Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
Reifendruck 255/50/20
#16

So hätte ich's in der Schule (KFZ-Techniker) gelernt Smiley

   


Persönlich fahr ich 255/55/19 mit 2,5bar v+h und 3bar hinten mit Anhänger (Winter 0,2-0,3bar mehr)
[+] 2 Amaroker(n) gefällt iAmarokers Beitrag
Zitieren
#17

Danke. Mich irritieren nur die Beschreibungen, daß der Basisluftdruck jeweils bei maximaler Belastung des Reifens x ist. Heißt das, daß bei geringerer Belastung ein anderer Basisluftdruck gilt? Warum heißt der dann Basisluftdruck?

Und warum zum Henker wird einem das nicht bereits in der Fahrschule vermittelt? Und warum kleben die Hersteller falsche Aufkleber in die Autos rein? Und auch bei Trainings beim ADAC wird einem das dann falsch vermittelt.


Gruß
Ultimate Fahrer



amaroker.de |
Official Amarok Association |
...hier bin ich richtig!
Zitieren
#18

Ich hatte das Bild von der Buchseite quer am Tablet angeschaut und nicht gesehen, daß da noch Informationen folgen. Daher ziehe ich die Frage zum Basisluftdruck zurück.

Gruß
Ultimate Fahrer



amaroker.de |
Official Amarok Association |
...hier bin ich richtig!
Zitieren
#19

(26.04.2021, 22:45)iAmaroker schrieb: Persönlich fahr ich 255/55/19 mit 2,5bar v+h und 3bar hinten mit Anhänger (Winter 0,2-0,3bar mehr)

meine immer "doofe" Frage: kalt oder warm?
Zitieren
#20

(29.04.2021, 13:13)AndiG schrieb:
(26.04.2021, 22:45)iAmaroker schrieb: Persönlich fahr ich 255/55/19 mit 2,5bar v+h und 3bar hinten mit Anhänger (Winter 0,2-0,3bar mehr)

meine immer "doofe" Frage: kalt oder warm?

Kalt ist üblich.
Aber wenn Du den Druck kalt und danach nach einer Stunde auf de Autobahn misst wirst Du merken das der Unterschied nicht wirklich viel ist.
Ebenfalls ist es ein Unterschied wenn der Reifen Stunden im Juli an der prallen Sonne steht. 
Ich mess den Reifendruck warm vor jeder längeren Fahrt mit dem Wohnwagen hinten dran und der Ladefläche voll beladen.
Reifen "explodieren" wenn der Druck zu klein ist und durch die Bewegung des Walken den Reifen überhitzt.
Damit der Reifen wegen Überdruck explodiert müsste er einiges Mehr als 3 Bar drauf haben, lies mal was auf dem Reifen als Maximaldruck steht.
Chris
Zitieren
#21

Zitat:Ich mess den Reifendruck warm vor jeder längeren Fahrt

Echt? da müsste ich ja jede Woche schaun, oder was ist bei dir ne längere Fahrt? ab 1000km?


ich schau einmal im Jahr, wenn ich die Reifen ausm Winter bzw Sommerschlaf hole und montiere

da wird aufgepumpt, auf 2,8 Bar und das reicht dann bis zum nächsten Wechsel
[+] 2 Amaroker(n) gefällt Der Glonntalers Beitrag
Zitieren
#22

(29.04.2021, 13:13)AndiG schrieb:
(26.04.2021, 22:45)iAmaroker schrieb: Persönlich fahr ich 255/55/19 mit 2,5bar v+h und 3bar hinten mit Anhänger (Winter 0,2-0,3bar mehr)

meine immer "doofe" Frage: kalt oder warm?

Moin!

Darf ich mal fragen, warum Du im Winter den Druck erhöhst, oder sind da andere Reifen mit gemeint?

Wenn der Druck ansteigt, dann dürfte sich - wenn auch nur wenig- die Aufstandsfläche und somit der Grip bei Schnee und Eis verringern, oder mache ich da nen Denkfehler?

