Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
Motor klackert V6 TDI

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.02.2021, 20:57 von Gärtner.)

Hallo zusammen,

da mein ROK wegen Ersatzrad und Anlasser in die Werkstatt musste, habe ich die TPI für die Nockenwellen gleich mit machen lassen.
Das Ergebnis waren dann 2 neue Auslassnockenwellen und 2500 €.
Zum Glück hatte ich vom Vorbesitzer noch einen gültigen Service. VW hat 2000 € übernommen.
Hätte nicht damit gerechnet bei EZ 4/17 und 120.000 Kilometer. 
Freut mich aber sehr weil ich dann nicht selbst Hand anlegen muss. Eine Nockenwelle als Ersatzteil kostet ja schon 450 €.

Nur von dem Autohaus wo ich ihn gekauft habe bin ich etwas enttäuscht. Dort habe ich noch bei der Besichtigung extra nach den Nockenwellen gefragt. Man wusste das es eine TPI gibt und versicherte mir mündlich das alles in Ordnung sei und nicht alle betroffen sind.
War damals leider alleine bei der Besichtigung und schon verliebt Love 
Nächstes Mal werde ich vielleicht eher eine Sachmängelhaftung statt einem geringeren Kaufpreis raushandeln.
Oder am besten beidesCheer

Vielen Dank nochmal an Peter für die TPI`s
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Gärtners Beitrag
Zitieren

Was gibt es den für Probleme mit den Nockenwellen und wie machen sich diese bemerkbar?
Zitieren

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.02.2021, 22:51 von Gärtner.)

Auf den Nockenwellen sind kleine federgespannte Zahnräder verbaut, die das Zahnflankenspiel ausgleichen. Normalerweise sind diese mit einem Seegering gesichert. Bei manchen Wellen sind diese Zahnräder wohl nur drauf gesteckt und verdreht. Dies hat zur Folge das es Geräusche macht und irgendwann könnten die Zahnräder sich wohl auch lösen.
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Gärtners Beitrag
Zitieren

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.03.2021, 23:55 von Accord06.)

Ich hab jetzt mal bei meinem Händler die Motornummer durch gegeben, damit er mal schaut was alles so anliegt...

1. Ölpumpe betroffen > hat mir bitte jemand die TPI dazu in Schriftform?
2. Nockenwellen betroffen > hat mir bitte jemand die TPI dazu in Schriftform?
3. Anlasser soll getauscht werden > hat mir bitte jemand die TPI dazu in Schriftform?

Zudem ist mir heute aufgefallen das ein Injektor undicht ist auf Zylinder 1. Bei gerade mal 53.000km.Bin echt bedient.

Was hat es denn mit dem Anlasser auf sich?Das kannte ich bis jetzt noch nicht.
Hat noch jemand Probleme beim V6 mit undichten Injektoren?
Zitieren

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.03.2021, 00:33 von Pwnzer2000.)

(12.03.2021, 23:51)Accord06 schrieb: Ich hab jetzt mal bei meinem Händler die Motornummer durch gegeben, damit er mal schaut was alles so anliegt...

1. Ölpumpe betroffen > hat mir bitte jemand die TPI dazu in Schriftform?
2. Nockenwellen betroffen > hat mir bitte jemand die TPI dazu in Schriftform?
3. Anlasser soll getauscht werden > hat mir bitte jemand die TPI dazu in Schriftform?

Zudem ist mir heute aufgefallen das ein Injektor undicht ist auf Zylinder 1. Bei gerade mal 53.000km.Bin echt bedient.

Was hat es denn mit dem Anlasser auf sich?Das kannte ich bis jetzt noch nicht.
Hat noch jemand Probleme beim V6 mit undichten Injektoren?


Für den Anlasser gibts einen aktiven Rückruf. Der wird gratis getauscht. Schickst mir mal deine Mailadresse per PN und ich kann dir die entsprechenden TPIs zukommen lassen. Da kannst du dich einlesen.

Macht dein V6 denn Geräusche? Dass die Motornummer im betroffenen Bereich liegt, heisst noch nicht, dass deiner auch aktiv betroffen ist. Mal die vorherigen Beiträge dazu lesen.

