Pure Verzweiflung Motorkontrolleuchte

  • Moin Amaroker


    Kurze Eckdaten zu meinem Wolf
    2.0 BITDI 132KW 4Motion Automat 134000 KM BJ 06/13


    Zu unserem Problem
    Der Wolf wirft mir in unregelmäßigen Abständen 80-600 KM die MKL an das seid etwa 9 Monaten
    Sonst weiter nichts
    Kein Motornotlauf keine DPF Lampe oder Glühwedel etc.
    Er läuft völlig normal
    Einzig der Spritverbrauch ist was gestiegen im Drittel Mix auf etwa 11.5l, schiebe ich aber auf die Cooper STT
    Ich habe den Fehler mit VCDS auslesen lassen der da wäre


    12306 Partikelfilter Bank 1
    P2002 00 [237] Fehlfunktion


    Desweitern gab es einen, wonach der Gegendruck zu niedrig war, den genauen Code weiss ich nicht mehr.


    Getauscht wurde bisher
    Alle Temperatur Sensoren
    Lamda Sonde
    DDS
    Es wurde das Regenerationsprogramm von VW durchgeführt und auch beendet
    Es wurde eine Chemische Reinigung durchgeführt
    Der Beladungsstand liegt bei 20 %


    Das ganze hat jetzt schon bischen was gekostet und nach all diesen Fehlreperaturen wollen die mir jetzt den Partikelfilter tauschen
    Kostenpunkt um 2000


    Ich bin Dankbar für eventuelle änliche Erfahrungen und oder Lösungsansätze


    Danke euch


    Dirk

  • Hallo


    da hat die Werkstatt wieder mal einen gefunden als Versuchskaninchen, spielen wir mal wieder lustiges Teiletauschen auf Kosten des Kunden


    die Fehlercodes bedeuten ganz einfach das der Filter dicht ist, das kann man auch mitm VCDS oder jedem andern guten Tester sofort feststellen, dazu muss man sich nur den Wert vom Differenzdrucksensor anschaun, ist der im Standgas schon weit über 10 dann ist der Filter dicht


    ich hab das auch schon alles durch, die Kurzfassung kannst hier nachlesen


    https://amaroker.de/Thread-Dpf…hte-an?pid=35986#pid35986



    Ich kann dir nur empfehlen, besorg dir nen guten gebrauchten und verkauf deinen in ebay, auch defekte DPF sind gesucht, gibt einige die so nen toten DPF drin haben, kein DPF keine Probleme


    wenn du nen Gabelschlüsselsatz besitzt und nen kleinen Ratschenkasten dann ist der Tausch kein Problem


    oder ne freie Werkstatt suchen, wenn selbst nicht schrauben magst/kannst


    Gruß Mani


  • Kann ich unterschreiben.

  • Moin, ich hatte das Problem auch....


    Genau dasselbe Spiel, mit der chemischen Reinigung und der Öfteren Zwangsgeneration haben die netten Werkstattmenschen meinen DPF gekillt.


    Wir wollten den ausbrennen lassen da kann mit dann beim Ausbau die Hälfte entgegen gefallen....

  • Also wenn ich das jetzt aber als Mech so lese... Auch wenn mich dafür sicher niemand mag. Aber Mechaniker haben den DPF kaputt regeneriert? Wenn der DPF ständig so überladen ist, dass er zwangsregeneriert werden muss, sollte man eher das eigene Fahrverhalten überdenken als Mechanikern Schuld daran zu geben, dass sie die einzige Rettungsmöglichkeit nutzen.


    Und zu den leergeräumten DPFs... Will ich nur mal darauf hinweisen, dass damit nicht nur die Betriebserlaubnis sondern auch die Steuerklasse erlischt. (Steuerbetrug/Hinterziehung gibt das dann. Mag der Staat garnicht) Wir leben in Zeiten wo Ämter und co überall ihre Ohren haben. In Foren würde ich das nicht rumposaunen.


    Schon seltsam was man über Mechaniker so liest. Klar sind nicht alle perfekt aber wir haben Richtzeiten und Teilepreise von VW so vorgegeben. Da gibts nichts dran zu rütteln, ausser ihr beschwert euch bei VW direkt.


    Entschuldige bitte, dass ich da so abweiche Dirk. Aber ohne selbst das Auto und Messwerte vor mir zu haben ist das eben nur ins blaue Raten.


    Gruss Peter

  • Muss mich zu dem Thema auch mal äußern.


    Habe meinen Rok (neues Modell) 2017 als Neuwagen gekauft.
    Hatte im ersten Monat bereits das erste mal die Katalysator Lampe an und das während der Fahrt und war da schon ca. 30km unterwegs.
    Davor bin ich 630 km vom Süden in den Norden gefahren und wieder zurück (Urlaub). Im Endeffekt wurde die Lamdasonde getauscht.