LG

Uwe
Zitieren
#23

Hallo in die Runde,
Ich habe herumprobiert und bin zum selben Ergebnis gekommen wie der Glonntaler. Mit 2,7-2,8 bar passt es für mich bestens!
[+] 1 Amaroker(n) gefällt romolos Beitrag
Zitieren
#24

heute nochmal „feinjustiert“

2,6 bar kalt
auf der Autobahn dann irgendwann an ca 25-30km 2,8 bar und die hält er dann bis zum abstellen.....läuft so optimal

255/55 R19 General Grabber AT3

das Ganze bei ca 10 Grad Außentemperatur 

also der Druck steigt schon „merklich“
Zitieren
#25

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.04.2021, 23:39 von Ultimate Fahrer.)

(29.04.2021, 20:58)Drehstuhlpilot schrieb:
(26.04.2021, 22:45)iAmaroker schrieb: Persönlich fahr ich 255/55/19 mit 2,5bar v+h und 3bar hinten mit Anhänger (Winter 0,2-0,3bar mehr)

Darf ich mal fragen, warum Du im Winter den Druck erhöhst, oder sind da andere Reifen mit gemeint?

Wenn der Druck ansteigt, dann dürfte sich - wenn auch nur wenig- die Aufstandsfläche und somit der Grip bei Schnee und Eis verringern, oder mache ich da nen Denkfehler?

Die Frage stellte ich mir auch. 


Gruß
Ultimate Fahrer

Noch was anderes: Wie bekomme ich den Sturzwinkel herausgefunden? Oder ist der irgendwo aufgelistet? Und wie komme ich an die Tabelle Reifentragfähigkeit in Abhängigkeit von Loadindex und Luftdruck?

Gruß
Ultimate Fahrer



amaroker.de |
Official Amarok Association |
...hier bin ich richtig!
Zitieren
#26

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.04.2021, 06:49 von iAmaroker.)

Na Ja der Eingestellte Druck ist, sagen wir bei 20°c 2,0Bar bei 0°c allerdings nur mehr 1,8bar deshalb die Erhöhung um 0,2-0,3 bar. 

Wird der Reifen warm wird, erhöht sich auch der Druck pro 10°c um ca. 0,1 bar umgekehrt genau so.


Deshalb Smiley

Ps.: Nachdem ich in einer Werkstatt arbeite wo es immer schön warm ist Smiley hab ich auch einen Konstante Temperatur, an einer Tankstelle im freien (im Winter) würd ich den normalen Luftdruck befüllen im meinem Fall 2,5bar.
Zitieren
#27

Ich fahre mit 275/45/20 und habe 3bar kalt drin....Hardtop + ca. 120kg Hund und Zubehör auf der Ladefläche und 1 - 4 Personen. Fahrverhalten top
Zitieren
#28

(29.04.2021, 18:24)Der Glonntaler schrieb:
Zitat:Ich mess den Reifendruck warm vor jeder längeren Fahrt

Echt? da müsste ich ja jede Woche schaun, oder was ist bei dir ne längere Fahrt? ab 1000km?


ich schau einmal im Jahr, wenn ich die Reifen ausm Winter bzw Sommerschlaf hole und montiere

da wird aufgepumpt, auf 2,8 Bar und das reicht dann bis zum nächsten Wechsel

Ich fahr normalerweise weniger als 100 Kilometer pro Tag,
länger Fahrten sind für mich Zürich - Genua oder sowas mit dem Wohnwagen hinten dran, dann erst recht.

Mein Amarok hat leider keine Reifendruckanzeige, das scheint in der Schweiz nicht angeboten/freigeschaltet zu sein.
Daher prüfe ich den Reifendruck entweder selber wenn ich weit fahre und mit dem Wohnwagen hinten dran oder beim Tanken.

Chris
Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de