Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
V6 ausgegangen
#1

Hallo Leute, heute beim heranrollen an eine Kreuzung ist der Motor (150kW) noch im rollen ausgegangen (ich meine nicht normales StartStop). Bei Stillstand kam nur die Meldung „manueller Motorstart“. Also habe ich auf „N“ geschaltet und gestartet. Erst nach ewigen 5-7 Sek. orgeln ist der Motor wieder angesprungen, lief dann aber den Rest der Fahrt normal.

Hatte das jemand auch schon mal? Kündigt sich evtl. was an? Es fällt mir immer schwer bei technischen Sachen an Zufälle zu glauben. Fehlerspeicher kann ich grad nicht auslesen (Urlaub), der Rok hat noch keine 9k km runter. Bitte nicht im Urlaub....

BTW: 
Ich hatte auch schon einmal beim Fahrstufenwechsel von R nach D keinen Vortrieb, als wäre N drin. Nach erneutem Wechsel in D ging’s dann aber vorwärts.
Bei 5k km habe ich einmal die DPF Lampe gesehen und entsprechend einen Umweg zum regenerieren gefahren.

Grüße aus Rügen
Zitieren
#2

Da ist Ferndiagnose leider wie Lotto Spielen. Ausgehen und länger brauchen zum Start klingt für mich erstmal grob nach Luft im Kraftstoffsystem. Tank kurz vor Reserve? Evtl ein Marder oder anderes Getier im Urlaub an Leitungen gewesen? Gibt aber um ehrlich zu sein noch 100 weitere mögliche Gründe.
Zitieren
#3

Jaa es ging mir auch weniger um eine konkrete Diagnose, evtl. hatte das Problem aber schon mal jemand. Tank ist noch halb voll, augenscheinlich war auch kein Marder am Werk.
Zitieren
#4

(30.07.2019, 17:58)wachsmaskenmax schrieb: Bei 5k km habe ich einmal die DPF Lampe gesehen und entsprechend einen Umweg zum regenerieren gefahren.

Grüße aus Rügen

Meiner hat jetzt 7k runter und die Lampe war schon ein paar mal an.
Habe dann meiner Frau liebenswert erklärt das der Dicke nicht da ist um jeden Tag 5km durch die Stadt auf Arbeit zu fahren.  Ouw
Fand sie nicht so toll.  Kool

Der Punkt ist: Solange die Lampe bei dir nicht jede Woche einmal leuchtet und du ihn gut freigefahren hast... Brauchst du das nicht als Problem sehen sondern eher wie das Tanksymbol.


Gruß,
Sandro
Zitieren
#5

Da müsst Ihr aber wirklich wenig rumfahren das die DPF Lampe angeht.
Bei mir in Sardinien fahr ich auch Wochenlang max 10 Kilometer pro tag und da geht keine Lampe an.

Wegen dem Abstellen, das orgeln deutet beim Dieselmotor auf was mit der Dieselzufuhr hin, wenn eingespritzt wird sollte er auch zünden.
Ich würd mir aber mal keinen Kopf machen, hör bloss genauer hin und fahr den Dicken für längere Strecken das das mit dem DPF nicht wiederkommt.
Ist zwar nicht sehr umweltfreundlich, aber manchmal hilft einen kleinen 2 Kilometer langen Umweg zu fahren damit der DPF sauber bleibt.
Chris
Zitieren
#6

Ach wegen dem DPF hab ich keine Sorge. Heute beim Rückwärts Einparken beim ist er wieder ausgegangen bei Rückwärtsfahrt. Dieses mal hab ich aber zum neu starten aber die Zündung aus und wieder eingeschaltet. Dann sprang er ohne Orgeln wieder an. 
Vielleicht spinnt das StartStopp System...
Zitieren
#7

(31.07.2019, 14:59)wachsmaskenmax schrieb: Ach wegen dem DPF hab ich keine Sorge. Heute beim Rückwärts Einparken beim ist er wieder ausgegangen bei Rückwärtsfahrt. 

Wenn die Lampe ausgeht und du ihn direkt ausmachst...
Dann sagt dir das nur das du knapp unter dem maximal Wert bist. Aber da ist er noch lang nicht freigebrannt.
Auf Dauer ist das auch nicht gut bzw. schädlich für ihn.


Gruß,
Sandro
Zitieren
#8

er redet vom Motor, der ist ausgegangen, nicht das Lamperl

so hab ich das jedenfalls verstanden
Zitieren
#9

Um zu testen, ob's mit dem Start-Stop-System zusammenhängt, würde ich es bei Beginn jeder Fahrt manuell abschalten und die Problematik weiter beobachten. Ausschlussverfahren quasi.


Ich mag Rudel-Auflauf!
Zitieren
#10

Mal ne ganz doofe Idee:
Ist es nicht so dass der (durch Start-Stop-Automatik) ausgestellte Motor händisch neu gestartet werden muss wenn man sich abschnallt?
Will sagen: Wackelkontakt im Kabel/Schalter des Gurtschlosses....?
Fiel mir gerade so ein....


Mit ist minus
Zitieren
#11

(01.08.2019, 01:57)san andreas schrieb: Um zu testen, ob's mit dem Start-Stop-System zusammenhängt, würde ich es bei Beginn jeder Fahrt manuell abschalten und die Problematik weiter beobachten. Ausschlussverfahren quasi.

Moin, also ich fahre die meiste Zeit mit ausgeschaltetem StartStop, da war bisher alles ok. Ich lasse es mal bewusst aktiv und beobachte weiter. 
An den Gurt glaube ich nicht, dann würde er ja gar nicht erst aus gehen meine ich.

Nochmal zur Auffrischung:
Das Auto geht aus, obwohl ich noch rolle/fahre und fordert mich dann zu einem manuellen Motorstart auf. Bei direktem Startversuch musste ich „ewig“ orgeln, beim Start mit vorher Zündung aus springt er wie gewohnt sofort an.
Es ruckelt nix und gibt auch sonst kein auffälliges Verhalten. Ich beobachte weiter...
Zitieren
#12

Mit Gurt war nur so ne Idee da der Stecker m.W. unterm Sitz gerne mal ein Fuß trifft... Grin


Mit ist minus
Zitieren
#13

wenn das Kabel absteckst, passiert garnichts, ich hab meins schon immer weg, weil mich der Piepser nervt

wenn dann kanns nur der Schalter sein, weil der den Kreis schliesst, wenn der Gurt nicht steckt

wenn der Gurt steckt, ist er eh offen, dann ist auch das Kabel egal
Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de