Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Vorglühlampe blinkt - Auto geht in Notlauf, Neustart bringt Abhilfe
#1
Hallo Zusammen,

Es ist der 25.06.2014 und auf dem Weg von Berlin nach Dresden, blinkte die Vorglühlampe und das Auto ging in Notlauf. Schnell von der Autobahn runter ( in Absprache mit VW den Motor neugestartet, Fehler war weg ) und wir ab zu VW. Drei Stunden später waren wir nicht wirklich schlauer. Keine genauen Aussagen und man hat uns wieder ziehen lassen. Auch nach Rücksprache mit der VW Zentrale.

"Marderschaden wurde ausgeschlossen, doch der Fehler im Fehlerspeicher liess sich angeblich nicht löschen, da es mit dem Ladedruck zusammenhängen könnte."

Am 07.02.2014 musste ein Ladedruckschlauch gewechselt werden, da dieser eine Blase bzw. ein Riss aufwies. Erst danach traten die die Fehler auf. Ob da ein Zusammenhang zu erkennen ist, für mich nicht nachvollziehbar.

Jetzt fast ein knappes halbes Jahr später tritt innerhalb von 3 Wochen genau dieser Fehler dreimal auf, heute ebenso. Neustart und alles wieder gut. Wie soll ich mich jetzt verhalten? Aktueller Km Stand 99800km, nach dem Anruf heute in der selben Werkstadt, habe ich einfach nur Angst das die ewig brauchen und Kosten ohne Ende entwickeln. Das Vertrauen, in Werkstädte, in solchen Situationen ist bei mir leicht angeknackst.

Der Fehler tritt ausschliesslich beim fahren auf der Autobahn auf, das bei 120-140km/h.

Anbei die zwei Belege die bei der Fehlerdiagnose helfen können.

Evtl. hat einer von Euch dieselben Erfahrungen durchmachen müssen und könnte mir diese kundtun.

Vielen Dank vorab.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Es geht nicht darum Gründe zu finden, warum etwas nicht funktioniert, sondern Lösungen, dass es funktioniert.
Zitieren

#2
Hä? Fehlercode auslesen 20€???
Hast Du das Fahrzeug dort gekauft?
Ich bezahle (egal welches Fahrzeug) bei meiner freien Werkstatt garnix! dafür.
Des sind schon heftige Preise dafür das der Fehler noch da ist.

Was haben die zu dem Fehlercode gesagt wenn er sich nicht löschen lässt?

LERNE AUS DEN FEHLERN ANDERER! Du hast nicht die Zeit sie selbst zu machen.
Zitieren

#3
Also wie gesagt ich würde mir die dünnen Schläuche oben auf dem Motor mal ganz genau ansehen, das ist Meterware die nur ein paar Cent kostet, wenn du dir irgendwo unsicher bist, Tausch das Stück einfach aus.

Wenn das in Ordnung ist kann es noch am Turbo liegen. Dass der nicht richtig angesteuert wird und dadurch Druckspitzen aufbaut, die dann wiederum die Motorsteuerung auf den Plan ruft und in den Notlauf geht.

Wenn es das Unterdrucksystem ist, kommt der Fehlercode sowieso recht unspezifisch raus!

Da du ja viel unterwegs zu sein scheinst, such doch mal ein anderes AH ( evtl. im günstigeren Osten) solltest du in meiner Nähe sein, kann ich dir meinen empfehlen.
amaroker.de - hier bin ich richtig!
Zitieren

#4
besten dank erst einmal, habe mir jetzt zwei Varianten der OBD Fraktion ( Bluetooth und Wifi ) bestellt um selber einmal Fehler auslesen zu können und um Euch bessere Infos mitzuteilen.

Dann werde ich mich mal auf die Suche nach den Schläuchen begeben und diese austauschen.

Danach sehen wir weiter. Smiley

(06.02.2015, 00:25)CanRok schrieb: Hä? Fehlercode auslesen 20€???
Hast Du das Fahrzeug dort gekauft?
Ich bezahle (egal welches Fahrzeug) bei meiner freien Werkstatt garnix! dafür.
Des sind schon heftige Preise dafür das der Fehler noch da ist.

Was haben die zu dem Fehlercode gesagt wenn er sich nicht löschen lässt?

selbst ATU bei uns um die Ecke möchte nur fürs auslesen und die Fehlereingrenzung 50 Euro haben.

Bis vor kurzem habe ich noch im Chemnitzer Raum gelebt und hatte da meine Bekanntschaften, doch hier in Berlin sieht das alles anders aus. Ich war auch etwas platt das VW eine Rechnung von 150 Euro stellt ohne eigentlich etwas gemacht zu haben und um nur zu Prüfen. Wie es halt im Leben so ist, ...
Es geht nicht darum Gründe zu finden, warum etwas nicht funktioniert, sondern Lösungen, dass es funktioniert.
Zitieren

#5
ATU kannst ja auch in der Pfeife rauchen.
Bin schon seit Jahren bei einer freien Werkstatt meines Vertrauens, der wollte noch nicht mal was als er mir letztens die Zentralverriegelung umprogramiert hat, auch das blöde Pipsen wenn man nicht angeschnallt ist hat er rauskodiert. Meist bekommt er dann einen 10er von mir, aber nur weil ich mir blöd vorkomme ihn für umme schaffen zulassen.

