Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
Motorkontrollleuchte macht Ärger
#1

Hallo zusammen,

hoffe ihr könnt mir mit Eurer Erfahrung weiterhelfen.

Habe meinen Rok seit September 2017  - Neuwagen. Tägliche Fahrten in den ersten Monaten einfach 20km, davon 15km offene Autobahn. Trotzdem ging nach 2 Monaten die Katalysatorlampe (DPF) an.
Wie im Handbuch beschrieben habe ich eine Regenerationsfahrt durchgeführt, obwohl bei der Kilometeranzahl das ja automatisch passieren sollte.  
Auto war dann 4 Monate alt und das erste Mal leuchtete die Motorkontrollleuchte gelb auf. Also ab zur Werkstatt.
In der Werkstatt wurde der Fehlercode ausgelesen und die Lamdasonde auf Garantie getauscht.
Hatte jetzt einige Monate Ruhe. Zwischenzeitlich war wieder die Katalysatorlampe an. Wieder eine Regenerationsfahrt durchgeführt und die Lampe ging wieder aus.
Letzten Dienstag (15.01.2019) meldet sich die Motorkontrollleuchte wieder zu Wort. Also wieder auf zur Werkstatt.
Angeblich der Rußpartikelfilter und werde direkt darauf hingewiesen, dass dieser nicht in der Neuwagengarantie abgedeckt ist....
Warum dieser dicht sein soll frage ich mich zwar, weil ich täglich genug Kilometer bei entsprechenden Umdrehungen fahre aber okay.
Rechnung kam ca. 200 €, welche ich selbst zahlen müsste. Darin war die Reinigung des Rußpartikelfilters enthalten und sie haben 8 L AdBlue nachgetankt haben, obwohl ich vor 3-4 Wochen erst 6 L reingeschüttet hatte und die Anzeige okay war.
Ich dachte der AdBlue Tank hätte gerade mal ein Volumen von 10 Litern.
Eine Woche später, wieder Dienstag (22.01.2019) geht die blöde Motorkontrollleuchte wieder an. Direkt in der Werkstatt angerufen und einen Termin für Montag 28.01.2019 erhalten.

Keine Ahnung was bei diesem Werkstatttermin dann rauskommt.

Jetzt meine Frage an die Community, ob hier schon ähnliche Erfahrungen gemacht wurde bzw. ob in solch einem Fall das wirklich nicht in die Neuwagengarantie fällt?
Ich meine das Auto ist noch nicht mal 1,5 Jahre alt und hat bereits 24.000 km. D.h. es werden aus meiner Sicht genug Kilometer auch auf der Autobahn bei entsprechender Geschwindigkeit zurückgelegt, dass der Filter sich damit freibrennen sollte.

Ich hatte vorher übrigens 6 Jahre einen Tiguan als Diesel und nie Probleme.

Bin gespannt auf Eure Rückmeldungen.

Viele Grüße
Zitieren
#2

Ich hatte am Anfang mal was mit dem DPF (war irgendwo gerissen) wurde bei mir damals auf Garantie ohne Problem getauscht. Und ich habe sogar einen Reimport.


Schwarzer Humor ist so wie Essen. Hat halt nicht jeder.
Aber einer lacht immer!
Zitieren
#3

Bei deiner eigentlichen Frage kann ich dir leider nicht weiterhelfen.
Die Motorkontrollleuchte muss nicht zwingend immer auf den DPF hinweisen, soweit ich weiß. Da hilft wohl nur auslesen.

Abschliessend möchte ich anmerken, dass ich es schon etwas dreist von deiner Werkstatt finde, dass sie dir unabgesprochen AdBlue nachfüllen und in Rechnung stellen...
Zitieren
#4

(23.01.2019, 09:43)Michael schrieb: Bei deiner eigentlichen Frage kann ich dir leider nicht weiterhelfen.
Die Motorkontrollleuchte muss nicht zwingend immer auf den DPF hinweisen, soweit ich weiß. Da hilft wohl nur auslesen.

Abschliessend möchte ich anmerken, dass ich es schon etwas dreist von deiner Werkstatt finde, dass sie dir unabgesprochen AdBlue nachfüllen und in Rechnung stellen...

Ja da hast du Recht. Vorallem hätten Sie angerufen und gefragt, hätte ich ihnen gesagt, dass noch ein 10 L Kanister auf der Ladefläche steht :-(
Zitieren
#5

Hallo

Zitat:Tägliche Fahrten in den ersten Monaten einfach 20km

20 km sind zum regenerieren zu wenig, der Motor muß erstmal warm werden

beim 4 Zyl brauchst du ein paar Minuten konstante Drehzahl und Minimum um die 360 Grad Abgastemperatur (wird beim V6 ähnlich sein) damit er überhaupt die Regeneration beginnt, wenn die dann läuft dauert es ungefähr 20 km bis er fertig ist, stellst Du den Motor vorher ab, springt der Zähler wieder auf 100 % und er fängt beim nächsten Mal von vorne an, das machst ein paar mal, dann kommt die Lampe, ganz normal also





ich weiß nicht wie und ob man es beim V6 merkt, beim 4 Zyl merkt man es wenn er regeneriert an mehreren Dingen, das wird auch beim V6 so sein

