DPF Kontrolleuchte bzw Sensorstörung

  • Moin ROKer!


    Ja- ich weiß, - das Thema hatten wir hier schon öfter. Aber ich bin mittlerweile etwas genervt da scheinbar VW bei meinem Problem nur 'try and error' anbietet.
    Ich würde aber gerne mal die ganzen Zusammenhänge verstehen.
    Daher:


    Situation:
    V6, Bj 18. Vor rd 1 Jahr ging die Abgasleuchte an. Per dongel ausgelesen, unplausibles Signal Sensor 4. Zu VW, - mittlerweile Lampe aus gegangen, - bei VW nix gefunden.
    Kurze Zeit später selbes Theater. VW macht NOX-update drauf.
    Ruhe für 4 Monate. Dann wieder Lampe an. Wieder VW, tauschen den Sensor aus. Garantie.
    Ruhe für keinen Monat, Lampe wieder an. ROK für 3 Tage bei VW zur Diagnose,- angeblich WIEDER der Sensor....


    Ich habe das mal mit dongel verfolgt:
    Der gemessene Wert springt während der Fahrt teilweise mehrfach hoch und runter, meist nur kurz bevor DPF (angeblich) voll ist.
    Beim Regenerieren bin ich innerhalb von 2km schon wieder auf die Hälfte der Aschewerte zurück.
    Ist das normal dass er sich sooo fix freibrennt?
    Ich schaffe max 150-200km ohne Regeneration. Differenzdruck im freien Zustand ist ca 8... Also ok.
    Und ja- ich fahre Stadtverkehr, Landstraße . Bitte nix von wegen 'Diesel braucht Strecken' etc...
    In der Gebrauchsanweisung steht nicht drin dass er nicht für Stadtverkehr geeignet ist...


    Ich möchte gerne verstehen wie die im Dongel gemessene Werte entstehen. Ist der Sensor 4 derjenige der mir die 'gemessene Werte' ausgiebt? Wie bzw woraus berechnet sich der berechnete Wert?
    Hat jmd vielleicht ein ähnliches Problem oder vlt besser- noch Lösungsansätze?


    Bei VW vermutete man dass ne ganze Charge der Sensoren marode war/ist...
    Weiß nicht was ich davon halten soll...


    Danke und ich bin gespannt wie es weitergeht...


    Jan

  • Hallo


    Quote

    Ich würde aber gerne mal die ganzen Zusammenhänge verstehen.


    die habe ich hier erklärt



    wie ich sehe hast du aber noch ein paar Verständigungsprobleme mit den Werten


    Quote

    Beim Regenerieren bin ich innerhalb von 2km schon wieder auf die Hälfte der Aschewerte zurück.


    beim regenerieren gehts um den RUSS, das Produkt daraus ist dann die Asche, die bleibt aber drin



    hast du die DPF App, dann lass mal sehen welcher Wert da nach 2 km um die Hälfte sinkt, das kann nämlich nicht sein



    Quote

    Der gemessene Wert springt während der Fahrt teilweise mehrfach hoch und runter,



    welcher Wert? und von was auf was springt der?


    das hört sich alles recht wirr an was du da schreibst, so kommen wir auf kein Ergebnis, du mußt dich schon etwas klarer und genauer ausdrücken


    am besten mit Sreenshot der Werte, oder Video, sonst ist es schwierig



    Gruß Mani

  • Danke Manni, -


    Ich wollte hier nur nicht alles 'überfluten'. Klaro- es geht um Ruß! Nicht Asche.... Mein Fehler.


    Der Wert der nach sehr kurzer Regeneration schnell sinkt ist die gemessene Rußmenge.


    Dieser Wert springt auch oft hoch und runter, teilweise sogar immer auf den gleichen Wert!


    Auf den 2 Screenshots müsstest du erkennen was ich meine.


    Mich würde interessieren ob der für die gemessene Werte zuständige Sensorder besagte 4rte ist. Oder wie sich die errechneten Werte zusammen setzen.
    Kann man die Sensoren anders testen oder prüfen?


    Ich mache sonst gerne noch mehr Bilder...


    Danke schon mal!


    Jan


    PS:
    Deine Beschreibung über den DPF hab ich gelesen und auch verstanden! Ist schon mal sehr hilfreich fürs Verständnis!

  • Der erste Wert ist die Aschebeladung im DPF, der letzte Wert der Differenzdruck.


    Wenn Sensor 4 bei dir regelmässig Probleme macht, wäre das der DPF Output temp Sensor. Ist der Temperaturgeber direkt nach dem DPF und der 4. von 4 eben.


    Mir wäre bisher nichts von einer fehlerhaften Charge bekannt. Aber so ist das bei zig tausend Modellen auf dem europäischen Markt. Kann dann gut sein, dass genau unsere paar Kunden so ein Problem nicht haben.


    Sollte ich da irgendwann mal was in einer TPI o.ä. lesen, geb ich bescheid.


    €dit: im ersten Bild sieht man sehr schön wie die Nacheinspritzung arbeitet und die DPF Temperatur über 500 grad bringt. Da ist er gerade am regenerieren. Drum sinkt dabei die errechnete und gemessene Aschebeladung steil.


    Gruss

  • Hallo


    der Fehler ist bei dir der gemessene Russwert, dem seine Werte sind erstens zu hoch


    DPF.jpg


    und das "springen" ist auch nicht normal, denke den wert meinst du der springt, zumindest sieht man das in der Grafik


    der gemessene Russwert liegt normalerweise ungefähr bei einem Drittel vom gerechneten ganz links oben


    der gerechnete geht normal beim Freibrennen bis unter 8 und bei 38 fängt er das regenerieren an


    du hast die Regeneration aber schon oft abgebrochen wie es aussieht, 100%+15% da muß man schon oft abbrechen um auf so nen Wert zu kommen


    allerdings steigt er auch viel zu schnell bei dir, wie lange dauert es bis er von 100% wieder auf 20% runter ist und aufhört?


    bzw von 38g auf 8g ?



    so ganz sicher bin ich mir nicht was bei dir der Fehler ist, der gerechnete Wert deutet darauf hin das dein Filter einfach zum Großteil dicht ist, das gleiche hatte ich auch mal bei meim 2l damals, schlechten Sprit erwischt und dann war er ständig am regenerieren, weil er innerhalb 200 km voll war( 38g) und auch anfangs recht schnell wieder frei, bis es dann soweit war das er garnicht mehr frei wurde und durchgehend im Regenerationsmodus war


    bei mir war aber in der Zeit auch der Differenzdruck wesentlich höher (ganz unten rechts) der schaut bei dir noch normal aus, allerdings bist du ja auch noch nicht soweit das er durchgehend regeneriert


    was bei dir definitiv nicht passt ist der gemessene Russwert, dieser wird hauptsächlich durch den Differenzdruck bestimmt, du könntest jetzt mal die beiden Schläuche die dort hingehen vom Sensor entfernen und mit nem dünnen Rohr verbinden, oder mit nem Stopsel/Schraube verschliessen


    dann hast nen Diffdruck von 0 und der gemessene Russwert sollte auch schön langsam auf 0 zurück gehen, wie hier



    Screenshot_20180913-071821.png


    der Diiferenzdruck fliest komischerweise in die Berechnung des gerechneten Russwert kaum mit ein, der Wert steigt also deswegen nicht schneller oder langsamer, zumindest beim 2l wars so, das wiederrum hat aber zur folge, wenn dein Filter wirklich dicht macht und er nicht regeneriert der Motor irgendwann in Notlauf geht, weil die Lambda Werte usw auch nicht mehr passen, dann mußt anhalten den Diff Sensor wieder anklemmen und Fehlerspeicher löschen



    was mir nicht gefällt ist, das der gemessene Russwert der hauptsächlich vom Differenzdrucksensor bestimmt wird so hoch ist, vielleicht kann uns da Peter sagen welcher Sensor oder Wert da noch in die Berechnung einfliest, oder macht dein Differenzdrucksensor auch solche Spitzen zwischendrin? aber die müsste man ja dann sehen


    also beobachte das mal weiter und mach viele Screenshots und stell die ein,



    und mach auf jeden Fall mal ne anständige Tour in einem Stück mit möglichst so um die 2500 Umdrehungen damit dein DPF wieder frei brennt, also gute Landstr oder Autobahn. nicht nur in der Stadt rumgurken


    wenn den Diffdrucksensor mal luftseitig abklemmst, und der Wert trotzdem auf ne hohe Zahl springt bzw der Russwert, dann könnte es ein Kabelproblem sein am Diffdrucksensor, aber dazu muß man das eben probieren und beobachten


    viel Erfolg beim Fehler suchen

  • Moin und Danke für eure Tipps/Ideen!


    Zum Thema freibrennen:


    Ich schaffe es i.d.R. jede RegernFahrt zu Ende zu bringen.
    Das von mir eingestellte Bild mit 100+20% entsteht sehr oft.
    Beispiel : ich stelle den Wagen abends mit (gemessener Wert) 29gr ab. Morgens beim Start gibt er mir aber (gemessen) 38gr raus. Das verursacht dass der Balken sofort auf über 100% steigt und ne Regeneration beginnt.


    Nach kurzer Fahrt sinkt der gemessene Wert schon auf die Hälfte (nach vlt 2km!), der berechnete Wert (100+20 in diesem Beispiel) braucht aber schon rd 20min Fahrt (die er auch bekommt!)


    Nach VW Aussage ist mein DPF frei und in Ordnung.


    Ich sehe das so, dass der gemessene Wert 'spinnt'. Und dadurch natürlich eine vielleicht viel zu frühe RegernFahrt anschiebt. Das erklärt auch warum der DPF dann doch schon so schnell wieder frei wird.


    Anderer Gedanke, - steckt da irgendeine Elektronik hinter, die den vom Sensor gelieferten Wert falsch interpretiert..? Immerhin hab ich ja schon 2x den Sensor neu bekommen....


    Ich probiere (noch) nicht das selber herauszufinden, da VW den Wagen nächste Woche nochmal haben will um zum dritten Mal den Sensor auszutauschen.


    Ich habe mir jz mal die torque App geschnappt und Fehler ausgelesen, Bild anbei.


    Was mich aber tierisch nervt, ist, dasddas ein Nutzfahrzeug ist welches ich definitiv als solches brauche und das einfach 'laufen muss'. Wieviele Gärtnereien etc fahren den Wagen und achten sicherlich nicht auf eine RegernFahrt alle 200km! Und hier in HH ist nun mal überwiegend Stadtverkehr angesagt (ich habs da noch gut da ich jd Tag 2x ca. 20km Landstraße brettern kann)..


    Grüße


    Jan

  • DANKE! Das ist ja ein himmelhoher Unterschied!!!!!
    Also stimmt da entweder mit dem Sensor was nicht oder mit der 'Art der Beladung' des DPF ist was sauer...
    Wobei ich das mit Sensor hoffentlich nächste Woche ausschließen sollte (nach erneuter Erneuerung).
    Kann man dieses NOX update wieder runter nehmen??? So dass ich auf deinem Stand bin? Ich kann es nicht belegen aber seit dem update wurde es nicht besser...
    Oder kackt da noch irgend ein Steuergerät ab und würfelt gemessene Werte...?


    Hmm.


    Ich hab Dienstag Termin beim Freundlichen. Bleibe gespannt pessimistisch....
    :eek:

  • Moin in die Runde!


    Ich versuchs nocmal:
    VW hat den Sensor jz zum 3ten mal erneuert.
    Ergebnis:
    Lampe ist zwar aus, aberwas ich mit dongel und app lese, verwirrt mich immer noch.
    Unten eine Bilderreihe, mal auf Km Stand achten!


    Ab ca 30gr (gemessener Rußwert) springt die Messung unwillkürlich hoch und runter. Dabei kann es auch vorkommen dass der Wert mal auf 37(und mehr) ansteigt. Was zur Folge hat, dass sofort eine Regeneration angeschoben wird.
    Regeneriert er dann fällt innerhalb
    von 2km der gemessene Wert auf die Hälfte und weniger!!
    Das ist doch nicht normal???
    Ist das vlt ein Problem vom Steuergerät? Ich hab auch schon davon gehört dass der DPF 'ungleich' geladen wird.... Würde das Springen der Messwerte aber nicht erklären...


    Noch irgendwelche Ideen...?

  • Hallo



    regeneriert er dann fällt innerhalb
    von 2km der gemessene Wert auf die Hälfte und weniger!!
    Das ist doch nicht normal???


    das ist definitiv nicht normal, ich habs ja glaub ich schonmal gesagt, irgendwo hast du nen Wackelkontakt drin


    allein wie zackig deine Kurven sind,


    gemessen.jpg


    das schliesst darauf das da irgendwo ne Unterbrechung oder ein zeitweiliger Kurzschluß ist, so das irgend ein Sensor viel zu wenig oder viel zu viel anzeigt





    wenn dir meine Daten anschaust


    bei 38,85 hat er auf 100% umgeschalten,


    Reg 100% erreicht.jpg


    bei 39,00 hat er die Regeneration eingeschalten


    Reg begonnen.jpg


    und nach 47 km war er fertig und bei 7,60 bzw 19%


    Reg beendet.jpg


    und jetzt schau dir die Kurven an wie gleichmässig die bergab gehen


    anfangs ist ein kleiner Sprung drin, aber auch nicht so senkrecht wie bei dir,


    schon etwas schräg die Linie, da ging es ein längeres Stück bergab, und ohne Gas geben, geht er solange er noch heiß genug ist dann rasant nach unten, aber dann ging die Kurve wieder flach und gleichmässig nach unten


    und mein gemessener Wert ist immer deutlich UNTER dem gerechneten, aber niemals drüber wie bei Dir


    SO MUSS DAS AUSSEHEN, auch wenn die Werte steigen


    zeig das den Unfähigen in deiner Werkstatt, die sollen sich mitm Tester ins Auto setzen und du fährst und der beobachtet die Werte, irgend einer hat da Aussetzer oder macht Sprünge, die sieht man ja ganz deutlich an der Grafik bei dir geht wie ne Treppe nicht wie ne Rampe



    was natürlich auch sein kann das dein DPF zu ist, wie damals bei meim 2l mal, aber dagegen spricht eigentlich dein Differenzdruck, der ist auch nicht höher als bei mir, aber dein gemessener Wert ist viel zu hoch, du bist gemessen teils höher als wie gerechnet, das darf nicht sein


    ich hatte es schonmal gesagt, klemm den Differenzdrucksensor Luftseitig ab, dann muss der gemessene Wert auf 0 gehen, geht er das nicht, hat der Differenzdrucksensor ne Macke oder dein Steuergerät ne Macke oder wie schonmal gesagt irgend ein Kabel nen zeitweiligen Kurzschluss bzw Unterbrechung, auf jeden Fall ist irgendwas defekt


    Du kannst auch nen andern Diff Sensor nehmen, das spart die Schläuche ab zu machen und verschliessen, dann mußt nur das Kabel von deinem an den andern anstecken, dann muß der Druck null sein, und der gemessene Wert muß auch auf 0 gehen, dann regeneriert er nur noch nach dem gerechnetem Wert


    deiner regeneriert mal nach dem gerechnetem, dann wieder nach dem gemessenem, das ist das Problem


    wenn er mit nem andern Diffsensor auf 0 geht und auch stabil bleibt, dann tausch ihn komplett gegen deinen Sensor, dann hat der vermutlich den Fehler, dann sollte der gemessene Wert auch wieder immer unter dem gerechnetem bleiben



    wenn das hier nicht kapierst, ich kann dich auch mal anrufen und wir gehen das live am Auto durch


    oder druck dir das hier aus und zeigs dem Mechaniker, aber die glauben ja meist niemand anderem, weil sie sind ja die tollen Mechaniker die alles wissen, (aber oft nichts können)


    Gruß Mani

  • VIELEN DANK MANI!!!!!!!!


    Ich werde das tatsächlich ausdrucken und mal vorlegen. Dran rum basteln wollte ich erstmal nicht da das ja alles noch auf Kulanz geht. Und nacher heißt es..... Blablabla... :)


    Vielleicht sollte ich ja auch mal den Freundlichen wechseln..


    Schöne Woche noch!


    Jan

  • naja, wenn du mal die Schläuche abziehst und entweder dicht machst oder mit nem Stückchen Rohr verbindest, oder nen andern Diffdrucksensor ansteckst merkt das niemand, aber dann weißt wenigstens ob der Fehler im Kabel vom Diff Sensor liegt oder der Sensor selbst


    das hilft dann schonmal sehr beim argumentieren gegenüber der Werkstatt


    wenn dich auf deine unfähige Werkstatt verlässt, dann bist anscheinend verlassen




    meiner hat heute auch wieder regeneriert, nach gut 600 km angefangen und nach 30 km war er fertig diesmal


    schöne gleichmässige Kurve die runter geht


    Heute.jpg


  • Moin in die Runde, hallo Mani!


    Kurzes update von meiner Kontrolleuchte...
    Wagen war bei VW mit der Bitte ALLE Leitungen und Sensoren zu überprüfen.
    Das haben die auch gemacht, es wurde auf Verdacht noch der Sensor nach dem DPF erneuert. Das alles auf Kulanz. Und das war schon der angenehme Teil.....
    Nach sensationellen 20min ging die Lampe wieder an!
    VW wird daswohl alles jz zum Hersteller bzw Werk weiterleiten. Bin gespannt was dabei rauskommt....


    Nur so als Info...


    Danke für eure Anteilnahme....


    Jan

  • Moin in die Runde,


    wollte mal Fragen ob es zu diesem Thema schon Neuigkeiten gibt.


    Hab gerade ein ähnliches Problem.


    Anfangs Motorkontrollleuchte, dann wurde der Sensor 4 auf Verdacht getauscht.
    Nach 2 Tagen kam die Meldung wieder. Dann stand er erstmal wieder in der Werkstatt.
    Dann kam die Nachricht man sollte den DPF von Werk tauschen, zum Glück auf Kulanz.
    Man könnte aber nichts erkennen wieso er defekt sein sollte, war noch ziemlich sauber...



