Posts by Zoetrope

    Quote

    Hinterbänkler arbeiten an sich und steigen mit der Zeit auf. Ein ganz normaler Zyklus denke ich.

    Dann frage ich mich, was Nexen eigentlich mit sich vor hat. Grausige Reifen. Warens immer und sind sie noch.

    Dass die, die früher schlecht waren, sich mehr anstrengen und jetzt toll überragend sind, ist einfach kein Argument, sorry.


    Reifen von Hankook kommen aus Gründen bei mir auch nicht drauf.

    Bridgestone: Eher so meh. Muss ich nicht nochmal haben.

    Nokian: Waren mal besser, aber immer noch gut.

    General Grabber: Never ever again.

    Habe das ganze letzte Jahr die BFG KO2 gefahren: Im Winter nicht überragend, was klar ist. Ich habe sie mir aber schlimmer vorgestellt. Kann man machen.

    Cooper Discoverer STT Pro: Als Sommerreifen einfach geil.

    Für mich ists nur die Optik.


    Ich stelle keinen nennenswerten Unterschied fest, ob mit Windabweiser, oder ohne.


    Das einzige, wo man im Zweifel eben aufpassen muss, ist die Befestigung an der Motorhaube. Die Montagespangen, die vorn über die Kante geschoben werden, sitzen sehr fest (sollen sie ja auch).

    Dafür sind ein paar transparente Klebepads beigelegt, um Beschädigungen durch Kratzer zu vermeiden. Deshalb unbedingt sauber ansetzen und nicht nachher rumschieben.

    Alucab, wenn Dir die Optik gefällt, Dich der oft sportliche Preis nicht stört und Du einfach etwas langfristig (Wert-) Stabiles haben willst.


    Das Gute an Alucab ist ja, dass deren Zubehör zwar lackgesoffen teuer ist, man es aber nicht unbedingt kaufen muss.

    Denn die Zurr- und Montagepunkte im Inneren sind nicht proprietär auf ein Alucab-System ausgelegt; Du kannst Dir notfalls den Rest selbst bauen.


    Das ModCap ist mal eine richtig schöne, clevere Weiterentwicklung! Würde ich am ehesten in Erwägung ziehen, wenn ich mir etwas in der Richtung kaufen wollen würde (und leisten könnte).


    Was mich allerdings total von Canopy Campern jeglicher Art abhält, ist die mangelnde Raumhöhe für mich persönlich.

    Die sind einfach alle zu niedrig, beengt und letztlich unpraktisch für mich.

    Mich würde vermutlich auf Dauer auch stören, dass ich Dreck und Feuchtigkeit mit in mein "Zimmer" nehmen würde. Ich denke da gerade an Trips in Richtung Nordkap, bei Wind und Schnee (und was das Wetter da sonst noch zu bieten hat), die ich damit dann eher für möglich halte, als nur mit Hardtop und Dachzelt (Stichwort: drinnen umziehen).


    Zum Samtec: Gibts das wirklich? Sorry, bin maximal skeptisch.

    Mir werden nur Bilder angezeigt. Überhaupt keine Infos zu den verwendeten Materialien (weder beim Hardtop, den Schubladen, oder beim Zeltstoff (Imprägniereigenschaften?)), Tragfähigkeit, Belastbarkeit der Schubladen... Nichtmal ein Preis!

    Und die Fotos zeigen auch nicht die eigentliche Ware... Die Logos sind in den Fotos nachträglich auf die jeweiligen Teile draufgeklatscht worden, teilweise sogar an unterschiedlichen Stellen vom selben Teil.

    Mal abgesehen davon, dass die rückwärtig versetzten Schubladen ja ganz nett gemeint sind. Aber hat der Erbauer die auch nur einmal selbst benutzt? Da hast schon für viel Geld Schubladen auf die Ladefläche gezimmert, kommst aber nicht ohne Hilfsmittel oder nur mit ständigem Hinstrecken ran. Wo ist denn da der Sinn?


    Nee, da habe ich schon von vornherein ein schlechtes Bauchgefühl. Mag mir gar nicht ausmalen, was im Falle einer Reklamation passieren könnte... Um Händler, denen man die Infos zu einem Produkt aus der Nase ziehen muss, mache ich einen großen Bogen.

    Für mich klärt sich die Frage, warum es (vermutlich) günstiger ist.

    Kannst du erläutern warum keine Klebesockel auf GFK?

