Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
Vibrieren, gefühlt von der Hinterachse
#1

Hallo Wölfe,

habe seit 2013 den Amarok mit 180 PS. Lief bisher auch alles top. Habe aber nun seit ca. einem 3/4 Jahr eine Vibration zwischen 80 - 120 km/h, welche aber nur bei Teillast auftaucht. Je wärmer, desto schlimmer.

War deswegen auch schon bei 2 Vertragswerkstätten und heute das 2. mal in einer freien Werkstatt. Hall haben einen Verdacht, dass die Antriebswelle Probleme macht, aber keiner will sich der Sache eigentlich annehmen bzw. scheint sich damit auszukennen. Und einfach auf Verdacht, vor allem in eine VW Werkstatt, möchte ich meinen Wolf nicht geben, denn dann wird wieder nach dem Ausschlußverfahren durchrepariert.

Es sind definitiv nicht die Räder, denn hier wurden schon einmal von einem anderen Amarok der Radsatz getestet und die Vibrationen waren die Gleichen.

Seit Ihr auch schon einmal auf dieses Problem, mit der Vibration, gestoßen? Gibt es eine Empfehlung Eurerseits? Habt Ihr einen Tip zu einer vernünftigen Werkstatt im Süddeutschen Raum?

Bin für jeden Tip dankbar.
Zitieren
#2

Die Lager/Gelenke der Kardanwelle wurden geprüft?
Da gab's schon vereinzelt Probleme.
Gruß Heiko


"Die Stärke des Wolfes ist das Rudel, die Stärke des Rudels ist der Wolf!"
Zitieren
#3

Nun, wenns nicht eine unwucht oder deformation in dem/den Reifen sind dann würd ich auf die Kardanwelle tippen.
Mein Discovery verschliss in 20tkm ein Kreuzgelenk der Kardanwelle und die Vibrationen waren ähnlich.
Ich weiss aber nicht ob der Amarok austauchschbare (und fettbare) Kreuzgelenke hat, die land Rover sind da etwas "old fashioned"
Chris
Zitieren
#4

Einen wunderschönen guten Tag zusammen Jump ,

das Problem hatte ich auch schon mal hier angesprochen Toni .

Nur mein  Grin  hat mir gesagt, er wird mir nicht das Geld aus der Tasche ziehen, um irgendwann den Fehler zu finden Kopfkratz2 .

Schließlich fanden wir den Fehler Eek : Es ist das Kreuzgelenk an der Hinterachse von der Kardanwelle Sad

Wenn die Vibration sehr stark wird dauert es nicht mehr lange und die Welle fällt runter Kopfkratz2 , also so war es bei mir.

VW gab auch keine Kolanz Kotzen trotz erst 140000 km.

Somit war ich mit 900 € dabei.

Das ist der Scheiß wenn die Kardanwelle Wartungsfrei ist bzw. keine Schmiernippel hat so wie mein Disco 2 früher. Angry

Gruß der Bärliner Becks
Zitieren
#5

ich habe die Vibration auch, werde mir irgendwann ein neuen Kardan besorgen. Ich habe meine Fahrweise angepasst, ich gebe mehr Druck oder wehniger auf den Kardan.
Zitieren
#6

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.06.2019, 09:20 von Bärliner.)

Hallo zusammen hier mal ein Foto Wink

Und hier noch eins Smiley

So steht es nun auf meinem Schreibtisch Grin

Man sieht wie es richtig abgeschert ist Angry

Gruß der Bärliner Becks

Kopfkratz2 klappt mit dem Foto nicht

Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Bärliners Beitrag
Zitieren
#7
Thumbs Up 

sauber,,,
Zitieren
#8

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.07.2019, 16:35 von madeagain2000.)

Hallo miteinander,

vielen Dank für die vielen Hinweise. Habe heute mal die Kardanwelle los gemacht und man sieht absolut nichts! Kein Verschleiß an den Kreuzgelenken - augenscheinlich. Es ölt nichts und man sieht auch keinen Anschlag an der Kardanwelle durch Gelände. Auch das Zwischengelenk sieht ok aus und der Dämpfer am Zwischengelenk ist nicht porös.

Zur Frage ob die Kreuzgelenke getauscht werden können. Leider, meines Wissens, nein, da diese eingepresst sind und nicht, wie an den Landys tauschbar sind.

Jetzt fahre ich halt weiter, bis ich auch so ein Bild schießen kann, mit abgeschertem Kreuzgelenk.

Verdacht meinerseits war in der Zwischenzeit auch das Verteilergetriebe, aber da ist wohl kein Problem bekannt.
Zitieren
#9

ich sehe auch nix an den Gelenken, das Lager habe ich mal neu gemacht, das Problem bleibt. aber das sind andere Kräfte die wirken auch wenn so nix wackelt
Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de