Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
Kundendienst
#1

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.08.2020, 12:36 von Dream Seeker.)

Hallo zusammen,

bei meinem Rok leuchtet Service bei 3 Jahren und  48 000 KM auf, in der Werkstatt wusste man erst nicht warum.
Als der Meister den Rok ausgelesen hatte, sagte er das der Pollenfilter und Bremsflüssigkeit gewechselt und eine Durchsicht gemacht werden muss.
Der Pollenfilter wurde beim Kundendienst im August 2019 beim Kundendienst gewechselt, außerdem hatte ich noch nie ein KFZ, wo die Bremsflüssigkeit nach so wenig Km und Zeit gewechselt werden musste.
Ein Kundendienstheft gibt es nicht mehr.

Wie ist eure Erfahrung mit dem Kundendienst und ist dies normal beim Amarok Bauj. 2017 V6 150 KW ?

Grüße aus Unterfranken

Udo
Zitieren
#2

Pollenfilter wechsel ich jährlich und Bremsflüssigkeit ist alle 3 Jahre dran. Ist doch alles normal...

Gruß Heiko


"Die Stärke des Wolfes ist das Rudel, die Stärke des Rudels ist der Wolf!"
Zitieren
#3

Danke Heiko,

  Grüße Udo
Zitieren
#4

Hi,
ich mache alle 15 000 Km einen Ölwechsel, nun war ich bei VW wegen Kundendienst ohne Öelwechsel ( hatte vor 3 000 Km in der Werkstatt meines Vertrauen gemacht).

Der VW Mitarbeiter erklärte mir wenn ich jetzt keinen Öelwechsel mit mache verliere ich die Mobilitätsgarantie und den Anspruch auf Kulanzen.

Wie haltet ihr es mit dem Kundendienst, gebt ihr euren Amarok zur VW Werkstatt oder zur Werkstatt eures Vertrauens.
Mit den VW Werkstätten in meiner Nähe bin ich leider nicht zufrieden.

Mir geht es auch darum macht VW überhaupt noch was auf Kulanz

Amarok Comforline Bauj. 08.2017 V 6 204 PS.

Grüße aus Unterfranken
Zitieren
#5

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.08.2021, 20:19 von Der Glonntaler.)

ich war das letzte Mal in ner offiziellen Werkstatt zum KD 1990, da hat mich dann der Ölwechsel und bisschen dumm schaun 600 DM gekostet, das wars dann für mich was Werkstätten betrifft

2000 war ich dann mit meim dritten Patrol dreimal in der Werkstatt, aber nur wegen Garantie, zweimal neuen Motor und dann noch nen neuen Turbo, wurde alles innerhalb 3 Jahren und 100 000 km auf Garantie getauscht, hatte aber ein super Verhältnis zu der Werkstatt und bin da nur zu Garantie Dingen hin, sonst nicht

meine beiden Amarok haben auch noch nie nen Glaspalast von Innen gesehen, nur zur Übergabe waren sie vermutlich mal kurz drin

auf Garantie verzichte ich gerne, bis 40 000 zum ersten KD hab ich sie ja eh, und wenn bis dahin nichts fehlt, was soll dann noch groß passieren?

mit jedem KD bei dem ich das Geld NICHT den unfähigen in Rachen werfe, bin ich ein Stück näher an nem neuen Motor, falls doch mal was sein sollte, ich mach jedenfalls meine Ölwechsel weiterhin alle 15 000 selbst, und alle 40 000 ca dann auch Diesel und Luftfilter, mehr braucht das Auto ja eh nicht


Update gibts natürlich auch nicht, er läuft gut und so soll das bleiben
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Der Glonntalers Beitrag
Zitieren
#6

Moin!

Meiner wird im November 6 Jahre alt mit dann ca. 180.000km.

Mit meiner Werkstatt bin ich auch nicht zufrieden. Die VW-Bude mit 5 Filialen ist vermutlich zu groß und unpersönlich, die Schrauber lustlos, die Servicebetreuer wechseln bei jeder Inspektion. Man bekommt da einfach kein Vertrauen rein.

Ich werde mir jetzt ne neue VW-NFZ-Werkstatt suchen. Wenn die bei der nächsten Inspektion auch nix ist, dann kann sich mein Kumpel in seiner Scheunenwerkstatt austoben. Der macht es mit viel Verstand und Liebe für nen Drittel.

Da liegen übrigens schon seit einem Jahr meine neuen Bremsscheiben und Keramikbelege im Regal und verstauben, weil meine erste Bremse einfach nicht verschleißen will!

Da Gewährleistung eh ein Fremdwort ist, kann ich die horrenden Wartungskosten auch für nen Austauschmotor oder so ansparen oder für den nächsten Bock!