    Ich bin zwar nicht Chris, aber die Antwort hast Du Dir schon selbst gegeben:

    allerdings habe ich bedenken bei Fahrtwind …

    Dazu kommt Hitzeeinwirkung. Lass es mal im Sommer warm werden, Klebesockel schmieren Dir da sofort ab.

    Kannst dann froh sein, wenn Du nur stehst. Will mir gar nicht ausmalen, was erst passiert, wenn Du damit unterwegs bist und das schallert (bei Kurvenfahrt) einem anderen Verkehrsteilnehmer in die Scheibe (oder einem Fußgänger gegen den Kopf).

    Bei mir ists genauso, das Ding kommt mit MP3 mit variabler Bitrate nicht klar. Wenn ich dasselbe Lied in eine Datei mit fester Bitrate, z.B. auf 320 kbps, umwandle, gehts. Scheint es nicht umrechnen zu können, keine Ahnung wieso genau.

    Habe ich als doof abgehakt.

    Ich habe zwar diesen Aufkleber auf der Heckscheibe, weil der Vorbesitzer das hip fand, aber für mich nicht die Veranlassung gesehen, mich anzumelden. Hätte ich etwas verpasst?


    Wenn VW keine Lust mehr auf offizielle Events hat, die man zahlen müsste. Okay. Aber die rein digitalen Angebote... ernsthaft, dafür haben die, noch nicht einmal halbherzig, kein Budget? X/

    Tja. Wie ich schon zum neuen zur Ankündigung sagte: Wenn die Bock auf den Rok gehabt hätten, hätten sie sich mehr Mühe gegeben und den deutschen/europäischen Kunden schon in der Werbung mit ins Boot geholt. Alles nördlich des Äquators (bis auf ein paar Ausnahmen) ist denen aber schnurz.

    Tja cza.


    Was sind das neuerdings für Leute, die hier grußlos reinplatzen und ihre Fragen ohne Bitte/Danke raushauen? Fällt mir das nur so besonders auf, ist das ein Trend, trollt jemand, oder haben diese Leute einfach nur die Pfanne heiß?

    Kann man ( EDK ) im Forum vielleicht irgendwie einstellen, dass Neumitglieder ein nicht näher definiertes Mindestzeichenlimit im ersten Beitrag erreichen müssen? Eine kurze Vorstellung oder ein einigermaßen ausgefülltes Profil wäre ein Bonus. Irgendwie bin ich da old school unterwegs.

    Unglaublich. Bei so Ansagen zur Lieferzeit von Ersatzteilen bei einem Neuwagen und fast schon verhöhnendem Schriftverkehr mit Textbausteinen direkt mit dem Anwalt Feuer machen. Dann kann man sich einigermaßen sicher sein, dass der Brief vor Absendung Korrektur gelesen wird und der konkrete Lösungsvorschlag steht schon parat.

    Alles andere ist reine Hinhaltetaktik und Mürbemachen. Funktioniert viel zu oft.

    Na sowas! Da ist aber auch echt viel unterschiedliches für die 59 zu tun. Dass da etwas für die Standheizung mit dabei ist, habe ich auch komplett überlesen.

    Danke Dir fürs Teilen!

    "Eins nach dem anderen" :D


    Hab Dir ja schon per PN geantwortet, aber kurz für andere, die sich ähnliche Fragen stellen: Da die Stützen fürs Hardtop ja schon die originalen Zurrpunkte belegen, bleibt gar keine andere Möglichkeit, als zusätzliche Löcher zu bohren. Das ist auch in Ordnung, vorausgesetzt, man dichtet es ordentlich ab. Was die Jungs bei Ocean Cross getan haben, denn die Montage habe ich dort vornehmen lassen.


    Favorit Nummer 1 waren bei mir lange die Schubladen von ARB. Die sind sehr modular, sehen chic aus, passt auch was rein. Aber preislich sind die eben jenseits von Gut und Böse, wie ich finde.

    Dann wären da noch die von Ironman4x4 gewesen: Nur halb(!) so schwer wie die Ocean Cross, allerdings nur bis maximal 100kg belastbar. Außerdem keine ausziehbare Deckelplatte (an der selbst auch keine weiteren Verzurrmöglichkeiten vorgesehen sind) und nochmal rund 300 Euro teurer + Einbau.


    Den Selbstbau hatte ich schon fertig überlegt, da stieß ich eben auf die von OC. Und bevor ich mit meinen zwei linken Händen einen Urlaub opfere, dachte ich mir, investiere ich lieber ein kleines bisschen mehr Geld und habe noch einen kleinen Kurztrip.

