Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
Störung Amarok Notlauf
#1

       
Hallo zusammen, hat jemand schon mal die gleichen Fehlermeldung gehabt insbesondere " Zylinder 4 Verbrennungsprobleme"? Die Werkstatt will einen neuen Drehzahlsensor einbauen. Vlt könnt ihr mir helfen,vielen Dank.
Zitieren
#2

Welche Fehler sind den nach dem löschen geblieben? Sieht mir nach einem Spannungsunterbruch aus.


Auch der Dumme hat manchmal einen gescheiten Gedanken. Er merkt es nur nicht.
Zitieren
#3

Kann ich dir jetzt gar nicht sagen da ich nicht in der Werkstatt war,sie schließen  Marderbiss aus obwohl er drin an den Schläuchen etc war aber das wäre nicht die Ursache.
Zitieren
#4

Ok versuchen wir das mal mit dem Frage Antwort Spiel. 


Was ist passiert 
Wann ist das passiert
Wie ist das passiert 
Wo ist das passiert 
Warum ist das passiert

????????????

Du sagst du hattest einen Mader in Motorenraum?
Hast du vielleicht selber mal geschaut ob du was erkennen kannst?
Du warst nicht in der Werkstatt? Hast du alles selber ausgedruckt?
Wurden die Fehler gelöscht wenn ja, was ist geblieben?


Auch der Dumme hat manchmal einen gescheiten Gedanken. Er merkt es nur nicht.
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Regulysers Beitrag
Zitieren
#5

Letzten Mittwoch fuhr ich früh ganz normal los  nach ca 10km leuchtete die vorglühlampe und die Motorlampe kam gleich mit -->..Notlaufprogramm 30kmh --> auf den nächsten Parkplatz  Motor aus Schüssel raus kurz gewartet ,da war die Lampen weg--> paar Meter gefahren und wieder alles wie am  anfang--> auto wurde in die VW Werkstatt gebracht --> dann kämen die Fehlercodes siehe Bilder, neben der Fehler Diagnose wurde Sichtprüfung durchgeführt und festgestellt das der Marder am Werk war ,aber er mit dem Hauptsächlichen Fehler "Zylinder 4 Verbrennungsfehler nix zu tun hat--> Fehler wurden gelöscht aber die Lampen kamen wieder.....seitdem war ich nicht wieder in der Werkstatt, es wurde mir gesagt das heute Techniker sich das angucken und morgen dann ein neuer Drehzahlsensor eingebaut werden soll, ob es das war,kann keiner sagen ist wie die Nadel im Heuhaufen
Zitieren
#6

Hallo

also wenn der Marder auch drin war, dann hat der vermutlich irgend ein Kabel angeknabbert, bei den dünnen Drähten die teils verbaut sind, da reicht ein Biss das er die Kupferadern trennt aber außer nem kleinen Loch ist nichts zu sehen


und so viele Fehler wie der rausschmeisst, ist das vermutlich ein Massekabel das er durchgebissen hat, das betrifft dann mehrere Steuergeräte, weil der CANBUS sich mit den andern Steuergeräten nicht mehr unterhalten kann, und dann kommen alle möglichen Fehler, die aber nichts zu sagen haben, sind einfach Folgefehler

ich würde die Kabel gründlich nach Marderbiss absuchen, besonders im Bereich oben aufm Motor wo eben auch die Kabel zu den Einspritzdüsen gehen

wenn er schon Schläuche angebissen hat, kanns auch gut sein das er mal in ein Kabel gebissen hat, und wie gesagt, die Kabel sind so dünn, wenn er das gut erwischt hat das nur ein minimalstes Loch, aber die Kupferlitze innen drin ist durch


Sensor austauschen halte ich erstmal für Falsch, vor allem Drehzahlsensor, erstmal die Kabel genau untersuchen

das ist wieder so ne lustige Teiletausch Werkstatt, den sie wissen nicht was sie tun



Gruß Mani
[+] 2 Amaroker(n) gefällt Der Glonntalers Beitrag
Zitieren
#7

Hallo Mani danke für deine Mühe ich werde die morgen früh anrufen. Vg
Zitieren
#8

@Mani da hast du absolut recht.


Nur weil man wieder keine Lust hat alles richtig zu überprüfen, vergeudet man Zeit Sensoren zu tauschen. Ich würde mir die Zeit nehmen und alles gründlich zu überprüfen.


Auch der Dumme hat manchmal einen gescheiten Gedanken. Er merkt es nur nicht.
Zitieren
#9

Also hab da einen guten Freund gefragt der das macht  haben alles untersucht auf Marderbiss aber das ist nicht die Ursache.
Zitieren
#10

Update: Der Drehzahlsensor wurde gewechselt  aber es lag nicht daran...
Zitieren
#11

Welche Störungen sind noch ablesbar?


Auch der Dumme hat manchmal einen gescheiten Gedanken. Er merkt es nur nicht.
Zitieren
#12

Bringt alle die selben Fehlermeldungen wieder...Fehler mit Geberspannung B
Zitieren
#13

Nur mal so ganz blöd gefragt, wurden die Sicherungen überprüft. Es besteht doch ein Spannungsunterbruch. Da steht doch bei jeder Störung etwas mit Spannung.


Auch der Dumme hat manchmal einen gescheiten Gedanken. Er merkt es nur nicht.
Zitieren
#14

Hat die Werkstatt gemacht Prüfung Sicherung und Marderbiss daran liegt es nicht
Zitieren
#15

(20.10.2021, 11:27)Mario 218 schrieb: Update: Der Drehzahlsensor wurde gewechselt  aber es lag nicht daran...

hatte ich ja gleich gesagt
Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de