Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
Wann kommt Euro 6d-Temp im Amarok?
#1

Hallo an Euch alle. Verzeiht, dass ich bisher KEINEN Amarok wollte: zu teuer, keine 1,5er-Kabine, etc. dann noch der - in meinen Augen: Betrug und Vera... der Kunden. Die Filmausschnitte bei der Dakar damals hatten mir aber gefallen, aber das war vorher :-)

Nun sterben aber irgendwie die 2,5 Liter-PUs aus. Irgendwie schrumpfen die Motoren. Noch lasse ich mich nicht überzeugen, dass kleinere Motoren mit mehr PS und vielen Turbos besser und mindestens genauso langlebig sind.

Also nehme ich was ich bekomme mit einem 2,5 liter-Motor oder größer. Die Ladefläche wird dann halt vergrößert (mittels Platte (Konstruktion habe ich schon geplant)). Ach ja, mit meinem 2,5er/171 PS/2-2010/9,4 Liter/100 km/Navara war ich bisher recht zufrieden und kam überall rein und auch (fast) immer raus. .. grübel-grübel ... doch... immer ohne Fremdhilfe auch raus :-)

Es bleiben (garagenfähig) für mich nur: Ranger mit dem 3er, Amarok mit dem 3er oder der MB x350 mit 3er. Leider ist davon keiner mit 6-d-Temp zu haben.
Der Ranger fliegt im Sept.2019 ersatzlos raus. Der MB soll die Hürde wohl auch nicht schaffen und den Gerüchten zu Folge der VW auch nicht. Das gibt es doch nicht. Der Toyota LC mit 2,8 liter (Unterstützer der DUH, also ein FEIND) kann es mit seinem Uraltgetüm von Motor doch auch.

Wer weiß mehr? Kann ich noch etwas warten oder muss ich auf Jeep/Rover/ etc. mit Anhänger umsteigen? Was sind Eurem Wissen nach die Tendenzen? Auf Eurem Forum habe ich dazu noch nichts passendes gefunden.

Auf die Anregungen bin ich gespannt. Vermutlich gibt es auch ein paar unqualifizierte Anmerkungen, aber damit lebe ich Smiley Ich ziehe mir dann das Richtige schon raus (wie in der Politik, nur was genehm ist ist auch richtig :-) )

Grüße
Funny-Traveller
und bitte, zerreißt mich nicht gleich wie ein hungriges Wolfsrudel das Lamm
Zitieren
#2

Alles gut!


                                             Gurte Fahrt, Rudel!!

                                                   Gruß Jörg
                                             
Zitieren
#3

Also ohne gleich die Schafe wild machen zu wollen, empfehle ich nicht mehr all zu lang zu grübeln  Wink


Ich mag Rudel-Auflauf!
Zitieren
#4

Die Maschine im Amarok gibt es doch schon mit 6d temp, läuft im Q7.
Laut VW kommt 6d im Amarok ab dem 01.09.2019, (leider) ab dato müssen sie nämlich.
VG
Zitieren
#5

(14.03.2019, 07:46)romeobravo schrieb: ab dem 01.09.2019, (leider) ab dato müssen sie nämlich.


Oder das war es dann mit dem Amarok made by VW und es kommt der "umgelabelte"
Ranger...


Grüße Sisko


don't dream it, be it!
Zitieren
#6

(15.03.2019, 12:16)Sisko schrieb:
(14.03.2019, 07:46)romeobravo schrieb: ab dem 01.09.2019, (leider) ab dato müssen sie nämlich.


Oder das war es dann mit dem Amarok made by VW und es kommt der "umgelabelte"
Ranger...


Grüße Sisko

So schnell schaffen die das nicht.
Bin aber auch mal gespannt wie es wird. Den Motor gibt es zwar im Q7, der hat aber nen niedrigeren Luftwiederstand und ist warscheinlich auch minimal leichter und braucht dadurch weniger.
Zitieren
#7

da wir einfach wieder ein Update aufgespielt und schon hat er Euro 6

Außerdem rudert die Regierung eh schon wieder zurück, seit sie von den Ärzten soviel Gegenwind bekommen haben

jetzt wurde der Grenzwert erstmal von 40 auf 50 erhöht und es gibt keine Fahrverbote für Euro 6 oder alte nachgerüstete Diesel, sowie Handwerker usw und in 2-3 Jahren sind unsere Diesel wieder so sauber wie damals als der Dieselboom begann, dann fragt keiner mehr danach
Zitieren
#8

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.03.2019, 21:20 von Sisko.)

