Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
Kühlwasserverlust
#1

Hallo Leute,

Trotz fast 240 Tausend km auf der Uhr zm Glück einer der seltenen Momente wo ich euren Rat bzw. eure Erfahrung brauche.....

2011er 2,0L Biturbo mit 120kW

Ich hab vor einigen Tagen eine rote Pfütze unterm Auto festgestellt - Kühlwasser....
1.) Blick unters Auto....rechts vorne läufts irgendwo entlang der Karosserie runter.
2.) Blick in den Motorraum....Ausgleichsbehälter außen komplett feucht!

Ich dachte gleich mal....ok Behälter defekt.
Rein ins Forum....
Dabei musste ich dann feststellen, dass viele scho Probleme mit dem AGR-Kühler hatten.

Nun bin ich doch kein Auto-Experte, aber wenns außen am Behälter runter läuft ist es eindeutig der Behälter oder Deckel?
Oder kann das trotzdem an einer undichten Stelle beispielsweise am Kühler liegen?

Besten Dank im Voraus.

Beste Grüße aus Österreich......
Gerald
Zitieren
#2

Wo kommt die Kühlflüssigkeit denn raus? Aus dem Deckel? 

Was passiert wenn der Motor läuft (und schon länger gelaufen ist)? 
Herrscht Überdruck im Ausgleichsbehälter?


Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot. 
Zitieren
#3

Ich habs erst jetzt am Wochenende überhaupt festgestellt. Also wenn der Motor warm ist, tropft es unterm Fahrzeug alle paar Sekunden. Wenn das Auto kalt ist, ist nichts.

Habs überhaupt nur festgestellt, weil eine ganz schöne Pfütze in der Garage war. Vom Füllstand her fehlt aber kaum was.

Beim Deckel sieht man nichts. Aber so ab Mitte Behälterhöhe ist er außen feucht.
Zitieren
#4

Das spricht für einen Riss im Behälter.
Wenn Überdruck im System wäre, dann würde es durch das Überdruckventil im Deckel raus kommen. Das würde ich prüfen! Ansonsten Behälter tauschen, kostet nicht die Welt.
Gruß Heiko


"Die Stärke des Wolfes ist das Rudel, die Stärke des Rudels ist der Wolf!"
[+] 1 Amaroker(n) gefällt EDKs Beitrag
Zitieren
#5

Like

Das hab ich eben eh auch gedacht. 
Wollte nur nochmal sicher gehen, dass ich nicht was überseh.

Aber meiner Meinung nach, gibt es eh keine Möglichkeit wie oben überhaupt was austreten kann, außer bei Riss im Behälter oder defekten Deckel....
Zitieren
#6

Im Deckel ist das Überdruckventil, kann da auch raus drücken bei zu hohem Druck im System, Kopfdichtung defekt zum. Beispiel...


"Die Stärke des Wolfes ist das Rudel, die Stärke des Rudels ist der Wolf!"
[+] 1 Amaroker(n) gefällt EDKs Beitrag
Zitieren
#7

Ok, stellt sich nur die Frage, wie ich das einfach feststellen könnte....

Ich schau mir morgen jedenfalls nochmal den Behälter genau an, aber hat schon so ausgesehen, als ob er nur bis zur Mitte ungefähr außen feucht war.
Zitieren
#8

In der Mitte ist er doch auch zusanmengeschweisst...
Wäre eine günstige Lösung, wenn er defekt ist...

Gruß Heiko


"Die Stärke des Wolfes ist das Rudel, die Stärke des Rudels ist der Wolf!"
Zitieren
#9

Hallo

Zitat:Blick unters Auto....rechts vorne läufts irgendwo entlang der Karosserie runter.

was ist bei dir rechts vorne? bei mir ist das beim Scheinwerfer?

somit könnte es auch der Kühler, oder irgend ein Schlauch sein, oder tropfts doch eher da hinten unterm Behälter?