Gruss


2018 Amarok V6 Liberty 4Motion @ Pogea Racing Stage 1+ // 320PS | 663Nm
Zitieren

Hallo Leute
Bin seit letzten Mittwoch Stolzer Besitzer  eines Amaroks V6 150kw Ez 4.17 mit leider schon 228tkm.
Jetzt lese ich hier vieles über Geräusche usw.naja bin jetzt so ziemlich verunsichert.
Vom Motornr falle ich unter die Nockenwellen.
Vom Klangbild her würde ich sagen ein typischer Diesel,wobei jeder Motortyp natürlich Unterschiede hat.Habe leider keine Klangvergleiche zu andren V6 vom Amarok,kommt jemand zufällig aus der Nähe Heidelberg und könnte mal ein Ohr unter die Haube werfen? Nur um beurteilen zu können ob normal oder verdächtig klingt.

Vielen  Dank euch schon mal
Grüsse Dennis
Zitieren

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.06.2021, 20:59 von Gärtner.)

Glückwunsch zum Amarok. Die Historie hast schon gecheckt? Vielleicht wurden die Nocken ja auch schon gemacht.
Zitieren

Und nicht vergessen, es gab bei den betroffenen Motoren 2 verschiedene Nockenwellen. Drum ist der erste Prüfschritt frei legen und schauen welche verbaut ist. Kann gut sein, dass deiner die "guten" hat und garnichts unternommen werden muss. Solang er nicht auffällig klingt würde ich mir keinen Kopf zerbrechen.

Gruss


2018 Amarok V6 Liberty 4Motion @ Pogea Racing Stage 1+ // 320PS | 663Nm
Zitieren

Also laut Historie wurde nichts gemacht.Ich habe nur so ein komisches nachhaken.tippe da auf den linken hinteren Injektor.
Aber es hat sich die tage ein grösseres Problem herausgestellt.800km ohne Ölverbrauch dann ca 250km mit einem 1.5t Anhänger knapp nen halben Liter Öl weg.naja nachgeschaut und festgestellt das wohl der Simmering der Kurbelwelle undicht ist.aber es waren nur paar Tropfen also niemals nem halben Liter.Bin jetzt mal auf 5w 50 umgestiegen msl beobachten. Danke für die Tipps schonmal.
Gruss Dennis
Zitieren

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.06.2021, 09:52 von Sard-Rok.)

(14.07.2019, 09:46)Sard-Rok schrieb: Also meiner Klackert seit Wochen nicht mehr, eigentlich seit dem ich aus der Schweiz nach Italien rausgefahren bin.
Das einzige was ich mir vorstellen kann ist das es was mit der Aussentemeperatur zu tun hat.

Die Nockenwellen zu wechsen ist kein allzu grosser Eingriff, trotzdem finde ich so ein Reparatur "beängstigend".

Ich bin ja Ende August wieder in der Schweiz, dann werd ich ja sehen ob das Klackern zurückkehrt

Chris

Der Wagen kam eben aus dem 60tkm Service, Reserveradband auf Garantie getauscht, Bremsflüssigkeit und neues Motoröl (Castrol Edge) ersetzt.

Nun gestern ist mir aufgefallen das es klackert wenn ich auf die Bremse stehe und weggeht wenn ich die Bremse loslasse, hmmm
Der Motor war noch warm, stand aber eine/zwei Stunden parkiert und kalt war es auch nicht.
Zitat:[color=#646464][size=small][font=Roboto, sans-serif]Das Klackern tritt bei warmen Motor im Standgas auf. Um zu testen, ob es bei Euch auch die Vakuumpumpe ist, [/font][/size][/color][color=#646464][size=small][font=Roboto, sans-serif]müsst ihr im Standgas nur mal die Bremse treten. Dann ist das klackern weg.[/font][/size][/color]
Na dann hoffe ich das es die Vakuumpumpe ist, das die Jungs da den Motor aufmachen ist mir nicht wirklich geheuer...


Ich werd da doch noch mal zurück zum Freundlichen um zu sehen was die meinen, dieses mal habe ich es gefilmt da es jedesmal beim Freundlichen nicht klackert.

Chris
Zitieren

wenn du auf die Bremse steigst, betätigst du zwei Schalter, einen fürs Bremslicht und einen über den Bremsdruck für alles mögliche

zb den Wandler, der wird kraftlos geschaltet, damit im Stand weniger Sprit brauchst, das erkennst auch an der Verbrauchsanzeige

Bremse gelöst, mehr Verbrauch, da mußt aber garnicht ganz loslassen, es gibt bei gedrückter Bremse schon so nen Punkt wo er noch bremst aber schon auf Kraft geht, das wird auch der Punkt sein wo das Klappern anfängt bzw aufhört, weil mehr Last aufm Motor ist

probiers mal aus
Zitieren

Danke, ich werde versuchen.

Aber ist das Klackern normal oder trotzdem besorgniserregend?

Chris
Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de