(15.03.2019, 16:21)Der Glonntaler schrieb: und es gibt keine Fahrverbote für Euro 6 oder alte nachgerüstete Diesel


Hallo Leute,

Wie ist das denn weitergegangen, ich habe leider nichts mehr in den Medien mitbekommen seit der Ankündigungende letzten Jahres, das nun die Euro5 Diesel mit Hardware nachgerüstet werden könnten...

Weiß jemand was aus den Lösungen von Twintec geworden ist?

Grüße Sisko

https://dieselnachruestung.eu/


don't dream it, be it!
Zitieren
#9

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.03.2019, 21:42 von san andreas.)

Naja, Euro 6 hat er ja schon. Aber ob VW den V6 im Rok vor dem Produktionsende nochmal auf Stand bringt, sprich ihm 6d gönnt, würde mich wundern. Ist ja im Gegensatz zu Touareg und Q7 “nur“ ein LKW. Die Modellpalette zu straffen und Arbeitsplätze zu streichen scheint außerdem ja stark im Kommen zu sein. Da scheint es gar nicht so abwegig, den Rok ausrollen zu lassen und ihn dann in Kooperation mit Ford wieder neu aufzulegen. Ich hoffe ich behalte unrecht und es gibt noch 'ne Art Final Edition mit voller Hütte in Serie. Wenngleich der Aventura dies schon bietet...

Bei den Hardware-Nachrüstungen liegt's wohl momentan bei den Ausrüstern. Diese sollen laut Bundesregierung u.a. mindestens 100.000km und 3 Jahre Garantie auf die Technik geben, oder so ähnlich. Verständlicherweise sträuben sich diese jedoch bei Fahrzeugen mit mehreren Jahren bzw. Kilometern auf dem Buckel solch' eine hohe Gewährleistung zu geben. Ganz zu schweigen von den ausstehenden Genehmigungen von den Fahrzeugherstellern zur Nachrüstung ihrer Modelle.


Ich mag Rudel-Auflauf!
[+] 1 Amaroker(n) gefällt san andreass Beitrag
Zitieren
#10

Zitat:Weiß jemand was aus den Lösungen von Twintec geworden ist?

da kam irgendwann irgendwo noch was von VW, genauen Wortlaut weiß ich nimmer, aber sinngemäß sagte VW



wenn wir eine Nachrüstlösung anbieten, dann nur aus unserem Haus, nicht von einer Fremdfirma, da sonst keine Kontrolle besteht wie es sich auf andere Fahrzeugkomponenten auswirkt, so in der Art hat sich das angehört,
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Der Glonntalers Beitrag
Zitieren
#11

Also ich hatte mich etwas schlau gemacht bevor ich mir im Januar meinen bestellt hatte.
Ich wollte nicht das ein halbes Jahr nach Auslieferung auf einmal ein neues Modell auf den Markt kommt und ich die "alte" Version besitze.

Wie auch immer... Soweit ich weiß wird vor 2022 kein neues Modell kommen. Ob bis dahin schon die Kooperation mit Ford soweit ist dass die gemeinsame Plattform kommt... Wer weiß?!

Aber um auf den Punkt Abgasnorm zu kommen... Ich kann mir bei dem Absatz schwer vorstellen das der VAG Konzern den Amarok einfach bis 2022 einstampfen wird...
Ob die Anpassung jedoch nur mit Software getan ist... keine Ahnung aber ich glaube eher weniger. Dann hätten doch alle Hersteller von heut auf Morgen in allen Modellen die Euro 6d-Temp angeboten.


Grüße aus Dresden.


Gruß,
Sandro
Zitieren
#12

Zitat:So schnell schaffen die das nicht.
Bin aber auch mal gespannt wie es wird. Den Motor gibt es zwar im Q7, der hat aber nen niedrigeren Luftwiederstand und ist warscheinlich auch minimal leichter und braucht dadurch weniger.

Der Amarok ist aber ein LKW und darf deswegen auch höhere Werte haben.
Zitieren
#13

Die Frage wäre, ob der Rok mit dem EA897evo2-Motor aus Touareg und Q7(die Hardware scheint ja die gleiche wie im aktuell im Rok verbauten EA897evo1-Motor), seinem Schrankwand-cw und seinem Gewicht von min. 2t überhaupt 6d-temp schafft. Es gibt auch Modelle, welche auch mit diesem Motor “nur“ Euro 6 haben. Siehe auch VW EA897-Wiki unter Varianten


Ich mag Rudel-Auflauf!
Zitieren
#14

Temp heißt temporär, ist eh nur ne Zwischenstufe und da isses egal ob PKW oder leichte LKW, werden gleich behandelt

die entgültige 6d kommt für PKW im Januar 2021 und für uns im Januar 2022

aber wer weiß was denen bis dahin noch einfällt
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Der Glonntalers Beitrag
Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de