Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Automobilclubs
#1
Hallo zusammen,

nachdem ich mich in den letzen Jahren ein paar mal über den ADAC geärgert habe (u.a. wegen den nicht geringen Preiserhöhungen) habe ich mich auf die Suche nach Alternativen begeben und einiges Recherchiert.

Folgende Seite gibt eine sehr gute Übersicht:
http://www.der-automobilclub.de/automobi...vergleich/
Was allerdings nicht in der Tabelle zu sehen ist und für uns sehr wichtig ist, sind die Angaben zu Tonnage, Fz-Art und Gespann. Genauere infos entnehmt bitte dem angehängten Bild.

Als ich bei einem kleineren Club in dem Kleingedruckten gelesen hab, dass die Leistungen nur für Pkw bis 3,5t sind, bin ich stutzig geworden und habe genauer geguckt.

Der ADAC ist "leider" der einzige der sich nicht auf Pkw fest legt, sondern Fahrzeuge bis 7,5t, egal was, in die Leistungen einbezieht. Hier erfolgt die Grenze über die Fz-Maße.
Lt. telefonischer Auskunft kann beim ACE ein rein privat genutzter Lkw auch in die Leistungen (über eine interne Ausnahmeregelung) aufgenommen werden.

Ausserdem sin in kleineren Punkten die Leistungen des ADAC doch höher als bei den anderen.

Das soll keine Werbung für den ADAC sein! Ich bin nach wie vor nicht ganz überzeugt. Allerdings sprechen halt eben die Tatsachen für sich und jeder muß für sich selbst entscheiden ob man das Risiko eingehen will wenn man mit Amarok-Lkw unterwegs ist.

Liebe Grüße an alle
Sick900


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Wer barfuß läuft, dem kann man nix in die Schuhe schieben.
Zitieren

#2
Ich habe vor einigen Wochen beim ADAC gekündigt und beim ACE unterschrieben (Beginn Sommer 2016)... Was ich für ein Auto fahre hat mich niemand gefragt... ich glaube das ich da mal nachhaken werde. Aber ADAC bleibt auf jeden Fall gekündigt...
Gruß Heiko
"Die Stärke des Wolfes ist das Rudel, die Stärke des Rudels ist der Wolf!"
Zitieren

#3
Ich habe in den letzten 25 Jahren die Mitgliedsgebühren komplett gespart, wer braucht sowas?? Das heißt ich habe ca. 1000 Euro für das nächste Abschleppen zur Verfügung stehen.

Gruß Ansgar
Der nördlichste Punkt des "Wilden Süden" liegt in der Region Hannover.
Zitieren

#4
Naja, ich habe es schon gebraucht... Motorschaden auf dem Rückweg aus Ungarn... Mit 5 Personen im Bulli plus Anhänger...
Und Rückführung bei Krankheit im Ausland ist auch nicht verkehrt...
Ausserdem gibt's ne Top Clubzeitschrift... ;-)
Gruß Heiko
"Die Stärke des Wolfes ist das Rudel, die Stärke des Rudels ist der Wolf!"
Zitieren

#5
Moin Grin

Bin auch nirgendwo Mitglied und es war für mich nie ein Thema mit ADAC usw.
Meine KFZ funktionierten immer, hatte keine Pannen (bis heute)!!! in ca. 29 Jahren und ca. (750.000km)
Wir haben auch viel Glück gehabt Wink
                                             Gurte Fahrt, Rudel!!

                                                   Gruß Jörg
                                             
Zitieren

#6
Warum oder warum nicht, sowie welchen Club man wählt...wollt ich gar nicht aufwerfen die Diskussion, obwohl die Überlegungen auch lohnen. Ich fand es einfach hoch interessant, dass es doch deutliche Unterschiede in den Bedingungen gibt, die eben gar nicht gelistet/beworben werden.

Wenn man ein neues Auto oder Jahreswagen fährt und das auch noch im Innland ist ein Club echt uninteressant. Je mehr man im Ausland und mit alten Autos unterwegs ist, desto interessanter. Den die gesparten 1.000 sin im Ausland schnell mal weg. (Und selbst im Innland hab ich min. die Hälfte meiner Beiträge schon drin)

Ich nutze zudem relativ stark die Serviceleistungen und Vergünstigungen die es zusätzlich gibt. Die hab ich noch gar nicht bei allen verglichen.
Wer barfuß läuft, dem kann man nix in die Schuhe schieben.
Zitieren

#7
Ein sehr interessanter Gedanke. Ich hab ne Versicherung, die die Kosten clubunabhängig abdeckt. Auch mit Rücktransport etc.
Habs Kleingedruckte nie gelesen, meinem Versicherungsmann vertraut.
Mit den 3.5t und PKW/LKW ist aber wichtig nachzuschauen!

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
EKSTRA STERK BLATJANG
Zitieren

#8
Hallo

Ich hab im Januar das Vergnügen gehabt einen Schutzbrief der Autoversicherung zu testen (Schulter beim Skifahren gebrochen und alleine mit Auto angereist). Ich muss sagen das war absolut problemlos. Die Versicherung hat mir einen Fahrer geschickt der mich mit meinem Auto nach Hause gebracht hat. Absolut Klasse. Ich weiß nicht ob das so bei einem Automobilclub drin ist. Ich bin zwar auch im ADAC drin aber dort wäre ein Rücktransport des Autos wahrscheinlich auf dem Autotransporter erfolgt und ich hätte mit dem Zug zurück fahren dürfen.

Gruß Sauerländer
Zitieren

#9
Ich bin im ADAC, mag nicht alles gut sein, in der Regel aber schon!
Ich war in den 90'ern mit Eltern in Polen als mein Vater einen Herzinfarkt hatte. Die Hilfe des ADAC war Mustergültig! Vom Dolmetscher übers Hotel, Abholung meines Vaters mit Krankenwagen bis Transport unseres Autos ( ich war erst 17...) wurde alles geregelt.
Auch diverse Pannen im In- und Ausland ( ihr erinnert euch an meinen Horrorurlaub mit Reifenplatzern) sagen mir: bleib drin!
Amarok mit WW war nie ein Problem!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
amaroker.de - hier bin ich richtig!
Zitieren

#10
bin seit 1996 im ADAC und habe es bis heute nicht bereut
immer wenn ich Hilfe gebraucht habe waren Sie da thumbsup
Zitieren

#11
Ich auch im ADAC bin mit Julia zusammen Partner Plus. Hat uns beiden schon gut geholfen und es gibt nix zu beanstanden was die Pannenhilfe betrifft.

Haben mich auch schon mit nem Firmen T4 Doka, Pritsche/Plane auf den Schlepper genommen als die Lima den Geist aufgab.

Alles in allem hab ich noch Guthaben Grin Grin
Zitieren





Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016 | customized by amaroker.de