Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
Welcher Federnhersteller?
#1

Hallo zusammen,

bei meinem sanften Riesen ist eine Blattfeder (Komfort) gebrochen.
Beim Austausch würde ich gleich auf HD umbauen (um auf 3040kg aufzulasten) und zusätzlich auch noch neue Dämpfer (Koni Heavy Track) einbauen, da hier auch schon einer ölfeucht ist.

Mir stellt sich nun die Frage, welchen Federnhersteller ich wählen sollte.
Im Netz werden folgende Hersteller angeboten:
Lesjöfors
Kilen
CS Germany

Daneben bestünde noch die Möglichkeit original VAG zu kaufen. Kennt vielleicht jemand den Erstausrüster?

Habt ihr Erfahrungen mit Federn der aufgeführten Hersteller?


Beste Grüße und vielen Dank
Johannes
Zitieren
#2

Moin,
Erstausrüster müsste SACHS/ZF sein.

Gruß


Ich mag Rudel-Auflauf!
Zitieren
#3

Hi,

schon einmal danke für den Tipp, auch wenn ich die nicht frei verkäuflich finden konnte...

Wie sieht es mit Erfahrungen bzgl. der Zulieferer aus - taugen wie Federn etwas?

Beste Grüße
Johannes
Zitieren
#4

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.08.2019, 10:28 von Sauerländer.)

Ich glaube nicht das da hier jemand Erfahrungen hat. Die meisten die fahrrwerkstechnisch umbauen bauen auf offroad Fahrwerke wie OME, ironman oder Tjm um. Auch seikel wird oft verbaut um höher zu kommen.
Zitieren
#5

Danke für Deine Antwort, Sauerländer.
Eigentlich wollte ich nur reparieren - vielleicht sollte ich aber dann gleich über andere Federn nachdenken. Kopfkratz2

Grüße  Smiley
Zitieren
#6

(14.08.2019, 11:50)t3hannes schrieb: Danke für Deine Antwort, Sauerländer.
Eigentlich wollte ich nur reparieren - vielleicht sollte ich aber dann gleich über andere Federn nachdenken. Kopfkratz2

Grüße  Smiley

Warum fragst Du nicht einfach bei Volkswagen? Die wissen was möglich ist.
Was von Volkswagen nicht möflich ist macht Seikel, das ist der Umrüster des Vertrauens von VW (zumindestens in der Schweiz)
Passts immer noch nicht dann halt eben OME, ironman, TJM

Wie hasst Du es dann erreicht eine Blattfeder zu brechen?

Chris
Zitieren
#7

(14.08.2019, 13:01)Sard-Rok schrieb:
(14.08.2019, 11:50)t3hannes schrieb: Danke für Deine Antwort, Sauerländer.
Eigentlich wollte ich nur reparieren - vielleicht sollte ich aber dann gleich über andere Federn nachdenken. Kopfkratz2

Grüße  Smiley

Warum fragst Du nicht einfach bei Volkswagen? Die wissen was möglich ist.
Was von Volkswagen nicht möflich ist macht Seikel, das ist der Umrüster des Vertrauens von VW (zumindestens in der Schweiz)
Passts immer noch nicht dann halt eben OME, ironman, TJM

Wie hasst Du es dann erreicht eine Blattfeder zu brechen?

Chris


Moin,

ich möchte ja gar nicht zwangsläufig umrüsten. Mir ging es grundsätzlich eher um die Frage, ob man die aufgeführten Zubehörfedern bedenkenlos kaufen kann oder ob man zum freundlichen Teilehändler gehen sollte.
Klar besteht daneben auch gleich die Möglichkeit umzurüsten.

Wie eine Lage der Feder gebrochen ist, kann ich leider nicht sagen. Das schwerste was ich bis jetzt transportiert habe, war eine Ladung locker "geschüttetes" Brennholz, was aber nicht mehr als 0,5t war. Das könnte auch schon der Vorbesitzer geschafft haben - wer weiß...
Der TÜV-Prüfingenieuse meines Vertrauens ist das jedenfalls bei der HU aufgefallen.
Ist sonst hier noch keinem eine Lager der Blattfeder gebrochen?!

Beste Grüße
Johannes
Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de