LG

Uwe
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Drehstuhlpilots Beitrag
Zitieren
#7

(02.08.2021, 23:09)Drehstuhlpilot schrieb: Ich werde mir jetzt ne neue VW-NFZ-Werkstatt suchen.

warum, ist die Enttäuschung noch nicht groß genug?


Zitat:Wenn die bei der nächsten Inspektion auch nix ist, dann kann sich mein Kumpel in seiner Scheunenwerkstatt austoben. Der macht es mit viel Verstand und Liebe für nen Drittel.

dann geh doch gleich zu dem, zu was nochmal die unfähige Werkstatt füttern?
Zitieren
#8

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.08.2021, 09:43 von Deerhunter.)

Seit 25 Jahren wartet und repariert alle meine bisherigen VW, Mercedes, Audi, Porsche, Nissan eine "freie" Werkstaat im Nachbardorf...beste Arbeit, sehr accurat und sicher...ich bringe mein eigenes Öl mit und die Stunde kostet aktuell 31,50 €
Über 2 Millionen zufriedene Km seit dem


PS: Hatte vorher einige Probleme mit extram teuren Fachwerkstätten
Zitieren
#9

31,50 ? Wow das es sowas noch gibt

Also ganz ehrlich, für das Geld kann ne halbwegs gut und modern eingerichtete Werkstatt eigentlich nicht gewinnbringend arbeiten

Allein was Abgastester, Bremsenprüfstand, diverses Spezialwerkzeug ohne das heute einfach nicht mehr auskommst kostet, das geht mit dem Stundensatz nicht

Aber für dich ist es natürlich ein Volltreffer so ne Werkstatt zu haben
Zitieren
#10

(03.08.2021, 00:43)Der Glonntaler schrieb:
(02.08.2021, 23:09)Drehstuhlpilot schrieb: Ich werde mir jetzt ne neue VW-NFZ-Werkstatt suchen.

warum, ist die Enttäuschung noch nicht groß genug?


Zitat:Wenn die bei der nächsten Inspektion auch nix ist, dann kann sich mein Kumpel in seiner Scheunenwerkstatt austoben. Der macht es mit viel Verstand und Liebe für nen Drittel.

dann geh doch gleich zu dem, zu was nochmal die unfähige Werkstatt füttern?

Moin Mani!

Ja, hast wohl recht! Scheiss drauf auf die Servicestempel im Wartungsscheckheft. 

LG

Uwe
Zitieren
#11

Ich hatte mich damals bequatschen lassen, die depperte Garantieverlängerung dazu zu kaufen. Hätte ich das mal bloß nicht gemacht: 5.000 Flöhe für dumme Nüsse bezahlt!
Denn natürlich greift die nie, wenn bei mir etwas ist. Noch nicht einmal damals ganz zu Anfang, als ich tatsächlich noch die ersten drei Male in VW Werkstätten war (wo sie mir beim zweiten Mal ohne mich vorher zu fragen ein Software Update aufgespielt hatten).
Seitdem war ich nur noch einmal wegen eines Marderschadens in einer, weil die Nachbarswerkstatt so kurzfristig nichts mehr frei hatte.

Den Zusatz "NFZ" hat bisher keine VW Werkstatt verdient. Das stand draußen einfach nur drauf, aber drinnen hieß es dann immer, man habe keine Ahnung vom Amarok. Sehr vertrauenserweckend. Neinnein, die paar Mal haben gereicht, schlimm genug, dass ich überhaupt bei denen war...
Zitieren
#12

Ich kann leider auch nur schlechtes berichten. Heute erst 650€ für die dritte Inspektion gelassen. Öl selber mit gebracht den Rest von VW. Ich dachte ich lass ein paar Mark da, da ich dieses Problem mit der Nockenwelle habe. War aber nichts zu hören und der Kulanzantrag nur durch geht wenn man das Geräusch mit dem Handy aufnehmen kann und mit der Audiodatei von VW vergleichen kann. Also wurde zwar das Öl und sämtliche Filter ausgetauscht und ich mein wirklich sämtliche Filter. Man hat mich drauf hingewiesen das der Dieselfilter in 5000km fällig ist und ich hab ja jetzt 35000km auf der Uhr. Na dann hab ich den auch noch wechseln lassen. TÜV und AU wurde ich von der VW Werkstadt angeschrieben das der auch fällig wäre. Das war dann der Supergau.  Er meinte die Reifen sind 2cm zu Breit (der hat den Aussenrand mitgerechnet)und alle LED Balken müssten ab. Zusatz LED auf den Dach und nach hinten zwei kleine und eine grosse. Ltrpartz und Osram. Alle mit E-Prüfzeichen. Alles separat schaltbar. Ich hab dem Prüfer das vorgerechnet mit der Referenzzahl.  Endergebnis war dann das ich nichtmal TÜV bekommen hab und ich darauf hingewiesen wurde wo anders TÜV machen zulassen, da ja jetzt so eine Vorgeschichte im Raum steht. Insgesamt war eher durchzogen. Leider muss ich weiterhin die Inspektionen bei VW durchführen, falls es dann mal mit der Nockenwelle laut hörbar ist. Kulanz ist 70% auf die Teil und den Rest soll ich dann zahlen. Kulanz wie gesagt erst mit der Audiodatei.