    Ende 2018 dann auch wieder Katalysator und Motorkontrollleuchte (Defekt: Rußpartikelfilter).
    In der Werkstatt wurde dann direkt der Fehler auf mich geschoben. Ich würde das Auto falsch fahren (Kurzstrecken).
    Was nicht stimmt. Zumal gibt es in meinem Familien, Freunden und Bekanntenkreis sehr viele Dieselfahrer und die fahren weniger Kilometer wie ich und hatten noch nie mit dem Rußpartikelfilter zu tun.
    Mit meinem Tiguan (Diesel) hatte ich 6 Jahre lang auch keine Probleme und bin sogar weniger gefahren. Der Rok macht einfach mehr Spaß :)


    Anfang 2019 ging es dann gerade weiter und letztendlich haben Sie den Rußpartikelfilter (ca 2.000,00 €) auf Garantie getauscht.
    Angeblich sollte dieser eingeschickt werden, um zu prüfen ob es ein Defekt oder einfach zugesetzt ist. Habe hierzu nie eine Rückmeldung bekommen.
    Gehe auch nicht davon aus, dass hier etwas unternommen wurde.


    Bis vor 2 Wochen hatte ich dann Ruhe. Plötzlich ist wieder die Katalysatorlampe angegangen. Bin dann direkt 145km auf die Autobahn und habe den Filter "frei gefahren".
    Lampe wieder aus.
    Dann vor 1 Woche Motorkontrollleuchte. Ob das jetzt auch wieder mit dem Rußpartikelfilter zusammenhängt .... keine Ahnung.
    Die Lampe war zwei Tage an. Am dritten bin ich zur Werkstatt sie war aber schon wieder aus. Wurde wieder heim geschickt. Keine Lampe - kein Fehler ....! Ok... dachte man könnte den Fehler trotzdem auslesen.
    Die Werksatt ist wohl Land unter.... spricht ja nicht gerade für VW.


    Ich bin gespannt wie es bei mir weitergeht, bin aber doch beruhigt, dass ich nicht die Einzige mit den Problemen bin..... trotzdem alles ärgerlich...vorallem die Zeit die drauf geht, wenn der Rok in der Werkstatt ist.

  • Ich kann nur jedem empfehlen, kauft euch nen OBD Dongle für 5 € und ladet euch die DPF und die Torque App runter, dann habt ihr den Zustand vom DPF immer im Blick und mit Torque kann man die Fehler auslesen und löschen, und die Werkstatt kann euch kein Schmarrn erzählen


  • Ich kann nur jedem empfehlen, kauft euch nen OBD Dongle für 5 € und ladet euch die DPF und die Torque App runter, dann habt ihr den Zustand vom DPF immer im Blick und mit Torque kann man die Fehler auslesen und löschen, und die Werkstatt kann euch kein Schmarrn erzählen


    Kann die Werkstatt sehen, wenn man selbst ausliest bzw. Fehler löscht??
    Hat letzt ein Bekannter von mir gemeint, dass man das innerhalb der Garantie lieber nicht machen sollte, weil die Werkstatt dann meckern könnte...


    Hast du einen Link, wo man den Dongle bestellen kann?


    Danke und Gruß

  • einfach im ebay, gibts hunderte


    ich hab so einen, hat damals 5 € gekostet


    https://www.china-gadgets.de/bluetooth-obd-2-dongle/


    das sind die apps dazu
    https://play.google.com/store/…rg.prowl.torquefree&hl=de
    https://play.google.com/store/…om.applagapp.vagdpf&hl=de


    sind beide Frei, die Bezahlversion kann halt mehr, besonders bei Torque


    die paar Euro rentieren sich auf jeden Fall, jede Fahrt zur Werkstatt kostet schon mehr




    die Werkstatt kann nur sehen wenn sie nachschauen wann der Fehlerspeicher das letzte Mal gelöscht wurde, aber nicht warum und von wem


    dann wars halt der ADAC oder ein anderer Händler bei dem schon gefragt hast


    man muß denen ja nicht alles sagen


  • Alles klar. Danke Dir :)

  • Es gibt die VAG DPF free (für android)um zu testen. Sind aber keine sehr detaillierten Angaben abrufbar. Sollte auch in Kaufversion/ Beschreibung drauf hingewiesen sein...

  • Hallo zusammen ich bin neu hier.



    Thema VAG app- ich hab den Eindruck dass die App den Motor nicht unterstützt- hat das schon Mal jemand mit dem V6 mit 258 PS ans laufen bekommen?


    Ich finde den engine Code nicht in der Liste.


    Viele Grüße