Eine VW Werkstatt sollte bei einem VW für Fehlerauslesung nichts verlangen, (für Fehlersuche schon...) und wenn die dann noch 60€ Netto! für einen Schlauch abrechnen schon zweimal nicht
und dann halt einfach mal was Tauschen und Fehler immer noch da... Toll. Aber das ist echt ein leidiges Thema deswegen habe ich damals BMW auch den Vogel gezeigt und bin gegangen...
Da Du ja sowieso keine Garantie mehr hast würde ich dir empfehlen dich in laufe der Zeit mal nach einer kompetenten freien Werkstatt umzugucken.

In Deinem Fall ist das OBD2 Dongle mit Bluetooth (bei Ebay 11-13€ + App aus dem Appstore) die beste Alternative um erstmal zu schauen was der Fehlerspeicher spricht. Like

LERNE AUS DEN FEHLERN ANDERER! Du hast nicht die Zeit sie selbst zu machen.
Zitieren

#6
Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen...
[emoji12]
[Bild: http://tapatalk.imageshack.com/v2/15/02/...3b1b4d.jpg]
"Die Stärke des Wolfes ist das Rudel, die Stärke des Rudels ist der Wolf!"
Zitieren

#7
so siehts aber in Wirklichkeit auch aus Grin

LERNE AUS DEN FEHLERN ANDERER! Du hast nicht die Zeit sie selbst zu machen.
Zitieren

#8
Guck doch mal beim Rene vorbei, bzw. schreibe den mal an Grin

Grüße Samuel
Zitieren

#9
ich habe mittlerweile ein ELM 327 Wifi OBD2 Modul da und nutze dies mit dem APP EOBD-Facile ( freigeschaltet für Premium ) ... Verbindung steht, kann auch diverse Motordaten auslesen und auch aufzeichnen, doch :

- Fehlercodes - keine ( und das obwohl die Airbacklampe leuchtet ) und somit dieser Fehler wenigstens angezeigt werden müsste.

Ich schau mal was ich noch in Erfahrung bringen kann und melde mich sobald ich den Fehlercode auslesen konnte.
Es geht nicht darum Gründe zu finden, warum etwas nicht funktioniert, sondern Lösungen, dass es funktioniert.
Zitieren

#10
Hallo BigBen, um eine PN zu schicken, mußt du es freischalten sonst kann ich deine Email nicht beantworten... Grin Grin
Zitieren

#11
Hallo zusammen!
Heute morgen hats meinen auch erwischt, ca 130-140km/h auf der autobahn gewesen, ein kurzes rucken, vorglühlampe blinkt und leistungsverlust. Nächsten parkplatz angesteuert, wagen ausgemacht und ins handbuch geguckt (vorglühlampe blinkt -> motorproblem, wäre ich ja nie drauf gekommen  Grin ). Wagen wieder angemacht und alles war wieder gut, wollte aber so nicht mehr nach hause fahren, also ab zur nächsten vw werkstatt.
Die haben mir heut mittag dann gesagt das der fehler was mit druckspitzen vom ladedruckregler zu tun hat (weiss nich mehr genau was der herr am telefon gesagt hat, is laut bei mir auffe arbeit). Zuerst wird von vw vorgeschrieben, neuste software draufziehen, aber pustekuchen, die ist schon drauf. Als nächstes wird von vw gesagt man soll den ladedruckregler tauschen, dies wird morgen wohl gemacht, mal schauen obs hilft.
Ich berichte morgen mal weiter!

Edit: zum thema bezahlen beim fehlerauslesen, meine vertragswerkstatt macht dies kostenlos, haben letztes mal sogar komplette federung und radaufhängung geprüft, waren mit meinem wagen auf der rüttelplatte vom tüv, ohne das ich dafür was zahlen müsste, kann aber auch sein das ich schon VIP bin so oft wie ich da bin^^
Zitieren

#12
Hallo BigBen,

ja das ist immer schwierig, wenn es keine offensichtlichen Fehler gibt, dann wird immer nur im Nebel gestochert und der Kunde bezahlt fleißig für erfolglose Reparaturversuche.....

Du schreibst ja, dass erst nach dem Wechsel des Ladedruckschlauchs die Fehler austraten, ich würde mal den Schlauch kontrollieren ob der in Ordnung ist (Durchgang, Anschlüsse richtig dicht...), wenn ja weiter schauen was versorgt der Schlauch (was macht er) eventuell Druckdose steuern, eventuell ist beim wechseln Dreck oder was anderes rein gekommen und das Teil funktioniert nicht mehr richtig... oder....

So würde ich als erstes mal vorgehen...


Ich drück Dir den Daumen
Sisko
don't dream it, be it!
Zitieren

#13
... vielen Dank für die doch mittlerweile zahlreichen Vorschläge.

Da das Fehlerauslesen erfolglos bei mir blieb, ( Fehlerhafte China Hardware ) habe ich heute nochmals meinen Dicken in die VW Werkstadt gegeben. Wenn Sie den Fehler nicht einwandfrei feststellen können, werde ich so wie Ihr beschrieben habt, nach und nach vorgehen. Des weiteren werde ich wohl bei OBD ( http://www.obd-2.de) mal eine komplettes Set für 150 Euro mir holen um zukünftig die Fehlercodes zu benennen.

Wenigstens nimmt diese Werkstadt nur geschätzte maximale 100 Euro für die Fehlersuche. Grin .. eine kleine Verbesserung.
Es geht nicht darum Gründe zu finden, warum etwas nicht funktioniert, sondern Lösungen, dass es funktioniert.
Zitieren

#14
Vielleicht hat dir das Tier mit den Langen, Spitzen Zähnen irgendwo rein gezwackt! ? Hatte ich bei meiner Frau erst, da lautete auch das Motorsymbol
Zitieren

#15
Bei mir liegts am AGR Ventil :'(
Zitieren





Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016 | customized by amaroker.de