Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
Höherlegung + neue Reifen auf VW POSADAS 17 Zoll
#1

Hallo
Ich bräuchte mal wieder euren Rat bzw. eure Hilfe.....

1. Frage:
Ich möchte auf meinem Amarok Canyon, Bj.14, Posadas(8x17) Felgen mit der Größe 245/75 R17 aufziehen.
Aktuell habe ich die Serienbereifung General Grabber 245/70 R17 drauf.

Brauche ich da ein Gutachten von VW für die Reifen, da in den COC Papieren diese Größe nicht angegeben ist?
Wenn ja, an wem müsste ich mich da wenden? An VW, oder den Reifenhersteller? Ob es wieder General Grabber, oder BF Goodrich werden, kann ich noch nicht sagen.
Wäre super, wenn mir da jemand eine Mailadresse oder einen Kontakt nennen könnte. Vielleicht hat ja auch jemand von euch schon so ein Gutachten und könnte es mir zukommen lassen?


2. Frage:
Falls das mit der Reifenkombination klappen sollte müsste ich wohl auch eine Höherlegung in Betracht ziehen..er soll ja auch etwas höher werden...
Dazu hatte ich in der WE ROCK App gerade gelesen, daß es bei den günstigen Varianten das Seikel "Field & Forest" und von Eibach das "Pro Lift Kit" gibt.
Welches könntet/würdet ihr empfehlen, oder gibt es vielleicht auch andere günstige Alternativen?

Bleibt gesund...
Gruß
Andreas
Zitieren
#2

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.05.2020, 23:57 von kaaarl.)

Hallo Andreas,

also ich fahre die 245/75 R17 auf meinem V6 amarok, auch mit originaler Felge. Bei der Eintragung beim TÜV war kein besonderes Dokument oder eine Freigabe nötig, der Prüfer hat auf die Traglast und Freigang geachtet und eine Vergleichsfahrt (Tachoprüfung) gemacht. Danach ist das ganze dann ohne Probleme eingetragen worden, schrabbelt nicht und der Tacho passt auch. Ich habe weder Spurplatten verbaut noch das Fahrwerk verändert.

Ich bin mit der Reifengröße sehr zufrieden was Fahrkomfort, Lautstärke und Verbrauch angeht. 
In den Pyrenäen und auch im Wald haben mich die Reifen abseits der Straße überzeugt. An meinem Vorgänger hatte ich die oft gefahrenen 265/70 R17 aber muss sagen ich bin mit den 245ern besser bedient.


Beste Grüße 
Karl
Zitieren
#3

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.05.2020, 13:00 von Driver11.)

Hallo

Vielen Dank kaaarl für deine Antwort. Ich hatte dir dazu noch eine PN geschickt.


Also, ich war gestern beim Tüv Nord und haben meinen Amarok auf BE umschlüsseln lassen
und habe gleich die Gelegenheit genutzt um wegen den Reifen mit der Größe 245 75 R17 nachzufragen.

Grundsätzlich spricht eigentlich nichts dagegen.

Es müsste nur auf die Freigängigkeit geachtet werden, wenn keine Höhlerlegung eingebaut wird und evtl. eine Tachoanpassung.
Dann ging es aber um die Bremsen...
Er meinte es müsste eine Bremsprüfung gemacht werden, die er aber selber nicht vor Ort durchführen könnte.
Hab ich bisher noch nichts von gehört.... Alternativ könnte ich aber auch mit einem Gutachten von jemanden anderen vorbeischauen und er würde sich das mal anschauen...

Hat jemand von euch da schon Erfahrungen gemacht und hat vielleicht ein Gutachten von seiner Tüvabnahme, dass mir jemand zur Verfügung stellen kann?
Wäre echt dankbar.

Gruß
Andreas
Zitieren
#4

Hallo Andreas,

ich hab eben eine Mail gefunden,die ist bei mir untergegangen. Ich kann dir gerne nen Bild vom Fahrzeugschein schicken, da ist die Größe ja drin.
Freigängigkeit wurde bei mir auch entsprechend getestet, speziell Bremsen wurden glaube ich nicht anders getestet als Normalerweise auch.
Bild bekommst du morgen!

Beste Grüße 
Karl
Zitieren
#5

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.05.2020, 19:49 von Driver11.)

Top Danke.??

(10.05.2020, 19:47)Driver11 schrieb: Top, vielen Dank.
Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de