Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Amarok V6 Pick-Up Zulassung
#16
Hat ja auch nix mit dem Motor zu tun ist so und so ein pick up ??
amaroker.de - Von Amarokern für Amaroker ;)
Zitieren

#17
(11.10.2017, 14:46)Luckystrike1978 schrieb: Hallo, habe eben beim TÜV Rheinland in Mettmann angerufen, Aussage, der V6 kann nicht auf BE um geschlüsselt werden.

Bitte um Hilfe, wo kann ich hin?

TÜV Rheinland stellt sich Quer, die richtige Aussage wäre gewesen: natürlich geht das, jedoch machen WIR das nicht - weil wir das nicht wollen!!

TÜV SÜD macht es, TÜV Nord auf jeden Fall und Dekra (im Osten) teilweise. TÜV Hessen= keine Erfahrung.
Zitieren

#18
Hallo Ihr,

leider stellt sich der TÜV Rheinland an, die meinen eine Umtragung auf BE (PICKUP) LKW, sei nicht möglich, kann mir einer helfen?
Laut dem TÜV Prüfer wäre es ein Problem mit der EG, da das Fahrzeug aus Feb 2017 ist.

Mich wundert es, aber eventuell kann mir einer helfen.

Danke
Zitieren

#19
Hallo an Alle,

TÜV-Rheinland wollte bei mir auch nicht. 70km weiter beim TÜV-Nord war alles kein Problem.

Warte jetzt auf neuen Steuerbescheid.
Zitieren

#20
es gibt eine Prüforganisation in Deutschland die sich weigert und allen großkotzig erklärt das ginge nicht, bzw. nur mit Bescheinigung des Herstellers.
Dies ist der TÜV RHEINLAND! Scheinbar machen es alle anderen!
Zitieren

#21
Hui   mal eine Frage ... Ich weiß nicht weiter

Ich wohne nähe Konstanz Bodensee - für mich ist der TÜV Süd zuständig - Ich erhalte meinen Amarok V6 DC 3.0 - ende Januar - er wird als LKW ausgeliefert und auch so angemeldet - aber wird er auch als LKW beteuert - was ich ja auch eigentlich gerne so hätte -  

Ich komme nicht ganz damit klar was hier immer über verschiedene vorschriften geredet wird - LKW ist doch LKW - Ich steh grad auch dem Schlauch - kann mir das mal jemand mit einem einfachen verständlichen Satz erklären 

oder benötige ich noch einen Plan B um diesen LKW als LKW besteuern zu lassen ...

Ich würde mich gerne für eine einfache Info freuen 

Danke im voraus ...
Zitieren

#22
Kurz und knapp :
Amarok ab Werk Aufbauart BA, Zoll entscheidet nach Hauptnutzung, beim DC ist das laut denen der Personentransport, also PKW Steuer, das ist auch steuerrechtlich korrekt.

Umgeschlüsselt Aufbauart BE, gibt keinen Spielraum, wird gewichtsbesteuert, also LKW Steuer.

Beides Zulassung als LKW, Versteuerung ist davon getrennt zu sehen.

Gruß Heiko
"Die Stärke des Wolfes ist das Rudel, die Stärke des Rudels ist der Wolf!"
Zitieren

#23
Danke für die Antwort

Das würde für mich bedeuten ich muss dann das Fahrzeug von BA auf BE  umschreiben lassen ... 

kann das nicht vorab VW machen oder kann ich da einfach bei unsern TÜV vorbeifahren und dort macht man es einfach so ohne wenn und aber  ...

mein Auto kommt  erst KW 2 2018 auf die Produktionsstraße und ich weiß noch nicht was in den Papieren steht
Zitieren

#24
In den Papieren steht Aufbauart BA.
Du musst zum TÜV und es ändern lassen.
Zitieren

#25
https://amaroker.de/thread-110-page-11.html

Da kannst du auch alles nachlesen.
Gruß Heiko
"Die Stärke des Wolfes ist das Rudel, die Stärke des Rudels ist der Wolf!"
Zitieren

#26
Sodele, es ist geschafft. Wieder zwei Pickup`s mehr auf deutschlands strassen.
Gestern hatte ich und Pink Lady einen Termin beim TÜV für umschreibung auf BE. Hat alles reibungslos geklappt, Nebenher auch noch den TÜV für die nächsten zwei Jahre gemacht Hat gerade mal 30min. für alle beide gedauert.
Anschliessend noch die Erstinspektion durchgeführt bei Max (Autohaus Halbig in Gunzenhausen)
Dann aufs Landratsamt in Esslingen und die Eintragung machen lassen.
Alles hat geklappt wie am schnürchen.
Grin Grin Grin Grin
Schöne Grüße vom Sparsamen Schwäbischen Waschbä Wink
Grüßle vom Mann mit der Original Waschbärmütze ;)
No Risc, No Fun :thumbsup:
Zitieren

#27
Neuer Steuerbescheid angekommen, jetzt 172€.
Hat alles problemlos ohne Nachfrage geklappt.
Zitieren

#28
Ich bin auch auf nem guten weg. Umtragen beim Tüv Nord für 29€ und Papiere ändern für 25€.
Hoffe das es mit der Steuer alles seinen Gang geht.
Zitieren

#29
Hallo,

hat die Umschreibung eigentlich schonmal jemand vor der Erstzulassung gemacht? Würde doch unnötiges Hin und Her bei der Steuer ersparen... Änderung der Fahrzeugpapiere habe ich zwar nach der Zulassung auch nochmal, aber der Gedanke kam mir gerade spontan...
Zitieren

#30
Kannst du machen, is aber etwas schwierig. Der Tüv hat bei mir Bilder machen wollen. Sprich das Fahrzeug muß da sein.

Wenn ma ne rote Nummer oder Kurzzeitkennzeichen hat, natürlich kein Problem.
Wer barfuß läuft, dem kann man nix in die Schuhe schieben.
Zitieren





Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016 | customized by amaroker.de