Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
Neuwagen-Garantieverlängerung
#1

Hallo Wölfe,

mein AMAROK wird im März zwei Jahre alt und ich habe eine Laufleistung von rund 42.000km auf der Uhr. Ca. 25.000 im letzten halben Jahr. Nun bietet mir VW eine Neuwagen-Garantieverlängerung für 24 Monate für ca. 2.000€ an.
Anbei mal das Angebot per PDF.

Würdet Ihr das empfehlen?

Angehängte Dateien
.pdf   AMAROK NWGarantie.pdf (Größe: 202,77 KB / Downloads: 14)
Zitieren
#2

Servus Robin,

kurz und knapp: Nein, ich würde es nicht empfehlen.

Ich hatte mir die beim Kauf auch geleistet und zweimal anwenden wollen: Wurde sich rausgewunden mit der Begründung, das sei normaler Verschleiß und daher nicht von der Zusatzgarantie gedeckt. Da die Beträge, um die es ging, nicht allzu hoch waren und ich weder das Geld, noch die Nerven zusätzlich übrig hatte, um mich mit denen weiter rumzuschlagen, habe ich meine Lehren daraus gezogen und mir gesagt: Nie wieder gehe ich in eine VW Werkstatt, nie wieder werde ich so eine Zusatzgarantie abschließen.

Das Angebot gilt bis 120.000km Gesamtfahrleistung in den zwei Jahren... ich meine, ich hatte im Großen und Ganzen Glück, so richtig fiese Probleme hatte ich mit meinem Auto bisher nicht (dreimal auf Holz geklopft) – und ich bin mit meinem Motor inzwischen bei über 215.000km.
Musst Du für Dich entscheiden. Hattest Du bisher viel, das ein Garantiefall war? Manche im Forum hatten schon bei Kilometerständen von weit unter 120.000km richtig böses Pech; wenn Du den Wagen also weiterhin recht wenig bewegst und Du gewappnet sein willst, dann versuch Dein Glück.
Gibt bestimmt auch genug, die mit so einer Garantie ausgezeichnete Erfahrungen gemacht haben.


Ich persönlich würde die Finger davon lassen.
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Zoetropes Beitrag
Zitieren
#3

Ich hatte das 3. Jahr bezahlt, waren etwas über 600 meine ich. Allerdings direkt Anschluß Garantie, hab sie einmal gebraucht für den Simmering und Flansch des HA Diff.

Bei Garantieversicherungen die nachträglich abgeschlossen werden ist viel mehr ausgeschlossen.

Gruß Heiko


"Die Stärke des Wolfes ist das Rudel, die Stärke des Rudels ist der Wolf!"
[+] 1 Amaroker(n) gefällt EDKs Beitrag
Zitieren
#4

Ich hatte das 3. Jahr bezahlt, waren etwas über 600 €...hatte dann am Ende der Garantiezeit einen kapuuten Klimakompressor und etwas an der LIMA...Reparaturkosten fast 3k €...also gelohnt für mich
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Deerhunters Beitrag
Zitieren
#5

ich habe die Garantieverlängerung (AGG 304) im Rahmen des Leasing über die Laufzeit und die Kilometer mit abgeschlossen.

Haben ist immer besser als brauchen
[+] 1 Amaroker(n) gefällt AndiGs Beitrag
Zitieren
#6

Für 2000 Euro kannst ne Menge reparieren, vorallem weil du nicht zu VW gehen musst wenn du keine Garantie hast.
Ich halte vom VW Service garnichts und mache ihn nur weil ich Garantie habe!
Was machen die da schon groß, am Anfang Ölwechsel und Durchsicht und bei mir haben die sogar das sehr gut eingestellte Licht total verstellt!
Da hat der rechte Scheinwerfer nach links geleuchtet und ich hab noch 5 Meter  weit gesehen da auch viel zu tief. Die haben 3 Versuche gebraucht und dann wars immernoch nicht gut und ich hatte die Rennerei!
und dafür bezahlst richtig viel Geld. 
Wenn man diese unnötigen Service kosten noch zu der Garantie dazu rechnet ist das richtig viel Geld!
Das lohnt sich nur bei größeren Schäden. 
Wenn der Amarok dir gehört würde ich das nicht machen, wenn er der Bank gehört vielleicht eher.
Größere Schäden sind eher selten, auch wenn man hier einiges liest. Man musst das ja im Verhältnis sehen, zu allen Fahrzeugen die am laufen sind!

Grüße Stephan .
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Stephan.Ss Beitrag
Zitieren
#7

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.02.2020, 15:21 von RobinHut.)

Danke für Eure Antworten.

