Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
Klimaanlage Manuell BJ 2010
#1

Hallo,
folgendes Problem, Klimaanlage läuft nicht.
Habe heute die Klimaanlage neu auffüllen lassen. 460g R-134 gingen rein, und es lag ein Druck von 6,90bar an der roten Leitung, und 6,75bar an der blauen Leitung an.
Beim Starten des Motors zur Kontrolle, lief der Klimakompressor nicht mit an.
AC Kontrolleuchte brennt, also Klimanlage eingeschaltet.
Das Mittelteil an der Riemenscheibe des Kompressors lässt sich von Hand drehen (bei ausgeschaltetem Motor)

Frage: an welcher Sicherung hängt die Klimaanlage?
könnte der Magnetschalter an der Pumpe defekt sein?
gibt es sonst noch einen Trick die Klimaanlage zu Starten?

Da es ja noch wärmer wird, hätte ich nichts dagegen, wenn die Klimaanlage gehen würde
Zitieren
#2

Habe nochmal nachgeschaut.
Die bei Youtube gezeigten Videos sind meist von einem anderen Kompressor.
Da währe der Wechsel der Magnet-Kupplungs-Scheibe wohl einfach möglich.

Bei meinem ist ein DENSO Kompressor verbaut (7E0820803)
Der hat lediglich eine Zentralmutter (SW 24) und da kommt man nicht gut ran.
Das heist Ausbau des Kompressors, mit allen wen und aber.

Nun die frage an die Profis, gleich neuen Kompressor kaufen, oder nur den Satz Magnetkupplung ?
Währen ca 250€ Preisunterschied, 

Gebt mal bitte eure Tips
Danke Klaus
Zitieren
#3

Ich würde erstmal den Fehler suchen

Was bringt dir a neue Kupplung oder Kompressor wenn er garnicht angesteuert wird?

Arbeitest du bei VW? Die machen das so, lustiges Teiletauschen, bis der Fehler zufällig weg ist


Mit nem Tester kann man den Kompressor ansteuern, geht er dann auch nicht, kann man messen ob überhaupt Spannung ankommt, dann weiß man ob man was ersetzen muss oder muss weitersuchen, warum keine Spannung ankommt

Aber einfach Teiletauschen is ja einfacher, muss man halt genug Geld übrig haben
Zitieren
#4

OK,
also Testen ob bei dem Stecker am Kompressor Strom anliegt, wenn eingeschaltet. Muss dazu der Motor laufen, oder reicht die eingeschaltete Zündung ?

Kompressor an eine Batterie anschliessen, und schauen/hören ob ein Schaltgeräusch vorhanden ist ?

Deswegen habe ich ja hier gefragt, und setze auf das Schwarmwissen, die freundlichen mag ich erst garnicht fragen
Zitieren
#5

Also am Stecker kommt schon kein Strom an, weder bei Zündung noch laufenden Motor.

Das Kabel geht nach ca 20cm in einen Kabelbaum, und ist so (blöd) verbaut, dass man die Farben nicht erkennen kann.
Jetzt muss ich mal schauen, wo ich so einen Stecker her bekomme, um den Kompressor mit externen Strom zu versorgen, um zu sehen/hören ob der Magnetschalter arbeitet.

Das nächste Problem hat sich auch ergeben, weder Standlicht vorne / hinten, und Abblendlicht rechts gehen auf einmal nicht. Ich könnte brechen.
Warum kann das nicht mal einfache Elektrik sein, und nicht diese auf gegenseitig Kontrollierende.
Zitieren
#6

Bevor du Zeit mit der Suche nach so einem Stecker verschwendest würde ich nachbdem Problem suchen warum kein Strom ankommt!

Mal alle Sicherungen durchmessen! Auch die im Motorraum.
Was hilft es dir zu wissen das der Magnetschalter arbeitet wenn du im Auto keinen Saft hast.


