Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
Wie alltagstauglich ist ein Amarok?
#1

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.07.2020, 20:51 von Michael.)

Hi zusammen,

ich bin neu auf das Forum gestossen und freue mich auf interessante Einblicke :-)

Ich wäre euch sehr dankbar über eure Meinung zu folgender Frage:

Wie alltagstauglich ist ein Amarok in euren Augen bei folgendem Besitzer- / Fahrprofil?

- ich fahre wöchentlich ca 300km Langstrecke aus beruflichen Gründen (2 Fahrten a 150km), wahlweise Autobahn oder Landstrasse
- ich liebe die Natur und übernachte ca. 2-4 Tage die Woche in meinem Auto (aktuell Kombi mit Dachzelt)
- ich möchte 1-2 mal / Jahr mehrwöchige Trips machen (z.b. Skandinavien, Balkan, etc., potentiell auch mal Nordafrika)

Aktuell bin ich mir noch unsicher ob ein Pickup, SUV oder Van für mich die beste Basis darstellt als Allrounder Alltags / Reise / Camping-Fahrzeug.

wie alltagstauglich schätzt ihr den Amarok ein? Und was macht mehr Sinn mit o.g. Nutzprofil?

Vielen Dank im Voraus!
Fabian
Zitieren
#2

Also ich halte den Amarok schon für Altagstauglich...will ich allerdings darin schlafen und muss dazu permanent eine Wohnkabine mitschleppen, wäre es für mich persönlich nicht mehr Alltagstauglich. Ich würde lieber einen VW Bus & co nehmen!
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Deerhunters Beitrag
Zitieren
#3

Guten Morgen, 

Also wenn du nicht den Anspruch hast in dem Amarok zu schlafen sondern das Dachzelt weiter nutzt, halte ich den Amarok für sehr alltagstauglich für dich. 

Ich fahre die Woche über ca 600km Langstrecke, am Wochenende jeden Tag viel durch Reviere und auf der Jagd und mit schweren Anhängern. Ich bereue es bis heute nicht den Komi und den Geländewagen gegen den Amarok getauscht zu haben.


Amarok V6 '17
Lada Niva  '10
Honda XL250S '77
John Deere 1120
McCormick D320
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Xenon93s Beitrag
Zitieren
#4

geschlafen wird im heimischen Bett, aber zur Alltagstauglichkeit....

- täglich 100-120km pendeln (50-60km pro Strecke) zur Arbeit meist BAB und Landstraße
- dort parken im Parkhaus -> passt von der Höhe (bis max 2.0m und 2,5 Tonnen), steht etwas aus den Buchten, aber das tun auch Audi A6 und co :-)
- am Wochenende dann Transport von Heu, Stroh, aber auch mal Gespannfahrten für größere Besorgungen

parken in Städten mit hoher Verkehrsdichte (bei mir wäre es zum Beispiel Düsseldorf in der Nähe) ist jetzt nicht des Amaroks liebstes, weil man große Parklücken braucht;
hat man eine solche aber gefunden, überrascht der Amarok mit seiner "Wendigkeit". selbiges gilt auch für Einkaufsfahrten.

ich komme beim 258 PS V6 mit knapp unter 9 Litern Diesel hin, was ich für seine Fahrleistungen und das Fahrzeug als solches absolut OK finde!!!


demnächst wollen wir mal mit dem Amarok und den Hunden (kommen in eine Box auf den Rücksitz) an die See oder auch mal in die Eifel, bzw Urlaubsfahrten wollen wir überhaupt mit ihm erledigen....
...ich denke, auch das wird er meistern!
[+] 1 Amaroker(n) gefällt AndiGs Beitrag
Zitieren
#5
Thumbs Up 

Ich finde ihn auch alltagstauglich...

...und da du ja schon Dachzelterprobt bist dürfte der Rest kein Problem darstellen.

Ich würde dir auf jeden Fall noch zu einem Hardtop raten, aber kein "Originales" sondern eins von Alucap oder RSI.
Darin kann man an den angebrachten C- Schienen auch mal was ordentlich befestigen und es gibt auch Angaben und Befestigungsschienen oben für die Dachlasten.
Wir haben grade 4 Wochen Camping im Dachzelt hinter uns....


MfG Frank
Ich glaub ich habe Tinitus im Auge..ich seh nur noch Pfeifen..
[+] 1 Amaroker(n) gefällt Bleeders Beitrag
Zitieren
#6

cool vielen Dank für euere Antworten, das hat mir schon mal sehr geholfen! :-)
Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de