Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
Kaufberatung Amarok 2013
#1

Hallo,
mein Name ist Uli und komme aus der Stuttgarter Gegend.
Ich bin schon ein paar Allradler gefahren und möchte mir jetzt einen Amarok von 2013 zulegen.
Da ich mich beim Amarok nicht auskenne wollte ich hier mal in die Runde fragen, auf was ich bei der Probefahrt und Besichtigung achten sollte.
(Schwachstellen, Verschleißteile usw.)
Daten zum Fahrzeug :

Hubraum 2 Ltr, 120 kW
Erstzulassung Mai 2013
Km Stand ca 60.000 km
Fahrwerk Bodylift 100mm, OME Federn, Koni Heavy Track Raid Stoßdämpfer
Auflastung auf 3,49t
Zuschaltallrad mit HA Sperre
Reifen BF Goodrich 285/70R17
Klimaanlage und Sitzheizung

Viele Grüße

Uli
Zitieren
#2

Ohne besondere Expertise zu besitzen,fallen mir zunächst mal die Fahrwerkselemente ein, die durch die Höherlegung stark beansprucht werden. Außerdem schauen ob alles ordnungsgemäß eingetragen ist....Höherlegung, Räder, Spurverbreiterung usw.
das macht sonst hinterher alles nur Ärger.
Bremsen waren bei mir bei 55000km runter! Da müsstest auch mal drauf schauen!

Lg
Alex
Zitieren
#3

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.04.2019, 18:57 von Sauerländer.)

Hallo

Die Kombi aus 100mm Bodylift, OME Federn und der Auflastung auf 3,49t kommt mir etwas seltsam vor. Meines Wissens nach müssten für eine Auflastung auf 3,49 t zusätzlich Luftfedern verbaut sein was aber vermutlich mit Dem Bodylift nicht funktionieren dürfte. Zusätzlich müssten Felgen mit erhöhter Traglast montiert sein sonst funktioniert die Auflastung ebenfalls nicht.
Die Reifengröße muss auch mal hinterfragt werden, da müsste ein spezielles Gutachten mit Abgasgutachten vorliegen da der Abrollumfang mehr als 8% größer als Serie ist.
Spätestens beim TÜV gibt es sonst Stress.

Gruß Sauerländer

Sehe geradedas es sich um einen 163 PS Motor handelt, da sollte die Abdeckung zwischen Rippenriemen und Zahnriemen durch die neue große Abdeckung ersetzt worden sein. Ansonsten kann es passieren das sich beim riss des Rippenriemens dieser in den Zahnriemen zieht was zum Motorschaden führen kann.
Zitieren
#4

Hi und vielen Dank für die ersten Infos !

Wie sieht es denn mit der zu erwartenden Laufleistung seitens des Motors bzw der Technik aus? 
Fahrzeug war soweit ich weiß meist auf Langstrecke / Reise im Einsatz und soll auch weiterhin so benützt werden.

Schönen Sonntag noch !

Uli
Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de