Momentanverbrauch im Standgas ist bei 0,8-0,9l sonst bei 0,6-0,7l ohne eingelegten Gang
Standgas ist um 50 Umdrehungen höher
und er nagelt beim einlegen vom Gang (Automatik) hörbar mehr

ist das der Fall, einfach noch ne Runde fahren bis er fertig ist


fährt man ständig nur so kurze Strecken und bricht ständig die Regeneration ab, bleibt immer mehr Dreck zurück der sich nicht mehr ausbrennen lässt

die Phasen zwischen den Regenerationen werden immer kürzer und die verbleibende Ruß und Aschemenge wird immer mehr, bis nichts mehr geht

dann bist ca 2000 € los, also lieber ne Runde spazieren fahren und bisschen Diesel verbraten, kommt auf Dauer trotzdem billiger
[+] 4 Amaroker(n) gefällt Der Glonntalers Beitrag
Zitieren
#6

(23.01.2019, 11:44)Der Glonntaler schrieb: Hallo

Zitat:Tägliche Fahrten in den ersten Monaten einfach 20km

20 km sind zum regenerieren zu wenig, der Motor muß erstmal warm werden

beim 4 Zyl brauchst du ein paar Minuten konstante Drehzahl und Minimum um die 360 Grad Abgastemperatur (wird beim V6 ähnlich sein) damit er überhaupt die Regeneration beginnt, wenn die dann läuft dauert es ungefähr 20 km bis er fertig ist, stellst Du den Motor vorher ab, springt der Zähler wieder auf 100 % und er fängt beim nächsten Mal von vorne an, das machst ein paar mal, dann kommt die Lampe, ganz normal also





ich weiß nicht wie und ob man es beim V6 merkt, beim 4 Zyl merkt man es wenn er regeneriert an mehreren Dingen, das wird auch beim V6 so sein

Momentanverbrauch im Standgas ist bei 0,8-0,9l sonst bei 0,6-0,7l ohne eingelegten Gang
Standgas ist um 50 Umdrehungen höher
und er nagelt beim einlegen vom Gang (Automatik) hörbar mehr

ist das der Fall, einfach noch ne Runde fahren bis er fertig ist


fährt man ständig nur so kurze Strecken und bricht ständig die Regeneration ab, bleibt immer mehr Dreck zurück der sich nicht mehr ausbrennen lässt

die Phasen zwischen den Regenerationen werden immer kürzer und die verbleibende Ruß und Aschemenge wird immer mehr, bis nichts mehr geht

dann bist ca 2000 € los, also lieber ne Runde spazieren fahren und bisschen Diesel verbraten, kommt auf Dauer trotzdem billiger

Danke für deine ausführliche Rückmeldung.

Also in meinem Bekannten- und Freundeskreis gibt es viele Dieselfahrer.
Hier muss keiner zusätzliche Kilometer fahren, sodass der Rußpartikelfilter frei bleibt und sich regenerieren kann.
Und viele fahren täglich sogar weniger Kilometer wie ich.

Dazu muss man noch sagen, dass ich im September erst im Norden war, d.h. einfache Fahrstrecke auf der Autobahn 650km. Also wenn er sich da nicht freigebrannt hat weiß ich auch nicht.

Naja, bin jetzt mal gespannt was am Montag in der Werkstatt rauskommt.

PS: Geräusche macht er übrigens keine (kein nageln) und der Verbraucht hat sich auch nicht geändert.
Zitieren
#7

Ich bin immerwieder über diese Probleme überrascht ich fahre jetz den dritten Amarok mit allen zusammen gut 250000 km und noch nie hab ich in der Richtung ein Problem gehabt
[+] 1 Amaroker(n) gefällt flabbers Beitrag
Zitieren
#8

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.01.2019, 14:52 von Stephan.S.)

Hallo,

also ich bin meinen 2,0 Bitdi bis Dezember gefahren.
Waren gut 47000 km in 27 Monaten.
Meine Haupstrecke zur Arbeit sind 23 km Bundesstraße mit 70-100 kmh.
Hatte nie Probleme und hab auch nichts wegen regenerieren bemerkt.
Lange Strecken bringen nicht's,  wenn man diese im unteren Lastbereich zurücklegt.
Mein Bruder ist beim Tüv und der hat regelmäßig den Fall, dass neue Fahrzeuge die AU nicht bestehen. Er schickt die Leute dann immer nochmal zum Freifahren und bekommt zur Antwort " wir kommen doch gerade aus dem Urlaub und sind lange Autobahn gefahren" 
Das aber halt im Teillastbereich mit 2000 Umdrehungen oder so !
Ich beschleunige regelmäßig mit Kickdown unter Volllast durch, auf einer Langen übersichtlichen bergauf Strecke, bis das Öl richtig Heiß ist. Das brennt alles frei!
Mein Holz Kaminofen rußt im unteren Teilastbetrieb auch die Scheibe zu. Wenn mir das passiert (mittlerweile eher selten) muss ich ihn nur einmal richtig hochfahren und ab einer gewissen Strahlungstemperatur wird die Scheibe schlagartig wieder frei und es bleibt nur ein weisslicher Film übrig, der sich ganz einfach wegwischen lässt!
Denke so ähnlich ist das auch im Auspufftrackt.