Auch der Dumme hat manchmal einen gescheiten Gedanken. Er merkt es nur nicht.
Zitieren
#13

(03.08.2021, 10:17)Drehstuhlpilot schrieb: Ja, hast wohl recht! Scheiss drauf auf die Servicestempel im Wartungsscheckheft.

genau genommen ist es so, solange die Wartung nach VW Vorgabe erfolgt, gilt das wie wenn es VW gemacht hat, das heißt der Garantieanspruch bleibt, allerdings weiß ich nicht wie das bei den Garantieverlängerungen ist, das machen ja meist Privatfirmen und nicht das Werk

fast jede Werkstatt hat entweder ein Programm im PC wie LOCOSOFT, oder Zugriff zum GUTMANN Portal, oder Stahlgruber und überall kann man die Wartungspläne wie sie VW vorgibt ausdrucken und die Inspektion nach Werksvorgabe durchführen, und somit bleibt die Garantie erhalten, auch wenn die VW Händler sich dann gerne weigern, rechtlich haben sie keine Chance, sie müssen Garantiearbeiten durchführen, genauso wie sie das bei den Reimporten müssen, ob sie wollen oder nicht, solange Übergabeinspektion von VW gemacht wurde und alle weiteren von einer Werkstatt nach Vorgabe gemacht wurden und das Serviceheft gestempelt ist, bleibt die Werksgarantie erhalten
Zitieren
#14

(03.08.2021, 09:55)Der Glonntaler schrieb: 31,50 ?  Wow das es sowas noch gibt

Also ganz ehrlich, für das Geld kann ne halbwegs gut und modern eingerichtete Werkstatt eigentlich nicht gewinnbringend arbeiten

Allein was Abgastester, Bremsenprüfstand, diverses Spezialwerkzeug ohne das heute einfach nicht mehr auskommst kostet, das geht mit dem Stundensatz nicht

Aber für dich ist es natürlich ein Volltreffer so ne Werkstatt zu haben

Ja, gibt es noch und Top Arbeit! Der "aktuelle" Chef (seit 3 Jahren) ist VW Meister und die Gesellen kenne ich seit dem ich dort wohne. Die 31,50 sind seit diesem jahr, vorher waren es 30€. Und die haben alles was man braucht zum arbeiten.
Ich bin absolut zufrieden
Zitieren
#15

(03.08.2021, 23:56)Der Glonntaler schrieb:
(03.08.2021, 10:17)Drehstuhlpilot schrieb: Ja, hast wohl recht! Scheiss drauf auf die Servicestempel im Wartungsscheckheft.

genau genommen ist es so, solange die Wartung nach VW Vorgabe erfolgt, gilt das wie wenn es VW gemacht hat, das heißt der Garantieanspruch bleibt, allerdings weiß ich nicht wie das bei den Garantieverlängerungen ist, das machen ja meist Privatfirmen und nicht das Werk

fast jede Werkstatt hat entweder ein Programm im PC wie LOCOSOFT, oder Zugriff zum GUTMANN Portal, oder Stahlgruber und überall kann man die Wartungspläne wie sie VW vorgibt ausdrucken und die Inspektion nach Werksvorgabe durchführen, und somit bleibt die Garantie erhalten, auch wenn die VW Händler sich dann gerne weigern, rechtlich haben sie keine Chance, sie müssen Garantiearbeiten durchführen, genauso wie sie das bei den Reimporten müssen, ob sie wollen oder nicht, solange Übergabeinspektion von VW gemacht wurde und alle weiteren von einer Werkstatt nach Vorgabe gemacht wurden und das Serviceheft gestempelt ist, bleibt die Werksgarantie erhalten

Moin!

Ja, dass mit der Garantie ist klar. Bei der Gewährleistung gilt bei VW aber eher der Abwehrcharakter und der Freundliche muss den Antrag stellen. Wenn dann das Heft nicht lückenlos ist, dann ist die Motivation eher nicht so groß. 

Ist mir egal, nach 6 Jahren wäre eh nicht mehr viel gekommen!!!

LG

Uwe
Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de