Lg Schale
Zitieren
#7

Halo Schala
Ja, die Sicherungen, unten links beim Lenkrad, und die 2 Sicherungsplätze an der Batterie, habe ich geprüft. Alle i.O.
Wenn ich das Kabel verfolgen könnte, währe es ja noch einfacher. Ist aber nicht. Da braucht ja nur ein Oxidierte Kontaktstelle zu sein, von Kabelbruch ganz zu schweigen.
Wenn man den Weg kennt, könnte man ja auch ein neues Kabel ziehen, vom Original Sicherungsplatz
Zitieren
#8

Moin!

Haste den Amarok schon länger?

Meine Frau hatte früher auch mal das Problem mit ihrem Touran. Da ging die Klima auch nicht, obwohl der Karren fast neu war …

Die Lady war im Sommer auf großer Fahrt und hat dann natürlich sauer angerufen und ich versuchte per Telefondiagnose zu helfen. Keine Idee gehabt …

Am WE dann kontrolliert und alles war gut - meine Dame hatte die Klimaanlage eingeschaltet, aber das Gebläse ausgelassen. Ohne Gebläse ging die Klima nicht!

Dein Gebläse funktioniert?

LG

Uwe
Zitieren
#9

(15.06.2021, 20:37)Drehstuhlpilot schrieb: meine Dame hatte die Klimaanlage eingeschaltet, aber das Gebläse ausgelassen. Ohne Gebläse ging die Klima nicht!

hihi, ein Trost hab ich für Dich

die sind alle so ..... letzte Woche kommt mei Tochter in Hof rein,

"meine Klima geht nimmer"

beim Blick durchs Fenster hab ich schon den Gebläseschalter auf 0 gesehen

OHJE sag ich da nur
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Der Glonntalers Beitrag
Zitieren
#10

Hallo,

durch Arbeiten noch nicht weiter gekommen.

Nein das Gebläse war schon auf Stufe 2, aber am Stecker der Klimaanlage war kein Strom.
Will versuchen morgen so einen Stecker (mit etwas Kabel dran) zu besorgen.
Dann müsste ich ja mitbekommen, mit hilfe einer Batterie, ob der Magnetschalter zieht,
und ggf ob der Kompressor mit läuft, bei geschaltetem Strom.

Wenn dem so ist, geht die Suche nach dem Steuergerät für die Klimaanlage los, um ggf da einen Fehler zu Lokalisieren.

Aber noch bin ich als Lohnunternehmer mit der Heuernte beschäftigt.

Schon mal Danke für Schwarmwissen und Tipps
Zitieren
#11

Bei der automatischen Klima ist das Bedienteil das Steuergerät, ich vermute das ist bei der manuellen genauso. Vielleicht kann das jemand bestätigen.

Gruß Heiko


"Die Stärke des Wolfes ist das Rudel, die Stärke des Rudels ist der Wolf!"
Zitieren
#12

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.06.2021, 20:49 von Pwnzer2000.)

Aaaah. Bloss keine 12V drauf geben. Hatte zwar noch keinen Amarok mit manueller Klimaanlage da, aber deiner sollte wie alle aktuelleren VW Modelle schon den Kompressor mit Magnetventil zur ansteuerung haben. Dort gibts keine Magnetkupplung mehr sondern das Magnetventil steuert Bedarfsabhängig. Das geschieht über ein PWM Signal vom Klimasteuergerät mit maximal 820mA. (drum kann man mit Multimeter nix messen)

Meist verklemmen die Magnetventile. Für manche Kompressoren gibts die als Einzelteile, bei anderen muss aber tatsächlich der Kompressor neu. Ich hab mal ein Bild angehangen. Wenn dein Kompressor so einen Anschluss mit einem kleinen schwarzen "Ding" hat, was in den Kompressor geht, bloss keine 12V drauf geben.

Oftmals hilft es übrigens schon am Magnetventil bzw dem Kompressor ums Ventil rumzuklopfen.

Wenn du Diagnosemöglichkeiten hast, gehst du wie folgt vor. Lies die Messwerte im Klimasteurrgerät aus und such nach dem Kompressorstrom Istwert. Wenn der dauerhaft 0.82A / 820mA beträgt wird er voll angesteuert. Dann den Kältemitteldruck auslesen. Der sollte Hochdruckseitig bei funktionierendem Ventil auf 10-16 Bar ansteigen. Verbleibt er bei den 5-6 Bar Systemdruck, ist das Ventil bzw der Kompressor futsch.

