Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
Lenkung schwergängig
#1

Guten Morgen,


bei mir geht die Servolenkung sehr schwer. Nach ca. 30min Fahrt geht Sie etwas leichter, aber die Rückstellung auf 0 funkt. nicht 100%.
Was könnte das Problem sein? Wo muss man Öl auffüllen, wenn es fehlen sollte?

vielen Dank vorab!


schönen Gruß Schnilo
Zitieren
#2

was du da schreibst hört sich garnicht gut an

wenn schon nichts mehr geht, dann muß das doch furchtbare Geräusche machen

und wenn es Geräusche macht, dann ist die Ölpumpe eh schon tod wenn du da schon länger so rum fährst

ansonsten halt mal oben bei dem kleinen dunklen runden Behälter den Deckel aufschrauben und schaun ob noch was drin ist
Zitieren
#3

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.03.2020, 14:29 von schnilo.)

Hallo,

es macht keine Geräusche. Und aufgefallen ist es mir heute früh.

Gruß

Hab eben mal einen Behälter geöffnet, von dem Ich ausgehe dass es der für die Servolenkung ist:
Öl am unteren Limit bei ca. 2°C. Es steht drauf bei 20°C soll es und so sein. Einfach mal bissl drauf schütten?

Danke

PS: jetzt geht die Lenkung scheinbar wieder normal...


schönen Gruß Schnilo
Zitieren
#4

Na dann hast ja nochmal Gluck gehsbt

Jetzt must noch schaun wo es raus suppt, normal verliert ne Lenkung kein Öl,


Entweder wars dem Marder langweilig, oder die Leitung hat ne Scheuerstelle unter ner Schelle oder ne Verschraubung is undicht
Zitieren
#5

Ich musste auch einmal auffüllen in den letzten Jahren, keine Undichtigkeit, nix....
Allerdings ging sie noch normal.
Ist mir beim Service aufgefallen.

Gruß Heiko


"Die Stärke des Wolfes ist das Rudel, die Stärke des Rudels ist der Wolf!"
Zitieren
#6

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.03.2020, 20:06 von Deichrutscher.)

Moin,

meine Servopumpe soll laut letztem Service (letzten Herbst) "schwitzen", TÜV hat er im Januar aber problemlos bekommen.

Ralf


Hier im Norden sind die Berge nicht hoch, sondern lang und manchmal kurvig :-)

Zitieren
#7

Hallo,

Heute: -7,5°C.
am Öl lag es nicht. Hatte ich gestern aufgefüllt.
Somit muss ich wohl mal zum Service.

Gruß


schönen Gruß Schnilo
Zitieren
#8

Hallo,

Frage: inwieweit kann die Temperatur einen Einfluss auf die Schwergängigkeit der Lenkung haben?

-5°C: schwer --> nach 30min Fahrt scheinbar i.O.
10°C: sofort scheinbar i.O.

Danke und Gruß

PS: bekomme gerade schwer einen Termin in der Werkstatt


schönen Gruß Schnilo
Zitieren
#9

Temperatur darf eigentlich garnichts machen,

schau mal obs Öl wieder weg ist, das wäre das einzige was mir einfällt

wenns kalt ist, ist es zu wenig, wenn der Rest dann warm wird und sich ausdehnt, langts gerade so



hast schon beim richtigen Behälter geschaut oder? der runde bei der Batterie mitm grauen Deckel
Zitieren
#10

Guten Morgen,

Ölpumpe gewechselt: war es nicht.
Unteres Kreuzgelenk Lenkung gefettet (ist der Witterung ausgesetzt): geht wieder wie vorher

Gruß


schönen Gruß Schnilo
[+] 1 Amaroker(n) gefällt schnilos Beitrag
Zitieren
#11

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.04.2020, 15:44 von Striegistaler.)

Wie hast Du das gemacht? Ich hab kein Schmiernippel gesehen.

Laut Ersatzteilkatalog gibt es das nur komplett als Lenksäule. Hat das schon mal jemand einzeln erneuert?


Der Beitrag gibt meine persönliche Meinung wieder, die keinen Anspruch erhebt, von anderen Usern geteilt zu werden.


Zitieren
#12

@schnilo

Genau so war es. Das untere Kreuzgelenk war festgegammelt. Das ist leider eine schlechte Konstruktion. Ich vermute, dass nach dem Kärchern vor der Winterpause Feuchtigkeit eingetreten ist. Das Gelenk war schwergängig. Leider gibt es da keine Reparaturmöglichkeit. Als Ersatzteil gibt es nur die komplette Lenksäule.

Ich habe die Lenksäule ausgebaut und das Gelenk zwei Tage in Bremsflüssigkeit eingeweicht, danach war es wieder leichtgängig.
Zum Fetten habe ich mich auf einen uralten Trick besonnen. Fett in einem alten Topf erwärmt, so dass es flüssig wird. Ging früher ganz prima. Mit heutigen Fetten gar nicht mehr so einfach. Wird nicht ganz flüssig, klumpt und riecht nach dem Abkühlen verbrannt. Aber ist ja keine hochbelastete Stelle.
Dann das Gelenk einen Tag drin baumeln lassen. Nun ist es von Fett durchzogen und tut es erstmal wieder.

Vermutlich hilft um sowas zu vermeiden, wenn man im Rahmen der Wartung das Gelenk immer mit Sprühfett einsprüht. Als Tipp für Die, die ihre Wartung selber machen.


Der Beitrag gibt meine persönliche Meinung wieder, die keinen Anspruch erhebt, von anderen Usern geteilt zu werden.


[+] 1 Amaroker(n) gefällt Striegistalers Beitrag
Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de