AMAROKER.de - Dein VW Amarok Forum

Normale Version: Frage zur Ausstattung - wieder mal
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo,

so langsam muss ich mich um meinen neuen Amarok kümmern.
Mittlerweile sind die Anforderungen etwas anders geworden (Hardtop - der Hund muss jetzt nach hinten), aber der Ärger mit dem Konfigurator bleibt der gleiche:

Eigentlich wollte ich einen Aventura. Aber: der ist zwar im Konfigurator mit Hardtop zu ordern, dann wirft er mir aber die Standheizung und Anhängerkupplung raus (trotz HD-Federn).
Habe mit meinem Händler telefoniert und er meint das würde beim Aventura sowieso nicht gehen wegen der Sportsbar. Hm, aber mit anderer Bar kann ich ihn ordern, warum dann nicht mit Hardtop?

Also einen Highline konfiguriert: Hardtop kein Thema, aber die Schwellerrohre mit Tritt gibt es nur mit der Stylingbar. Die will ich aber gerne haben, weil meine Frau dann besser in den Wagen einsteigen kann. Und es sind keine 20" Felgen zu haben?

Ich beiße noch in den Tisch... Kann doch für VW nicht so schwer sein mir mein Wunschauto zu bauen.

Hat jemand eine der oben genannten Konfigurationen mal hinbekommen?
Wie in meinem anderen Thread schon mal geschrieben: Es soll ein Leasingfahrzeug werden, daher so viel wie möglich ab Werk um spätere Rückrüstung zu vermeiden.

Viele Grüße

Nils
Habe gelesen das es HT nicht gleichzeitig mit Standheizung usw gibt weil das Fahrzeuggewicht zu hoch wird. Nachrüsten geht dann aber...
Gruß Heiko
Hallo,

danke für die Antwort, da werde ich meinen Händler mal fragen, ob das so ist.

Was aber seltsam ist: das ist nur beim Aventura so - den Highline kann ich ja in der Kombination konfigurieren.
Und da ich die HD-Federn geordert habe sollte die Standheizung wohl klappen - die wiegt ja keine 100 kg. Smiley

Gruss,
Nils
Ich hatte auch das Problem mit dem Gewicht, ich konnte am Schluss keine AHK mehr hinzufügen [emoji23],die wird jetzt einfach nachgerüstet.

Schon komisch...
Hallo,

Ausstattungstechnisch bin ich nun beim Highline geblieben.
Aber das man die Schwellerrohre nicht bekommen kann ist schon ärgerlich. Da verstehe ich echt nicht warum.

Klar, die kann ich als Ersatzteil noch nachträglich dran bekommen, aber dann kosten die ja gleich ein Vermögen und am Ende der Leasingzeit heißt es dann abmontieren.
Kann ja so nicht sein.

Und Gewichtsprobleme mit HD-Federung kann ich auch nicht nachvollziehen. Da bleiben doch genug kg für Ausstattung über.

Gruss,
Nils
Mit dem Händler hab ichs abgemacht das es im Kaufpreis mit drin ist [emoji51] zum selben wies im Konfigurator steht


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Danke, da werde ich noch einmal nachhaken.

Die Schwellerrohre sind im aktuellen Prospekt übrigens auch einzeln aufgeführt. Das sollte doch zu machen sein.

Gruss,
Nils
Normalerweise schon ja! Smiley
Hallöchen wieder einmal,

so, nach der IAA hat jemand den Konfigurator umgestellt und ich konnte mein Wunschauto (Aventura mit Hardtop) so bestellen.

Mein VW-Händler hat es auch so akzeptiert.

Jetzt kam der Rückruf vom Werk: Aufgrund von Gewichtsproblemen muss man die AHK und (Achtung! Vogel ) den Feuerlöscher rausnehmen.

Ich hab die HD-Federn geordert. Wie viel wiegt den bitteschön der Feuerlöscher? Ist da noch ein Feuerwehrmann dabei?
Und warum kommt das Auto mit Vorrüstung für die AHK und mein Händler schraubt die dann dran? Was macht das für einen Sinn?

Manchmal weiß ich nicht was die Jungs und Mädels von VW so denken. Ich hab ne dreiviertel Tonne Zuladung, kann ich mir nicht selbst aussuchen womit ich die verschwende?

Bin momentan ziemlich angefressen. Aufreg
Servus Halbeshuhn,

die Frage ist nicht, was Dir am Ende noch an Zuladung bleibt - das ist VW ziemlich egal (auch jedem anderen OEM). 
Es ist lediglich eine Frage des Homologationsgewichts. Da gibt's verschiedene Klassen, die alle eine bestimmte Bandbreite (Masse von - bis) erlauben. Wenn Dein Auto aber von Werk aus schwerer wird als in der homologierten Klasse zulässig, müßte der Hersteller nachhomologieren (was er wegen einzelnen Fahrzeugen und dem Flottenverbrauch sicher nicht machen wird) oder er streicht eben Ausstattungskombinationen. 
Macht er das nicht, sondern liefert die Fahrzeuge genau so aus, wie's der Kunde konfiguriert hat (mit Übergewicht), macht er sich strafbar und der Kunde begeht theoretisch sogar Steuerhinterziehung (auch wenn er's vielleicht gar nicht weiß). 
Heißes Eisen und in Anbetracht der jüngsten Vergangenheit vielleicht auch verständlich, wenn da etwas strikter mit umgegangen wird. 
Also sieh's VW nach und bastel im Nachhinein den Rest noch rein. 
Sind ja keine Teile, die aufwendig verbaut werden müßten. Geht ja fix.

Viele Grüße,
Falk