    Herzlichen Dank für die Pläne! Mir ist gerade in den Bergen von Nerja die Sicherung für die 12V Dosen durchgebrannt.

    Bis ich die passenden 25A-Sicherungen zur Hand habe, tuts vorübergehend hoffentlich auch eine mit nur 20A.

    Ja guck, sowas steht für den Ottonormalbenutzer aber nirgendwo (oje, setze ich mich gerade in die Nesseln, stehts doch irgendwo aber ich war zu doof das zu finden?). Hatte kürzlich exakt dieses Problem und schon befürchtet, dass die SH hin ist. Habs dann über die VCDS-Codierliste von Rouven gelöst. Grund war aber nicht die Batterie an sich, sondern irgendwie haben sich die Schräubchen an den Batteriepolen gelöst; das lag alles nur noch lose an.

    Hab mir von Deinem Sicherungstrick trotzdem einen Screenshot gemacht – ist ja doch einfacher, als VCDS anzuklemmen. :)

    Meint Ihr den kriegt man dann irgendwie importiert?

    Der neue gefällt mir einfach nicht und meiner hat so langsam 280.000km runter...

    "Irgendwie" bestimmt. Das wichtigste aus meiner Sicht wäre nur, dass sie Front und Heck nicht dermaßen umgestalten, dass sich die angrenzenden Teile mit verändern. Bin mal gespannt, wie sie den jetzt umgestalten werden (aus den Infos vom Artikel werd ich nicht schlau: breiter Kühlergrill, der bis an die Scheinwerfer reicht, Querlamellen in Chrom... das ist jetzt nichts wirklich neues).


    Aber was Deine Sorge vor der Laufleistung betrifft, mag ich Dich beruhigen. :) Bevor ich mich vor jetzt fast zwei Jahren mit meinem ersten Amarok auf die Seite gelegt habe, hatte ich die 330.000km erreicht. Dem hätte ich zugetraut, locker mindestens weitere 100.000km mehr zu fahren.

    Witzig. Würde mich interessieren, ob dann einzelne Teile auch an die Vor-Facelift Modelle passen.

    Und ob sich dann die Ersatzteillage bei Türen und Kotflügeln vielleicht wieder ein bisschen entspannt.

    Schließe mich an, die Fahrzeugsilhouette weglassen, nur den Wolf hernehmen. Finde die Idee mit Tannen/Bergen von bestmove gut, musst halt schauen, dass es nicht überladen wird. Tannen/Berge deutlich kleiner, in den Hintergrund.


    Beim Wolf meckere ich jetzt auf hohem Niveau, der gefällt mir nämlich an sich richtig gut:


    1) Der Stein und der rechte Vorderfuß sind eine schwarze Fläche. Ein "Highlight" setzen, um den Stein vom Fuß zu trennen.

    2) Die Schattenfläche vom Berg verstehe ich nicht, bzw. passt die Platzierung des Wolfes darauf nicht. Der rechte Hinterfuß dürfte nicht zu sehen sein, sondern muss hinter dem Fels verschwinden. Jetzt ist er gleichauf mit dem linken Vorderfuß, was anatomisch mindestens schmerzhaft wäre.

    3) Geschmackssache, "Mähne" am Kopf und der Schweif sind mir zu üppig. Ich würde den schwarzen Teil nur halb so breit machen.



    Silhouette_und_Wolf.jpg

    Interessant! Schön, dass es bei Dir so viel günstiger werden wird. Berichte gern, wie es dann war.


    Es kommt natürlich immer ein bisschen darauf an, wo man wohnt und welche Werkstattdichte besteht (im Sinne von: Wettbewerb belebt das Geschäft); die ist in NRW erfahrungsgemäß weit höher.

    In meiner näheren Gegend wüsste ich keinen, dem ich die Aufgabe ruhigen Gewissens übertragen würde (geschweige denn, dass diejenigen selbst Lust darauf hätten, bzw. überhaupt die Möglichkeit dazu).

    Wenn, muss ich eh mindestens 100km dafür fahren und wenn ich dann schon soweit bin, liegt ZF einfach auf dem Weg. Die haben das Ding zusammen geklöppelt, die wissen am besten, was zu tun ist. Dann zahl ich auch "gern" den Mehrbetrag, weil mir eh kaum etwas anderes übrig bleibt.

    Die Sitze sehen zugegebenermaßen extrem gemütlich aus ☺️ Brauche ich persönlich zwar nicht (im Gegenteil, als nächstes fliegt die Rückbank komplett raus), aber für den Fall, dass man das braucht, siehts sehr gelungen aus! :thumbup: