Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

[Anleitung] AGR wechseln
#1
Nach dem Motto jetzt helf ich mir selbst... ;)

Also Deckel auf und los gehts!

   
Der Luftfilter ist als erstes im Weg und muss raus!

Zuerst mal die Stecker ab.
   
   

Den Unterduckschlauch ab.
   

Den dicken Schlauch zum Turbo ab
   

Schelle 1
   

Schelle 2
   

Den Beipass ab
   

Jetzt den ganzen Turboschlauch mit Beipass raus fummeln.

Dann den Luftfilterkasten lösen.

Eine Schraube davor.
   

Eine etwas versteckt dahinter.
   

Nu kann der ganze Luftfilterkasten raus.
Beim raus nehmen noch den Zuluftschlauch raus fummeln!

Jetzt ist schonmal Platz um das Werkzeug abzulegen! ;)
   

Jetzt muss der Partikelfilter gelöst werden!

Erst die Schelle.
   
Schraube lösen bis man sie öffnen kann und dann die Schelle vorsichtig mit Schraubendreher "oder so" lösen.

Dann die beiden Schrauben raus die den Partikelfilter halten.
   

Nu ist er so lose das man ihn etwas zur Seite drücken kann um überall ran zu kommen!
Beim lösen aufpassen das die Blechdichtung nicht verbogen wird oder runter fällt!

Jetzt geht es erst mit dem AGR los...!

Erstmal Stecker ab.
   

Unten drunter gibt es auch noch einen Stecker.
   
Öldruck oder so..!?

Unterdruck oben am AGR abziehen.
   

Jetzt wirds fummelig!!!

Zuerst dieses Rohr raus.
   
Sitzt unterhalb vom AGR.
   
   
Das muss komplett raus weil man sonst nicht an eine Schraube ran kommt mit der das Abgasrohr zum AGR am Krümmer befestigt ist!

Das Abgasrohr zum AGR ist dann das nächste das raus
muss.
Das ist das Rechte von den beiden!
   
Da sieht man das die erste Schraube schon raus ist!
Das ist dann auch genau die Schraube die gern mal abreißt!!!
Irgend ein schlauer Konstrukteur hat die Schraube so lang geplant das sie unten aus dem Krümmer raus schaut und da dann natürlich schön rostet...!
Beim raus drehen wird sie dann fest und reißt ab.

Also diese Schraube vor dem lösen schön mit Ölspray behandeln und dann anfangs immer ein Stückchen raus und dann wieder rein drehen!
Dann wieder Öl drauf und weiter...!
Ich habe sie im Ganzen raus bekommen aber das Gewinde musste trotzdem nach geschnitten werden (M8) und eine neue Schraube benötigt man auf jeden Fall auch!
   
Das untere Gewinde ist das dass nachgeschnitten werden muss.

Wenn das Abgasrohr dann komplett ab ist kann man die beiden Befestigungsschrauben vom eigentlichen AGR lösen.
Die sind so versteckt das ich es nicht geschafft habe davon ein gescheites Foto zu machen aber wenn man ein neues AGR da hat kann man an dem ganz gut sehen wo man suchen muss...

Als letztes müssen dann die Schrauben raus die den Wärmetauscher halten.
   
Da sieht man das eine schon raus ist.
Die andere (untere) ist ein absoluter Fingerbrecher!!!
Allein diese Schraube hat mich eine halbe Stunde gekostet...!
Mann kommt einfach oberübelbeschissen da ran!!!

Wenn sie dann endlich raus ist muss man nur noch die beiden Kühlwasserschläuche vom AGR lösen
   
   
( vorher am besten mit Feststellzangen abklemmen damit kein Kühlwasser ausläuft) und dann ist es geschafft! :)

Zusammenbau umgekehrt! ;)

Die Dichtungen sind alle aus Edelstahlblech.
Die habe ich wieder verwendet!

Die untere Halteschraube vom Wärmetauscher habe ich durch eine Schraube mit Sechskantkopf ausgetauscht damit ich es beim nächsten mal einfacher habe...!
   
M6x15

Die Schraube im Krümmer ist jetzt auch kürzer damit sie nicht mehr von unten vergammeln kann.
M8x20 reicht da!

Wenn alles wieder zusammen ist muss noch etwas Kühlwasser nachgefüllt werden!
Bei mir war es ca. 0,5 Liter

Das neue AGR muss dann noch per Tester (VCDS) angelernt werden!

Die ganze Anleitung ist natürlich ohne Gewähr auf Vollständigkeit oder Richtigkeit!!!
Sie gibt nur wieder wie ich vorgegangen bin!

Viel Spass beim basteln!
Zitieren

#2
Eine wunderbare Anleitung. Gratuliere!! Da ich die Dinge gerne selber in die Hand nehme bin ich von deinem Beitrag sehr begeistert.
Nochmals vielen Dank.



Ps: Halte uns von deinen Basteleien bitte auf dem laufenden.Egal was!!!
Gruß aus Wien


mike ;)
Zitieren

#3
Klasse. Vielen Dank Smiley
Gruß Epiktet
Zitieren

#4
Super Anleitung, nach der ich mich richten kann Wink

Ich muss das AGR abdichten, da es völlig verrußt ist. Da muss ich das ja nich anlernen oder? Klemmt man dafür am besten die Batterie ab zum schrauben? oder wie stelle ich mich dort an?!
Zitieren

#5
Thumbs Up 
Super Beschreibung!
Hat schon mal einer das AGR Ventil verschlossen? Ich das bei meinem T4 gemacht, mit einem VA Blech. Da verkohlt der Ansaug nicht mehr.

Gruß Hendrik
Immer gut drauf!  
Zitieren





Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016 | customized by amaroker.de