Ich werde Sie, denke ich, abschließen. man verbaut sich zwar diverse Umbauten was Höherlegung etc betrifft da diese dann von der Garantie nicht getragen werden und zum Beispiel bei Veränderungen beim Fahrwerk die Garantie erlischt aber sollte mal eine größere Reperatur anstehen, was nicht selten ist bei dem Umgang des Wagens abseits geteerter Straßen, ist Sie hoffentlich hilfreich. 1960€ sind zwar nicht wenig aber wenn dann wirklich in den nächsten 24 monaten was kommen sollte bin ich erst mal wenigstens etwas geschützt. Hoffe ich. Eine Versicherung ist immer eine Wette, ich wette das Sie zahlen wenn was ist und die Versicherung wettet das nichts passiert wo sie zahlen müssen.
Zitieren
#8

Habe beim Kauf von meinem Rok 2017 direkt eine Garantieverlängerung genommen, d.h. sie läuft noch bis 2021.
Bei mir hat es sich gelohnt, da ja ein paar Sachen bei mir schon auf Garantie getauscht wurden, z.B. DPF.
Kommt denke ich immer auf das Auto an und wie du sagst ist das bei Versicherungen immer so ein Glücksspiel.
Wenn man sie braucht ist gut, wenn nicht zahlt man für umsonst.
Zitieren
#9

Der DPF ist aber in der Garantieverlängerung nach den Angaben von RobinHut nicht mehr eingeschlossen:

2. Funktionsgarantie
Im Rahmen der Funktionsgarantie wird kein Ersatz geleistet
für die in der Garantieverlängerung nicht versicherten Positionen
(Ziffer IV. 1. a) bis c)) sowie für die nachfolgenden Teile
und Schäden und alle damit im Zusammenhang stehenden
Kosten:
a) Rahmen- und Karosserieteile, Cabrio- und Faltverdecke,
Federn, Stoßdämpfer, Luftfedern und Luftfederdämpfer, Batterien,
Glas, Scheinwerfergehäuse, Beleuchtung innen und außen,
wie z.B. Glühlampen, Lampen mit LED- und/oder Xenon-
Technik;
b) Innen- und Außenverkleidungen, Abdeckungen, Dämpfungen,
Polsterung und Sitzbezüge;
c) Auspuffsystem mit Katalysator, Rußpartikelfilter, Nachschalldämpfer
und Sound-Aktuator;

@Felicity52
Wurde der DPF bei dir denn in den ersten zwei Jahren (=Originalgarantie) ausgetauscht oder erst im Zeitraum der Garantieverlängerung?

Gruß
Ulli_ALH
Zitieren
#10

Deshalb habe ich 5 Jahre "Wartung und Verschleiß" Paket,  das Zahlt alles. Sogar Wischerblätter. Nur Reifen sind nicht inbegriffen. 

Grüße Stephan.
Zitieren
#11

Wartung und Verschleiss habe ich bei all meinen VAG Fahrzeugen bisher gehabt. Für meinen Amarok sollte das aber 65 € im Monat kosten.
Obwohl ich von den Leistungen überzeugt bin, war mir das zu teuer.

Ich habe die 5 Jahresgarantie am Werk gebucht. Da gab es auch noch den heraus gehandelten Nachlass drauf.
Zitieren
#12

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: Gestern, 17:43 von Stephan.S.)

ja, ich bezahle auch 55 Euro im Monat dafür bei 12000km Jährlich und 5 Jahren.
Da der Amarok mittlerweile Jährlich zum Service muss und auch 2 mal Bremsflüssigkeit dabei ist, ist das unterm Strich nicht teuer als Garantie auf 5 Jahre und Service selbst bezahlen. 
Habe aber alle Verschleissteile mit dabei. 

Grüße Stephan.
Zitieren
#13

(17.02.2020, 19:25)Ulli_ALH schrieb: Der DPF ist aber in der Garantieverlängerung nach den Angaben von RobinHut nicht mehr eingeschlossen:

2. Funktionsgarantie
Im Rahmen der Funktionsgarantie wird kein Ersatz geleistet
für die in der Garantieverlängerung nicht versicherten Positionen
(Ziffer IV. 1. a) bis c)) sowie für die nachfolgenden Teile
und Schäden und alle damit im Zusammenhang stehenden
Kosten:
a) Rahmen- und Karosserieteile, Cabrio- und Faltverdecke,
Federn, Stoßdämpfer, Luftfedern und Luftfederdämpfer, Batterien,
Glas, Scheinwerfergehäuse, Beleuchtung innen und außen,
wie z.B. Glühlampen, Lampen mit LED- und/oder Xenon-
Technik;
b) Innen- und Außenverkleidungen, Abdeckungen, Dämpfungen,
Polsterung und Sitzbezüge;
c) Auspuffsystem mit Katalysator, Rußpartikelfilter, Nachschalldämpfer
und Sound-Aktuator;

@Felicity52
Wurde der DPF bei dir denn in den ersten zwei Jahren (=Originalgarantie) ausgetauscht oder erst im Zeitraum der Garantieverlängerung?

Gruß
Ulli_ALH

Ich werde zu Hause mal nachsehen, was bei mir dabei steht.
Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de