Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
Heizung + Klima auf Ladefläche
#1

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.07.2019, 07:05 von Michael. Bearbeitungsgrund: Titel angepasst )

Hallo in die Runde,
ich bin Forum-Neuling und wende mich an Euch mit einem speziellen Anliegen.
Ich werde in Kürze einen Amarok bestellen und diesen mit einem Hardtop von ALU-CAB ausstatten.
Unter anderem benutze ich den Wagen als "Jagdfahrzeug" und transportiere regelmäßig meine Hunde.
Um den Tieren im Winter Wärme und im Sommer Kühle zu gönnen, möchte ich den Luftstrom aus Heizung, Klimaanlage und Standheizung auf die Ladefläche verlegen.
Ich dachte dabei an ein Anzapfen des Ausströmers in der 2. Sitzreihe.
Hat jemand Erfahrungen damit.

Eine Bitte:
sorry, aber mir geht es lediglich um die Hilfe zu meiner konkreten Frage und nicht um wohlgemeinte Alternativen wie etwa Heizdecken, Fenster und zusätzliche Ventilatoren.
Wer schon einmal die Hitze im Stau bei höchstsommerlichen Temperaturen gemessen hat, weiß wovon ich rede. Gleiches gilt für abgearbeitete Hunde, die im Winter nach einer Jagd nass im Auto liegen sollen.
Hitzekollaps und Rheuma lassen grüßen!

LG
Gregor
Zitieren
#2

Hallo Gregor, 

Ich kenne dein Problem!

Ich stand vor der selben Frage, welche jedoch nur durch erheblichen Aufwand zu lösen wäre:

-Heckfenster von Blacksheep mit Fenster
-passender Ausschnitt im Hardtop
-Faltenbalg zur Verbindung beider Räume (Spezialanfertigung, muss einen Halter am FZG und am Hardtop bekommen. Schwierig dicht zu bekommen)
Fraglich bleibt: schafft die Klimaanlage beide Räume zu kühlen. 

Jetzt doch eine Alternative, wie ich es mache:



-Temperaturüberwachung im Hardtop mit Anzeige am Fahrerplatz


- wenns zu warm wird, Hunde in Boxen auf die Rückbank. Bei verlassen des Fahrzeugs bleibt Auto samt Klima die kurze Zeit laufen und wird mit 2. Schlüssel von außen versperrt. (Beleidigungen als Klimasünder sind mir lieber als ein verletzter oder toter Hund) 

-Für den Winter kommt jetzt eine Diesel-Luft Heizung in eine Alukiste auf den Dachträger. Warmluftschlauch mit passendem Adapter ins Hardtop. Der Probelauf letzten Winter hat gut funktioniert, das Hardtop hatte stets >15 Grad Celsius. 

Waidmannsheil


Amarok V6 '17
Lada Niva  '10
Honda XL250S '77
John Deere 1120
McCormick D320
Zitieren
#3

Hallo xenon93,
Danke für die Antwort. Leider trifft es nicht ganz meine Vorstellung. 
Allerdings ist die Wärmeerzeugung über eine externe Diesel-Hzg. eine Lösung. Ist der Betrieb während der Fahrt erlaubt?

Bleibt noch die Kühlung. 
Ein Bekannter hat mit dem faltenbalg Schiffbruch erlitten. Fahrgastraum = Kühlschrank / hinten = nur laues Lüftchen. 
Dazu kamen Undichtigkeiten. 

Hunde auf der Rückbank scheidet bei uns aus Platzmangel auch aus. Wir fahren meist mit 4 Personen und mind. 2 Hunden (DL).
Zitieren
#4

Rein rechtlich ist es Ladung, somit ist es wenn die Ladungssicherung stimmt, nach meiner Meinung kein Problem. 

Das mit dem Faltenbalg war meine Vermutung. 

