021, 10:55)EDK schrieb: Das ist Quatsch... 354 ist die Pkw Steuer, nach Gewicht als Lkw sind es 172...
Es gibt keinen Unterschied mehr von BA zu BE...
Gruß Heiko

mh das verwirrt mich jetzt etwas. 
Der Beamte hat auf Grund der letzten Zulassung die Steuer ermittelt. Im Fahrzeugbrief steht N1BA + Fahrzeugklasse LKW und Aussage war es sind/waren 354 €
Dann habe ich gefragt, was es ausmachen würde wenn ich auf BE umschlüssle. Er hat es in seinem System nachgesehen und gab als Antwort 172 €.

Liegt es dann daran, dass trotzdem das Fahrzeug Klasse LKW hat? Also an der Kombi LKW + BE?
Ansonsten frag ich mich warum der Vorbesitzer dann mit LKW und BA davor 354 € gezahlt hat.

Für mich ist das ganze etwas Neuland. Der Beamte hat für mich eine sehr kompetenten Eindruck gemacht, auch wenn er auf die Gesetzgebung und die Lücken und die Kombi LKW mit 5 Sitzen und einer Geschwindigkeit 170 Kmh etwas geschimpft hat.
Zitieren

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.06.2021, 13:07 von EDK.)

Wenn da N1 (Lkw) steht zahlst du Lkw Steuer nach Gewicht.
Egal ob  BA oder BE. Vor der Änderung im Oktober letzten Jahres war es so wie du schreibst.
Steht ja auch mehrfach hier geschrieben.

Gruß Heiko

Änderung-Steuer-leichte-LKW


"Die Stärke des Wolfes ist das Rudel, die Stärke des Rudels ist der Wolf!"
Zitieren

HALLO in die Runde 
Ich habe meinen Amarok im März diesen Jahres von BA auf BE umschlüsseln lassen und bezahle 172 Euro. 
   MfG M.Schubert
Zitieren

(07.07.2021, 08:09)Schubiduh schrieb: HALLO in die Runde 
Ich habe meinen Amarok im März diesen Jahres von BA auf BE umschlüsseln lassen und bezahle 172 Euro. 
   MfG M.Schubert

Moin!

Und wieviel hast Du vorher, also bis März bezahlt?

LG

Uwe
Zitieren

Moin,moin 
Habe das Auto erst gekauft und zugelassen. Habe dann gesehen ,das da BA drin steht und bin dann zur GTü,habe ein Gutachten machen lassen und dann umschreiben lassen.Einen Steuerbescheid hatte ich bis dahin noch nicht vom Zoll bekommen. Lg
Zitieren

(07.07.2021, 08:09)Schubiduh schrieb: HALLO in die Runde 
Ich habe meinen Amarok im März diesen Jahres von BA auf BE umschlüsseln lassen und bezahle 172 Euro. 
   MfG M.Schubert

Kleine Korrektur. Umschlüsselung war nicht im März sondern im Januar. Sorry 
März war die Nachtragung meiner neuen Räderkombination .
Zitieren

Moin!

Wenn Du noch keinen Steuerbescheid erhalten hast, erklärt es einiges!

Der Amarok wird seit Ende letzten Jahres als LKW, also nach Gewicht besteuert!

Ich war auch sehr überrascht, als der Zoll mich angeschrieben hatte, um künftig weniger Geld haben zu wollen!

Viel Spaß mit Deinem Amarok!

LG

Uwe
Zitieren

Hallo 

 Bei mir steht jetzt auch Pickup und nicht LKW in der Zulassung. 

                    MfG

Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.07.2021, 09:56 von Drehstuhlpilot.)

Moin!

Ich wollte damit sagen, dass Dein Auto vor und nach der Umschreibung als LKW besteuert wird. 

Vor der Gesetzesänderung haben viele den Weg der Umschreibung gewählt, um die Steuern vom PKW-Satz (Hubraum + Ausstoß) auf LKW (Gewichtsbezogen) zu reduzieren.

Siehe hier auch die vorherigen Beiträge!

Nachteile haste jetzt aber kleine.

LG

Uwe
Zitieren

Hättest dir sparen können... und ob da Pickup oder LKW steht ist wurscht, N1 bleibt es trotzdem, N1 = Lkw!

Wurde ja bereits tausendfach erklärt.... ;-)

Gruß Heiko


"Die Stärke des Wolfes ist das Rudel, die Stärke des Rudels ist der Wolf!"
Zitieren

Naja ist jetzt halt so,macht Nix.Werde deshalb keine schlaflosen Nächte haben.?
Zitieren

...ich glaube das Kapitel 'Steuer' kann man jz doch mal endgültig schließen - oder?
Vielleicht irritiert das (ehmalig sinnvolle) Umschreiben nur noch....

Grüße 
Jan


Mit ist minus
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Janoraks Beitrag
Zitieren

(08.07.2021, 14:07)Janorak schrieb: ...ich glaube das Kapitel 'Steuer' kann man jz doch mal endgültig schließen - oder?
Vielleicht irritiert das (ehmalig sinnvolle) Umschreiben nur noch....

würde ich nicht sagen, eher das Gegenteil, es steht ja jetzt oft genug hier drin das man die Umschreibung NICHT mehr braucht

er hat also das Geld für die Umschreibung umsonst ausgegeben, und der GTÜler ist ein Abzocker, weil der hätte es ihm ja auch sagen können das es nicht mehr nötig ist


wenn die Leute immer nur die halben Threads lesen sind sie selber schuld, das sie das machen, sieht man oft an den Fragen, die ne Seite vorher bereits beantwortet sind, aber zu faul zum lesen


ja und das mitm LKW hat ja Heiko schon gesagt es ist nach wie vor ein N1G

und das steht ja auch drin

Geländefahrzeug für Güterbeförderung bis 3,5t, auf deutsch also ein geländegängiger LKW

das Wort PICKUP ist die Karosserieform, wie KOMBI oder CABRIO, hat nichts mit PKW/LKW zu tun, kann auch ein PKW Pickup sein
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Der Glonntalers Beitrag
Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de