Willkommen Gast! Noch kein Mitglied? Registrieren   Anmelden
Amarok PKW/LKW Steuern und Sonntagsfahrverbot

Wenns so einfach wäre......

Gestern mit den TÜV Nord schreiben ( dank des Forums) zum Dekra Mann der nur einmal die Woche hier in der Region ist. 
Er meinte ne geht nicht da TÜV Nord, solle doch morgen zum TÜV Kollegen. 
Also heute hin und der TÜV Mann sagt leider das er es nicht darf, hier darf nur Dekra umschlüsseln.
Der Freundliche  ruft auch gleich mal beim Nachbar an ( anderes Autohaus mit Dekra) der schaut sich wieder alles an und bestätigt das hier nur Dekra umschlüsseln darf. Aber er kann das TÜV Nord schreiben nicht anerkennen.....
Er versucht wenigstens einige Telefonate aber ohne ähnliches schreiben der Dekra geht nichts....


Hat da jemand ähnliches erlebt oder gar ein schreiben der Dekra 


Danke schon mal
Zitieren

Also ich brauchte beim tuv hessen keinerlei schreiben hab gesagt was ich wünsch er hat sich Auto angeschaut Papiere geschrieben Geld kassiert fertig


amaroker.de - Von Amarokern für Amaroker ;)
Zitieren

(10.10.2017, 16:19)flabber schrieb: Also ich brauchte beim tuv hessen keinerlei schreiben hab gesagt was ich wünsch er hat sich Auto angeschaut Papiere geschrieben Geld kassiert fertig

Tja ich bin nicht in Hessen.

Prüfer hat sich ja alles angesehen aber ohne Bestätigung von VW oder entsprechendes von Dekra macht er es nicht. 
Und das TÜV Nord schreiben hat er gelesen aber da TÜV Nord für ihn nicht relevant.
...... Kotzen
Zitieren

Gestern morgen 9.30 Uhr TÜV-Nord in Ahaus....20 Minuten ...Gutachten fertig...29.50 Euro...10.15 Uhr Strassenverkehrsamt Ahaus...20 Minuten...neuer Brief und neue Zulassung für 15.00 Euro mit Eintrag "BE". JumpUm 14.30 Uhr Einschreiben mit Rückschein Hauptzollamt Münster für neuen Steuerbescheid...FERTIG...schaun wir mal wie lange das jetzt dauert...
Zitieren

Ich war eben in Aschaffenburg beim Zoll die haben mir gesagt dass man bei ihnen vorfahren muss und erst gestern ein internes schreiben gekommen ist wo das erklärt wurde. Jetzt hat es aber endlich auch bei mir geklappt!!!
Zitieren

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.10.2017, 15:32 von Woody69.)

Im Beitrag 166 hier hatte ich auch schon geschrieben, dass es bei der Dekra intern auch schon ein Rundschreiben gibt. Manchmal hat man das Gefühl, dass diese kleinen Machtmenschen mit Absicht nicht wollen Kotzen


Schwarzer Humor ist so wie Essen. Hat halt nicht jeder.
Aber einer lacht immer!
Zitieren

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.10.2017, 18:57 von Woody69.)

Vielleicht hilft es jemand. Hier der Schrieb von der Dekra über meine Umschreibung.

[Bild: http://up.picr.de/30617731xc.jpg]

Man kann es zwar schlecht lesen, aber der letzte Satz ist evtl auch wichtig.


Schwarzer Humor ist so wie Essen. Hat halt nicht jeder.
Aber einer lacht immer!
Zitieren

Moin. Ich habe in Sachsen ohne Probleme bei der GTÜ meine Begutachtung machen lassen. Das HT blieb drauf. Zählt als Ladung. Die Umschreibung der Papiere am Montag war auch kein Problem. Normalerweise stellt der Zoll die Umschlüsselung/Umschreibung nicht in Frage. Wurde ja schließlich begutachtet.
Zitieren

Juhu

Heute zweiter Termin bei Dekra und der liebe Prüfer hat intern geschaut und doch die Anweisung gefunden
Alles erledigt in 15 Minuten
Gleich noch zur Zulassung und es wurde alles eingetragen bzw geändert

Nun BE 

Schönes Wochenende
Zitieren

Hallo auch,
in BaWü - Ortenaukreis hat bis jetzt alles super geklappt.
30€ für den TÜV, 66€ für Neue Papiere und 3€ fürs parken vorm Amt.
Das ist jetzt etwa 4 Wochen her...    Ouw
Was war denn hier bis jetzt die längste Wartezeit auf den neuen Steuerbescheid?
Zitieren

Also nach nem Telefonat bei unserm Hauptzollamt habe ich zwischen den Zeilen mitgekriegt:

scheinbar liegt es am Strassenverkehrsamt wie die Meldung an den Zoll übermittelt wird. Im einen Fall erkennt der Computer das automatisch und schickt einen neuen Steuerbescheid raus (dauert ca. 2 Wochen - warum auch immer) im anderen Fall, muß ein Bearbeiter dass eben manuell machen, weil der Rechner das halt eben nicht automatisch erkennt.

Daraus ergibt sich denk ich als Empfehlung:
a) direkt anrufen und nachhaken
b) wenn nach 2 Wochen noch nix gekommen ist, dann mal anrufen und nachhaken.

Mein Bearbeiter war ziemlich freundlich und es gab da keine Probleme.

Grüße Sick


Wer barfuß läuft, dem kann man nix in die Schuhe schieben.
Zitieren

Hallo Leute,
hier beim Zoll Singen geht ohne Widerspruch leider gar nix.
Beim AMAROK sagt denen Ihre Software wohl automatisch als PKW besteuern.

Also brauchen Sie jetzt ne Kopie vom Fahrzeugschein, den eigentlichen Widerspruch und Bilder vom Fahrzeug.
Es gibt wohl dort auch ne separate Abteilung die sich mit solchen "Sonderfällen" beschäftigt.

Und wieder heißt es abwarten.
Zitieren

Wenn du die Umschlüsselung auf BE gemacht hast und diese bei der Zulassungsstelle eingetragen lassen hast, bekommst du doch neue Papiere. Und die Zulassungsstelle muss eigentlich auch diese neuen Papiere dem Zoll übermitteln! Sollten also die neuen Papiere schon beim Zoll vorliegen!
Bei mir hing bzw hängt immer noch die Geschichte beim Zoll intern. Beim anrufen hat der Zoll mir bestätigt, dass eine Änderung zwar ersichtlich war mit neuen Fahrzeugschein, aber intern die Bearbeitung klemmt.


Schwarzer Humor ist so wie Essen. Hat halt nicht jeder.
Aber einer lacht immer!
Zitieren

Da klemmt leider gar nix. Die haben die Änderung bekommen argumentieren aber dass sich die Nutzung und das Fahrzeug selbst sich ja nicht verändert hat. Eine Neubewertung war also laut Zoll nicht erforderlich.

Wie gesagt, ich habe jetzt Widerspruch eingelegt und warte mal ab was passiert.
Zitieren

Und wozu dann nochmal eine Kopie vom Fahrzeugschein!?
Wenn die mal für ihren verzapften Mist nur mal zur Kasse gebeten würden.......
Die Rechtslage ist ja klar und wird selbst vom Zoll bestätigt! Manche Bearbeiter könnte man echt nur schlagen Vogel


Schwarzer Humor ist so wie Essen. Hat halt nicht jeder.
Aber einer lacht immer!
Zitieren




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Forum software by © MyBB | Theme © iAndrew - customized by amaroker.de