das der Behälter halb feucht ist kann auch daran liegen das er schwitzt, wisch die Feuchtigkeit mal mit Papier ab, dann siehst obs Wasser oder farbige Kühlflüssigkeit ist, kannst auch mal mit der Fingerspitze probieren obs nach nichts schmeckt oder süsslich, Süß ist Kühlwasser, (kennt man aus billigem Wein Grin)


falls es irgendwo aus nem Schlauch läuft, dann findet man das am besten in der Warmlaufphase, sobald sich bisschen Druck aufbaut aber das Wasser noch nicht zu heiß ist, dann läuft es runter oder an nem Schlauch entlang, ist der Schlauch erstmal richtig heiß verdunstet es schneller als man es sieht

aber eigentlich ist sowas leicht zu finden, wenn man schon ne Pfütze unterm Auto sieht, dann ist es schon mehr als ne kleine Undichtigkeit

mit genug Licht und genau schauen sollte man das finden


Viel Erfolg

Gruß Mani
Zitieren
#10

Pflichte Mani mal wieder bei Grin

Wenns stetig tropft, sollte die Suche ja machbar sein. Ordentlich heiss fahren. Dann im warmen Zustand laufen lassen und dabei auf die Suche machen.

Übliche Fehlerursachen beim 2 Liter Rok wären das AGR, die Zusatzkühlmittelpumpe vorn rechts am Lüfter oder die Wasserpumpe. Bei der Wasserpumpe einfach mal von unten an die Kurbelwellenriemenscheibe schauen, ob da Wassertröpfchen an der Zahnriemenverkleidung sind.

Möglich wär aber auch Marderschaden, durchgerostete Schlauchschelle usw usw usw.

Ferndiagnose ist immer ne lustige Sache. Also Taschenlampe raus, heiss fahren und ab gehts.


2018 Amarok V6 Liberty 4Motion @ Pogea Racing Stage 1+ // 320PS | 663Nm
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Pwnzer2000s Beitrag
Zitieren
#11

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.03.2021, 21:52 von gkrentl@gmail.com.)

Hab jetzt nochmal genau geschaut.....kommt definitiv beim Ausgleichsbehälter raus.
Aber Behälter ist eben so ab der Mitte rundherum voll mit Kühlflüssigkeit.
Oberhalb ist nichts zu sehen. 

Aber was mir aufgefallen ist.....beim Aufschrauben des Behälters (Motor war aus) sind Luftblasen im Behälter aufgestiegen. Ist das schon ein sicheres Anzeichen für Zylinderkopfdichtung? 

Deckel war aber in jedem Fall unter Druck...sprich dicht.

Flüssigkeit sieht eher sauber aus für mein Empfinden. Aber fühlt sich etwas seifig an, ist das normal für Kühlflüssigkeit?

Danke euch schonmal für die Unterstützung....

Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                   
Zitieren
#12

Oberhalb der Schweißnaht steht doch auch die Brühe oder nicht? Spricht ja eher dafür das es aus dem Deckel kommt.
Zitieren
#13

Oberhalb steht die Brühe, richtig.
Aber am Behälter sieht man oberhalb gar keine Verschmutzung....
Somit geh ich davon aus dass auch nichts oberhalb raus kommt, sonst würde man außen was sehen. 
Weil unter dem Flansch sieht man auch, wo es runter gelaufen ist....
Zitieren
#14

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.03.2021, 08:34 von Gärtner.)

Bei dem 3. Bild sind doch auch Tropfen oberhalb zu sehen oder?
Wenn du dir sicher bist das es aus der Naht kommt, kannst du natürlich den Ausgleichbehälter am besten mit Deckel tauschen. Wegen den Luftblasen würde ich mir erst mal noch nicht zu viele Gedanken machen. 
Gewissheit wirst du natürlich nur nach abdrücken des Kühlsystems, Kontrolle der Kühlmittelpumpen und eines CO-Test haben.

Könnte gut sein das der Behälter was abbekommen hat. Der schwarze Kunststoff-Träger daneben sieht ja auch nicht mehr ganz taufrisch aus.
Zitieren
#15

bei der klimaanlage mischt man doch so ein fluoreszierendes Mittel bei und kann dann mit ner UV-Lampe sehen, wo das Leck ist.
Gibt es sowas nicht fürs Kühlsystem? Wäre doch praktisch.
VG Det
Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de