Grüße Stephan.

Ach ja, bei V6 wird das Freifahren schwieriger da der einfach soo viel Dampf hat.
Kann man aber sehr gut bergauf mit schwerem Anhänger machen. Wichtig ist Drehzahl und Volllast!
Zitieren
#9

Schau dir mal die Regenerierungsintervalle an, dann siehst du wie oft er regeneriert! Auch soltest du malden Fehler mittels VCDS oder Carly auslesen
Zitieren
#10

@flabber: Darf ich fragen was deine tägliche Fahrstrecke ist?

@Stephan.S: Also Kickdown Beschleunigung mache ich eher selten, aber wenn ich Autobahn fahre und es ist offen, dann fahre ich meist in einem Drehzahlbereich von 3.000-4-000 umdrehen. Das sollte aus meiner Sicht reichen. Danke für die Erklärung. So stelle ich mir das Freibrennen auch ungefähr vor.

@Deerhunter: Wo kann ich diese Regenerationsintervalle denn einsehen? Nur mit einem Ausleser?


Ich warte jetzt mal ab, was am Montag beim Auslesen in der Werkstatt gesagt wird. Ich kann ja dann berichten ;-)

Viele Grüße
Melanie
Zitieren
#11

Hallo Melanie, 

4000 Umdrehungen auf der Autobahn reicht beim Amarok auf jeden Fall aus zum Freifahren. 


Grüße Stephan
Zitieren
#12

(24.01.2019, 13:19)Felicity52 schrieb: @Deerhunter: Wo kann ich diese Regenerationsintervalle denn einsehen? Nur mit einem Ausleser?
Das kannst du nur mit Ausleser und mit VCDS / Carly auslesen! Bei mir im Amarok liegen die Intervalle zwischen 600 und 750 km ohne Monzol und bei 920 - 1.100 km mit Monzol
Zitieren
#13

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.01.2019, 08:22 von Michael.)

Zitat:Bei mir im Amarok liegen die Intervalle zwischen 600 und 750 km ohne Monzol und bei 920 - 1.100 km mit Monzol

Hallo

das hätte ich gerne mal gesehen, kann eigentlich nicht sein

egal wie hoch der Rußgehalt ist, nach 600 km regeneriert er immer, da müsste deine Software schon ganz anders sein als meine

       
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Der Glonntalers Beitrag
Zitieren
#14

(24.01.2019, 13:43)Stephan.S schrieb: Hallo Melanie, 

4000 Umdrehungen auf der Autobahn reicht beim Amarok auf jeden Fall aus zum Freifahren. 


Hallo aus meiner Sicht ist es nicht nötig, eventuell sogar kontraproduktiv (starke Partikel-Last) in der "Freibrenn-Phase" extremst zu treten.

In meinen Versuchen hat sich die Drehzahl etwas über 2000 bis 2300 Umdrehungen bewährt, so ist mein Filter meist nach knapp 10 Kilometern "freigebrannt".

Wenn ich in er Freibrenn-Phase an einer Ampel halten, halte ich die Drehzahl im Leerlauf auf ca. 2000 Umdrehungen. Bei grün lasse ich das Gaspedal los, Drehzahl geht auf knapp 1000 Umdrehungen zurück und beschleunige dann etwas zügiger, danach halte ich während der Fahrt wieder auf 2000 bis 2300... Umdrehungen.


Grüße
Sisko


don't dream it, be it!
Zitieren
#15

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.01.2019, 18:36 von Stephan.S.)

Hallo Sisko,

Beim regenerieren hast du vielleicht recht. Nur geht es beim Freifahren nicht nur um den Rußpartikelfilter, sondern um den kompletten Auspufftrackt.
Natürlich verrußt der nichtmehr so wie zu Zeiten ohne Partikelfilter.
Regenerieren bei 2000 Umdrehungen ja, zum Freifahren brauchst du Drehzahl und Abgastemperatur.
Ich halte mehr vom regelmäßigen Freifahren. Dann muss gar nicht soviel regeneriert werden.
Hatte vor dem Amarok nen T5 mit 2,5 Liter 5 Zylinder. Hab bei dem bei ca. 120 tkm einen Rußpartikelfilter nachgerüstet um die grüne Plakette zu bekommen.
Da ich viel im Stadtverkehr und Landstraße bei gemütlichen Geschwindigkeiten unterwegs war hatte ich ohne regelmäßiges Freifahren einen extremen Leistungseinbruch mit erhöhtem Verbrauch. Mit Freifahren keine Probleme!



Grüße Stephan.

Da gehen natürlich die Meinungen auch auseinander. Hatte aber noch bei keinem Fahrzeug Motorprobleme und ich fahre jetzt auch schon 23 Jahre mit ca. 25tkm / Jahr.
Kann also so verkehrt nicht sein!
Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de