    So nun gehts weiter...
    Seid dem neuen DPF Regeneriert er ca. alle 200km.
    Dann war er nochmal dort, nochmals ne Regenration durchgeführt und alle Schläuche kontrolliert... aber nix kam bei raus. Seid dem hört man nix mehr vom VW Haus, obwohl Sie weiter nachfragen wollten im Werk.


    Hat jemand noch ne idee?


    Mir ist aufgefallen das bei langem Berg ab rollen, Sprich ohne gas geben, der gemessene Rußwert steigt.
    Ist das normal? Ebenso geht der Diff.Druck vom DPF hoch. Sobald man aufs Pedal tritt geht er runter.
    Klar wird beim rollen der DPF kalt und filtert besser, aber darf dann der Rußwert um bis zu 5g steigen?


    Wohn im Odenwald und da isses nunmal hügling. Und bei einer Fahrt von einfach 35 bis 40km sollte das auch ausreichend sein(täglich so um die 80 bis 90km).
    Hinzu kommen auch Hängerfahrten und hier ist das Phänomen das selbe...


    Ach und jede Regeneration wird zu Ende gefahren!


    Danke und Gruß
    Philipp

  • Hallo


    bei dir passt der gemessene Wert nicht, vergleich das mal mit meinen Screenshots oder den von anderen


    der kalkulierte Wert ist in der Regel 4-10 mal so hoch wie der gemessene, bei dir ist es umgekehrt


    entweder ist der Diffdrucksensor im Eimer oder irgend was anderes, oder der DPF wirklich dicht


    aber bei allen Autos die wir hier schon hatten, war der gemessene Wert immer viel niedriger als der kalkulierte

  • Mosche,


    Ja das ist mir auch schon aufgefallen und der DPF kann nicht dicht sein.
    Ist ja erst seid ca 3tkm ein neuer drin.


    Wo sitzt denn genau der Diff. Sensor?
    Dann schau ich da mal nach und messe den Differenzdruck mal mit das anderem.


    Danke

  • Kommt mir irgendwie bekannt vor: MKL war fast eineinhalb Jahr lang an ohne dass VW die gelöscht bekam. Lange story. DPF war auch im Gespräch, er war es aber nicht. Es wurden div. Sensoren, Kabelbäume und Bauteile gewechselt. Ergebnis: Lampe (noch) aus. Regeneration fast normal. Aber mein gemessener Russwert ist wie bei dir immer sehr hoch.
    Hast du den konkreten Fehlercode?


    Sonst gerne per PN weiter. Ist (bei mir) nicht in 3 Sätzen zu schreiben....


    An die Profis: Kann VW vielleicht 'meinen Verlauf' einsehen um an Tipps /Ideen zu kommen was die Reparatur angeht? Ich weiß mittlerweile nicht mehr alles auswendig....

  • Danke für dein Angebot, werde ich bestimmt mal darauf zurückgreifen.


    Nein habe kein Fehlercode, aber trotzdem sind 150 bis 200km bis zur nächsten Regeneration zu wenig.
    Gerade wenn man auch mal Buckel hoch fährt...


    Liegt es ggf. einfach am Motor?
    Das die Probleme eher beim der 204ps Variante auftreten :huh:


    Aber warum steigt der Differenzdruck, über den DPF, beim rollen an?
    Liegt doch da bestimmt am AGR Ventil oder?

  • Quote

    Aber warum steigt der Differenzdruck, über den DPF, beim rollen an?
    Liegt doch da bestimmt am AGR Ventil oder?


    Also mitm AGR hat das nichts zu tun, der Diffferenzdruck wird direkt am DPF davor und danach abgenommen, da ist es vollkommen egal was das AGR macht


    aber ich habs vorhin mal bei mir probiert, is bei mir auch manchmal so das er beim Gas weg nehmen steigt, das scheint ein Programmierfehler zu sein, sobald das Gaspedal auch nur minimal antippst fällt er wieder


    klar, bergauf produzierst mehr Ruß, aber beim runter fahren nicht, wenn da aber der Diff druck trotzdem steigt, steigt auch der gemessene Eintrag und somit regeneriert er eher


    achte mal drauf und tip das Gaspedal minimal an, dann sollte er auch bergab fallen und nicht so häufig regenerieren


  • Also das mit dem Antippen funktioniert so lange bis ich wieder vom Gas gehe, ob kurz oder etwas länger.
    Danach steigt der Diffferenzdruck wieder aufs doppelte an.
    Sprich von 25 auf 50 oder von 45 auf 90...


    Aber sowieso wird des Diffferenzdruck höher wenn man nur rollt...