Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Motorhaube Notöffnung / Zugseil lose
#1
Information 
Hallo zusammen,

ich hatte glatt das Problem das meine Batterie seinen Geist aufgegeben hat, gut Verschleißteil wird also gewechselt aber erstaunt musste ich feststellen das gerade jetzt auch meine Motorhaube nicht aufgeht. Am Öffnungsgriff gezogen und dieser war locker ohne Spannung. Leider gibt das Internet hier keine konstruktive Hilfe nur der allgemeine Trick, einer Zieht am Griff und ein anderer drückt bzw. wackelt an der Motorhaube.


Lösung des Problem:
Man kann mit einer Holzleiste (ca. 1,5cm dick) über dem VW-Zeichen, zwischen Haube und Grill eingesteckt, den Kühlergrill hinten ein wenig runterdrücken, so dass man durch den Spalt oben an der Motorhaube 3 Schrauben mit 10er Sechskant sehen kann, die das obere Verriegelungselement halten. Nimmt man einen 10er-Ring-Maul-Schlüssel (nicht gekröpft), diesen schneidet man in der Mitte durch und schweißt hier ca. 20cm kleines Flach oder Rund zwischen. Nun kann man mit etwas gefummel, insbesondere bei der einen hinteren Schraube, die obere Verriegelung abschrauben und die Motorhaube öffnen.

Bei mir lag die Ursache an der Bowdenzugverlängerung auf der Fahrerseite auf Höhe des Scheinwerfers. Das Plastikgehäuse war vom Blech abgerutscht und der Bowdenzug ausgehakt. Warscheinlich ist dies beim Wechsel des Keilrippenriehmen passiert.

Da in anderen Foren zu solchem Problemen nur Müll steht wie "fahr in die Werkstatt" oder "nehme die Flex" u.s.w. wollte ich hier mal eine konstruktive Lösung teilen und hoffe dass ich dem einen oder anderem damit weiterhelfen kann.   Becks


Gruss
Zitieren

#2
Das klingt nach einer äußerst abenteuerlichen Lösung - aber wenn es geklappt hat, ist ja alles gut.  Smiley
Vielen Dank für's Teilen!
Zitieren





Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016 | customized by amaroker.de