Einen Klimakompressor für es Jardtop montieren wird eine deutlich aufwändigere Aktion vermute ich


Amarok V6 '17
Lada Niva  '10
Honda XL250S '77
John Deere 1120
McCormick D320
Zitieren
#5

von vorne was abzwacken kannst vergessen, das laue Lüftchen das da unterm Sitz rauskommt bringt da hinten garnichts

so ne Luftstandheizung ist das einzig Wahre, ich würde die aber unters Auto bauen, aufm Dach is ja irsinniger Aufwand, die ganzen Schläuche Kabel und Dieselleitung, das geht unterm Auto viel besser


und fürn Sommer brauchst dann aber für hinten ne zweite Klima, wenns auf längeren Fahrten auch kühl werden und bleiben soll

entweder nen zweiten Wärmetauscher einbauen lassen, das bedeutet einige Meter zusätzliche Leitungen nach hinten verlegen sowie ein Gebläse dazu, das kann dir jeder Bosch Dienst machen, ist aber auch nicht billig,

am besten ist es du kaufst dir ne kleine externe Klima wie die Wohnklos sie aufm Dach haben und setzt die aufs Hardtop, da brauchst nur ein Loch, ca 40 x 40 und ein Stromkabel nach oben legen, alles andere ist da mit drin, und heizen können die auch gleich

wenn dir ne Kiste für 45-50 000 Euro kaufst, dann kommts auf die paar Scheine auch nimmer an, unterm Strich dürfe das sogar die günstigste Lösung sein

https://www.amazon.de/Klarstein-Wohnmobi...436031_1_7


mit bisschen suche findest bestimmt noch was kleineres und günstigeres, aber allemal besser als irgend ne Kiste mit ner Standheizung
Zitieren
#6

Zitat:am besten ist es du kaufst dir ne kleine externe Klima wie die Wohnklos sie aufm Dach haben und setzt die aufs Hardtop, da brauchst nur ein Loch, ca 40 x 40 und ein Stromkabel nach oben legen, alles andere ist da mit drin, und heizen können die auch gleich


@Glontaler, Du hast vergessen den 220V Stromgenerator aufzulisten.....

Da kann er gleich im Baumarkt die billigste Split Klimaanlage (300-500€) besorgen und die reinbasteln und Raufbasteln; der Kompressor auf dem Dach sieht bestimmt cool aus!

Spass beiseite, in dem Fall wohl eher eine der rollbaren Klimaanlagen unter dem Hardtop festzurren und den Abluftschlauch rausführen, oder eine der Amerikanischen zum Fenstereinbau.

Das mit dem Einbau des 2.5 KW 220V Stromgenerators wird dann doch etwas schwieriger, vieleicht in einer Zargesbox auf der Dachplattform?

Chris
Zitieren
#7

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.07.2019, 15:58 von Deerhunter.)

Also ich habe ja meine Hunde ebenso hinten drin und bin neben der Jagd auch noch Schutzhundesportler....im Winter habe ich heizbare 12V Heizmatten unten in den Boxen, die einfach am Anschluss auf der Ladefläche angeschlossen werden und ihr Ding machen! Im Sommer sind die Fenster hinten offen und das reicht selbst bei den letzten 40 ° zum Transport!
Selbst in Australien hat man nicht mehr (außer einen normalen Lüfter oben auf dem Hardtop)...wichtig ist das keine Stauhitze entsteht, deshalb eine Box mit entsprechenden Öffnungen suchen die genug Luftzirkulation erlaubt

Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Deerhunters Beitrag
Zitieren
#8

Diese Dachklima gibts auch mit 12v

War nur ein Beispiel
Zitieren
#9

Hatte mal dasselbe angeplant, 12v Dachklima fürs Hardtop mit Heizfunktion, da mein Hund aber vor dem Umbau Hüftprobleme bekam fährt er nur noch t modell.
Zitieren
#10

Ich dachte eher an sowas: Autoclima U-Go



Stimmt, 12V Dachklimaanlagen gibt es, man lernt nie aus....

Autoclima
AIRVA
Hier noch ein Tread aus dem Wohnmobilforum wegen den 12V Klimageräten

Na in dem Fall wär das Problem mit der klimatisierung für die Jagthunde so zu lösen

Chris
Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de