Kannst mir auch gern deine VIN schicken und ich schau Montag in der Firma was für einen Kompressor du genau hast. 

Sollte es doch bei den 2010er Modellen mit Manueller Klima noch Magnetkupplungen gegeben haben, hast du die Sicherung schon gecheckt? Funktioniert das Gebläse in allen Stufen?

€dit: noch zur Erklärung am Rande. Auch für die Modelle mit Magnetventil gibt es Kupplungen. Die sind aber rein mechanisch als Schutz gedacht. Die "geben auf" wenn der Kompressor fest laufen sollte, damit der Kompressor nicht andere Riemengetriebene Teile blockiert oder es den Riemen fetzt.

€dit 2: um sich mal nicht so aufs Ventil zu versteifen, der Kompressor kann auch intern durch eine gebrochene Welle defekt sein.

€dit 3: mir ist langweilig, also klär ich noch genauer auf, da viele wohl noch in Magnetkupplungszeiten leben. So ein Kompressor mit Magnetventil läuft auch abgeschalten immer auf ca 5-8% Leistung mit. Über das Ventil wird er dann bis auf 100% hochgefahren. Das passiert indem das Ventil den Hub im Kompressor steuert. Ähnlich wie bei einem verstellbaren Turbolader. Nachteilig daran ist, wenn man mit leerer Klimaanlage rumfährt, transportiert das fehlende Kältemittel das Öl im System nicht mehr zum Kompressor. Der läuft dann trocken (weil er ja immer mit mind. 5% mitläuft) und klemmt irgendwann. Daher die Kupplung als Sicherheit. Wie früher also mal ne leere Klima ignorieren, wird schnell teuer. Dafür hat man nicht mehr die Strom und Leistungsintensive 0 oder 100% Regelungen. Denn die alten Magnetkupplungskompressoren kannten nur ein oder aus. Bei gut funktionierenden Anlagen kann man bei den Messwerten gut beobachten, wie die Ansteuerung des Magnetventils auf 200-300mA läuft. Dann wird mit geringem Hub nurnoch die Temperatur gehalten. Volle Ansteuerung auf 820mA ist quasi immer schon ein Fehlerindiz, wenn das Auto nicht gerade frisch gestartet und 40 grad heiss ist. Biddeschööön

Gruss Peter

Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   



2018 Amarok V6 Liberty 4Motion @ Pogea Racing Stage 1+ // 320PS | 663Nm
[+] 3 Amaroker(n) gefällt Pwnzer2000s Beitrag
Zitieren
#13

Gudden,
komme gerade von meinem Schrauber des geringsten Misstrauens.
Der meint auch, das der Kompressor es hinter sich hat.
Die Kupplung hätte es hinter sich, da sie nur auslöst, wenn irgendwas im Kompressor blockiert.
Bei seinem (fast identischen Rock) läuft die Kupplung mit, ständig.
Füllung lauf Klimagerät ausreichend.

neuer Kompressor ist bestellt.
Dürfte ende nächste Woche den Umbau geschafft haben.

werde berichten
[+] 1 Amaroker(n) gefällt klausfausfs Beitrag
Zitieren
#14

Na siehste. Gutes Beispiel Grin

Hab mal die Ebay Preise gecheckt. Ist ja noch sehr human in Deutschland. Bei uns wärst du nun en tuusiger los Wink

Gruss


2018 Amarok V6 Liberty 4Motion @ Pogea Racing Stage 1+ // 320PS | 663Nm
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Pwnzer2000s Beitrag
Zitieren
#15

So isses, die Kupplung des Kompressors ist hin. Leider gibt es die nicht als Ersatzteil.
Warum auch. Der Verkauf eines neuen Kompressors bringt doch mehr.
Hatte ich leider 2x.


Der Beitrag gibt meine persönliche Meinung wieder, die keinen Anspruch erhebt, von anderen Usern geteilt zu werden.


Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de